Kultursommer Nordhessen in der Stadthalle

Der Kultursommer Nordhessen hat heute Abend in der Stadthalle Kassel das National Youth Orchestra Canada (NYO Canada) unter der Leitung von Jonathan Darlington (vorne in Bildmitte ) zu Gast. Als Solist am Horn spielte eben vor der Pause Martin Mangrum (im Bild vorne links) beim „Konzert für Horn und Orchester Nr. 2 Es-Dur“ von Richard Strauss. Morgen Abend ab 19.30 Uhr findet in der Stadthalle das letzte Konzert zum Kultursommer Nordhessen 2018 statt: Es spielt das Nationaal Jeugd Orkest (NJO) aus den Niederlanden.

„Das Licht dieser Welt“ im Kulturzelt

„Das Licht dieser Welt“, so heißt das neue Album von Gisbert zu Knyphausen (im Bild), das er heute Abend im Kulturzelt den Zuhörern präsentiert. Morgen am Samstag fängt es mal etwas früher im Kulturzelt an: Um 16:30 Uhr gibt es was für Kinder ab 3 Jahren: „Deine Freunde“ bieten tolle Kindermusik mit dem Programmtitel: Keine Märchen.

Stadtreiniger unterwegs

Hier mal ein Dank an alle Müllwerker, die bei den warmen Temperaturen in Kassel unterwegs sind, um den Müll abzuholen. Wie hier (im Bild v.l.) Tobias Hupe und Sascha Borchert, die im Lahnweg in Wilhelmshöhe die Biotonnen (bei der Hitze ist der Biomüll bestimmt kein Vergnügen..) mit ihrem Niederflur Econic Müllwagen / Waschwagen leeren und waschen. Das Thema „Plastiktüten im Biomüll“ ist morgen in der HNA zu lesen.

Rock aus Kroatien im K19

Zwei Bands aus Kroatien sind zur Zeit in Deutschland auf Konzerttour  unterwegs und sie treten gleich, nach einiger Verspätung, (der Tourbus stand auf der Autobahn im Stau) im K19 auf. Während die Band „Nailed In“ (spielen Rock N‘ Roll) eben noch beim Soundcheck war (siehe 2. Bild), machen die Bandmitglieder von „Malisa Bahat“ (Screamo) draußen vor dem K19 fürs Foto etwas Spaß (1. Bild). Wer also noch nichts vor hat, einfach noch schnell zum K19! Nailed In startet den Konzertabend.

Shout Out Louds

Hier mal ein Blick ins Kulturzelt, in der die schwedische Indie-Pop Band „Shout Out Louds“ mit ihrer Musik gut in die sommerliche Atmosphäre passt. Die Band besteht aus (1. Bild, v.l.): Ted Malmros (Bass), Eric Edman (Schlagzeug), Adam Olenius (Gesang, Gitarre), Bebban Stenborg (Keyboard, Gesang), Carl von Arbin (Gitarre). Der Hauptsänger Adam Olenius (2. Bild vorne) erinnert von seiner Stimme her ein wenig an den The Cure Sänger Robert Smith, die Musik lässt sich aber eher in den Bereich Indiefolk-Pop einordnen. Den Konzertbesuchern gefällts. Morgen tritt übrigens ab 19.30 Uhr die Band „Kensington“ aus den Niederlanden auf.

Neuzugänge FSC Lohfelden

Im Nordhessenstadion in Lohfelden findet gerade die Mannschaftsvorstellung der Fußballmannschaft des FSC Lohfelden für die neue Saison statt. Darunter sind auch die Neuzugänge (im Bild): Hintere Reihe v.l.: Ludger Krull (Co-Trainer), Christian Guthof, Malte Bandowski, Kristian Noja, Tjarde Bandowski, Trainer Alfons Noja.
Vorne v.l.: Julian Berninger-Bosshammer, Maximilian Zunker (Torwart), David Lensch und Admir Saric. Willkommen beim FSC Lohfelden!

