Einbruchsserie in Stadt und Kreis Kassel

Gestern sind Unbekannte in mehrere Wohnungen in Fuldabrück, Fuldatal, Niestetal und im Kasseler Stadtteil Wolfsanger eingedrungen. Die Täter waren jeweils durch eingeschlagene Fensterscheiben in die Räume eingebrochen. Die Polizei bittet nun um Hinweise auf den oder die Täter. Die Details zu den Verbrechen:  (mehr …)

Straßennamen: Metzelsteinstraße

Straßennamen verweisen in vielen Fällen ja auf Ereignisse, Gegenstände oder Personen, deren Zeit schon zurückliegt. Ähnlich ist es bei der Metzelsteinstraße im Stadtteil Wolfsanger/Hasenhecke. Sie ist laut Stadt nach einem nahegelegenen Bergrücken benannt. Im HNA-Regiowiki heißt es, dass der Metzelstein wenige hundert Meter östlich des sogenannten Opferbergs gelegen haben soll. In Urkunden wurde der Metzelstein demnach 1350 und 1351 genannt, erst als „meyzil stein“ und schließlich als Metzelstein.

Auto im Höheweg ausgebrannt

Um kurz nach Mitternacht hat im Höheweg in Wolfsanger ein Auto gebrannt. Laut Feuerwehr war diese erst zu einem Gebäudebrand gerufen worden. Anwohner hatten zwischen dem Reiterhof Ullrich und Ihringshausen einen Feuerschein entdeckt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass kein Haus, sondern ein Auto in Flammen stand. Der Halter des Fahrzeugs hatte seinen Wagen – einen Mercedes CLK älteren Baujahrs – dort geparkt, kann sich den Brand laut Polizei aber nicht erklären. Hinweise auf Brandstiftung gebe es bisher nicht. Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehr Kassel und die Freiwillige Feuerwehr Kassel-Wolfsanger. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Willkommen auf der Hasenhecke

Im Rahmen des Ferienprogramms gestalten heute zehn Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren am städtischen Jugendzentrum auf der Hasenhecke ein Schild, das die Menschen künftig im Quartier willkommen heißen soll. Das Graffiti-Projekt wird auf Initiative der Wohnstadt unter Anleitung der Graffiti-Künstler von KolorCube angeboten und soll die Identifikation mit dem Stadtteil stärken.

Straßennamen: Grenzweg

Am Stadtrand von Kassel, in den Stadtteilen Wolfsanger / Hasenhecke und Fasanenhof, liegt der Grenzweg – der seinen Namen tatsächlich wegen einer Grenze trägt. Die Rede ist von der Grenze zwischen Kassel und Fuldatal, genauer gesagt Ihringshausen. Wer im Stadtteil Wolfsanger / Hasenhecke in den Grenzweg einbiegt, folgt der Straße bis in den Stadtteil Fasanenhof. Von dort schließlich ist die Kasseler Stadtgrenze nur einen Steinwurf entfernt – womit der Grenzweg seinem Namen alle Ehre macht.

Straßennamen: Meierstraße

Sie könnte nach Millionen Deutscher Menschen benannt sein – erinnert aber an einen Herrn, der nicht Meier, sondern Meyer hieß: Die Rede ist von Freiherr Siegmund Ferdinand von Meyer, nach Angaben der Stadt Kassel 1807 geboren und 1888 verstorben. Ihm hat diese Straße ihren Namen zu verdanken. Freiherr Siegmund Ferdinand von Meyer war demnach hessischer Staatsminister und Staatsrat. Kennt ihr denn zufällig eine Familie Meier, die in der Meierstraße im Stadtteil Wolfsanger / Hasenhecke wohnt? Das wäre ja passend.

Wolfsanger: Ortsbeirat unzufrieden mit Blitzern

Der Ortsbeirat Wolfsanger-Hasenhecke bezweifelt die Effizienz der Blitzer des städtischen Ordnungsamts im Stadtteil. Auf dem Papier gingen Tempoverstöße zurück, er selbst habe eine andere Wahrnehmung, sagt Ortsvorsteher Helmuth Brehm. Sein Stellvertreter Holger Augustin (CDU) sagt, fast jeder zweite Autofahrer fahre zu schnell. Der Polizeibeamte hat – wie er berichtet – auf eigene Faust mit der Laserpistole gemessen. Stefano Virga, Fachgebietsleiter bei der Stadt, sagt, er freue sich über Tipps, an welchen Stellen effizienter gemessen werden kann.

Protest gegen hohe Anliegerbeiträge

Anwohner des Wolfsgrabens in Wolfsanger machen im Ortsbeirat ihrem Ärger über die angekündigten Anliegerbeiträge im Zuge der geplanten Sanierung des Wolfsgrabens und des Höhenwegs Luft. Die Rede ist von 1,3 Millionen Euro, die mit 40 Prozent auf Grundstücksbesitzer umgelegt werden sollen. Die Stadt müsse einen Nachlass gewähren, weil die Lärmbelästigung dort wegen eines Neubaugebiets unerträglich geworden sei.

Ortsbeirat Wolfsanger/ Hasenhecke: Tag der Erde

Der Tag der Erde am 23. April wird entlang der Wolfsangerstraße stattfinden. Da diese an einigen Stellen sehr eng wird, werden Nebenstraßen teilweise mit einbezogen. Außerdem müssten die Stände deutlich reduziert werden. Dennoch haben ansässige Vereine und Gewerbe bis 28. Februar die Möglichkeit, sich beim Umwelt- und Gartenamt zu bewerben.

Seite 1 von 4312345...102030...Letzte »