Die Bilder der Woche: Von der HNA-Blutspendeaktion bis zu den Wilhelmshöhe Open

Es war wieder einmal viel los in Kassel: In den Bildern der Woche haben wir für euch den Rückblick auf die Geschehnisse der letzten Tage. Mit dabei sind: Die Bauarbeiten am Stern, die HNA-Blutspendeaktion und die Wilhelmshöhe Open. (mehr …)

Großes Tennis in Wilhelmshöhe

Auf den Prinzenplätzen an der Burgfeldstraße wird bereits in der Mittagshitze großes Tennis geboten. Noch bis einschließlich Sonntag wird auf den Plätzen des KTC bei den Wilhelmshöhe Open um Weltranglistenpunkte gekämpft. Wer sich hier das eine oder andere Match anschauen möchte, der bekommt noch Tickets an der Tageskasse. Heute und morgen kostet der Eintritt 6 Euro, am Samstag und Sonntag zu den Halbfinals und den Endspielen jeweils 12 Euro, ein Wochenendticket gibt’s für 18 Euro. Heute wird hier noch bis mindestens 18 Uhr Tennis gespielt. 

Ab Sonntag wieder großes Tennis

Ab Sonntag (15. Juli) wird auf den Prinzenplätzen an der Burgfeldstraße wieder großes Tennis geboten, wenn hier die diesjährigen Wilhelmshöhe Open eröffnet werden. Das traditionelle Weltranglisten-Turnier auf den Plätzen des KTC Wilhelmshöhe geht bis zum 22. Juli – und nicht bis zum 27., wie es auf dem Banner an der Wigandstraße heißt. Der Eintritt zu den Qualifikationsspielen ist wie üblich frei. Alle Informationen rund um das Turnier gibt’s hier

Großes Tennis in Wilhelmshöhe 

Seit gestern laufen auf den Plätzen des KTC an der Burgfeldstraße die Wilhelmshöhe Open. Der Eintritt zu den Vorrundenspielen ist wie üblich frei, ab morgen, wenn die Spiele des Hauptfeldes beginnen, leider nicht mehr. Noch gibt es heute aber die Möglichkeit, bei freiem Eintritt großes Tennis zu sehen, wenn in Wilhelmshöhe um Weltranglistenpunkte gespielt wird. Jeden Augenblick dürften die letzten Partien des zweiten Turniertages beginnen. Die Wilhelmshöhe Open gehen noch bis zum 23. Juli. 

Vorbereitungen für Wilhelmshöhe Open laufen

Ab dem 16. Juli wird in Wilhelmshöhe wieder großes Tennis geboten, wenn an diesem Sonntag die Wilhelmshöhe Open beginnen. Bis zum 23. Juli wird auf den Plätzen des KTC in der Burgfeldstraße um Weltranglistenpunkte gespielt. Die Vorbereitungen laufen, ein Banner kündigt das Turnier an der Wigandstraße an. An den Tennisplätzen stehen bereits die Tribünen und auch das Gastro-Zelt wurde schon errichtet.

Wilhelmshöhe Open: Endspielteilnehmer stehen fest

Die nächsten Überraschungen bei den Wilhelmshöhe  Open: In den Einzel-Halbfinals des Tennis-Weltranglistenturniers setzten sich nicht der Ecuadorianer Giovanni Lapentti und der Dominikaner Jose Hernandez-Fernandez durch, sondern zwei deutsche Spieler. Julian Lenz  und Yannick Hanfmann bestreiten morgen an 14 Uhr auf der Anlage des KTC Bad Wilhelmshöhe das Endspiel. 

image

image

Die nächsten Überraschungen bei den Wilhelmshöhe  Open: In den Einzel-Halbfinals des Tennis-Weltranglistenturniers setzten sich nicht der Ecuadorianer Giovanni Lapentti und der Dominikaner Jose Hernandez-Fernandez durch, sondern zwei deutsche Spieler. Julian Lenz  und Yannick Hanfmann bestreiten morgen an 14 Uhr auf der Anlage des KTC Bad Wilhelmshöhe das Endspiel. 

image

image

Seite 1 von 3123