Escape und Migration im Dock 4

Heute Abend um 19 Uhr präsentieren Jugendliche aus Griechenland, Italien, Polen, Spanien und Deutschland, die in den letzten Tagen im Rahmen der „Internationalen Jugendbegegnung“ Gesangs-, Tanz- und Theater-Workshops (siehe Bilder) zum Thema „Escape und Migration – Über Leben in Europa“ in Kassel zusammen absolviert haben, ihre Projekt-Ergebnisse in der Halle des Dock 4. Mit viel Kreativität und Engagement haben sich die Workshop-Teilnehmer im Alter von 16-25 Jahren mit den Themen „Flucht“ und „Migration“ auseinander gesetzt und werden ihre Beobachtungen, Erfahrungen und Empfindungen zu dem Thema auf die Bühne bringen. Der Eintritt heute Abend ist frei, um Spenden wird gebeten.

Open-Air-Kino Dock 4

Wer heute Abend noch nichts vor hat und sich gerne einen guten Film anschauen möchte, dem kann ich das Open-Air-Kino am Dock 4 empfehlen. Bei den sommerlichen Temperauren läßt es sich abends im Innenhof des Kasseler Kulturhaus (hinter dem Fridericianum) gut aushalten. Heute Abend läuft ab 22.15 Uhr der Film „Tschick“, morgen Abend zur gleichen Zeit „Eine bretonische Liebe“. Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Alle Vorstellungen findet ihr hier.

Ausnahmezustand in Alte Brüderkirche

„Ausnahmenzustand“: so heißt der Titel aus der Musik-Kunst-Sprache-Reihe von „achtmal alte brüderkirche“. Im Bild v.l.: Eunhye Hwang (Performance), Ji-Youn Song (Klavier) und Uwe Jakubczyk (Sprache) präsentieren zusammen „ins Blaue“ (die Vasen/ Krüge sind dann Teil der Performance). In der angenehm temperierten Alten Brüderkirche sind noch einige Plätze frei. Übrigens geht danach die „achtmal alte Brüderkirche“-Reihe erstmal in die Sommerpause. Ab dem  9. September wird dann „für Marula“ mit Nina Osina, Kathi Seemann und Frank Bolz präsentiert.

Baumfrevel in der Nordstadt

Da braucht noch nicht mal ein teures Fahrrad an einem Baum angeschlossen zu sein, auch so sind aktuell zwei Bäume in der Nordstadt abgesägt worden. Beides Bäume auf öffentlichen Flächen: Bild 1 an der Niedervellmarer Straße am Kreuzungsbereich Bunsenstraße und beim 2. Bild am Geh- und Fahrradweg an der Ahna entlang am Grünstreifen hinter dem Kindergarten Ahnabreite. Unter Baumfrevel versteht man die unerlaubte absichtliche Beschädigung bzw. Fällung von Bäumen. Das Holz wird scheinbar nicht gebraucht, da der abgesägte obere Teil einfach liegen bleibt…

5+1 Programm

„5+1 Programm“, so heißt der Titel der heutigen Tanzaufführung in der SOZO Halle 2, Grüner Weg 15-17. Fünf Postgraduate Residenz KünstlerInnen aus der Tanzschule SOZO visions in motion zeigen in sechs Tanzstücken ihr Können, wie hier im Bild vorne: Stephanie Schmidt und links hinten: Huong Tran Thi Tam im 2. Stück: (L)on(e)ly Ones. Auch morgen, am Freitag wird ab 19.30 Uhr nochmals die Tanzaufführung gezeigt.

Bruchstück:2!

Ein sehr eindrucksvolles visuelles und tänzerisches Projekt: In der Halle im Kulturhaus Dock 4 wird in einer spielerischen Performance an den Schnittstellen zwischen Tanz (mit Marjam Henß) und bildender Kunst (Projektionen, Skulpturen…von Katrin Leitner) sich mit der Frage über Körper und Raum auseinander gesetzt. Heute ist die Premiere, wer sich diese experimentelle Performance mit dem Titel: „Bruchstück:2!“ noch anschauen möchte, hat dazu am nächsten Samstag, den 23.Juni ab 19 Uhr im Dock 4 die Möglichkeit.

Seite 1 von 30912345...102030...Letzte »