Abschiedskonzert von Anja Bihlmaier

Es ist ihr letztes Konzert als Erste Kapellmeisterin des Kasseler Staatsorchesters: Anja Bihlmaier dirigiert heute im Sinfoniekonzert in der Stadthalle ein rein französisches Programm mit Musik von Dukas, Ravel und Fauré. Klaviersolistin des Abends ist Martina Filjak. Trotz Rosenmontag: Die Stadthalle ist gut gefüllt.

Sinfoniekonzert mit Francesco Angelico

Einen Kontrast zu den Adventskonzerten dieser Tage bietet heute das Sinfoniekonzert des Staatsorchesters in der Kasseler Stadthalle. Unter der Leitung von Francesco Angelico spielen die Musiker erst Claude Debussys impressionistisches Meisterwerk „La Mer“ und danach die wuchtige zweite Sinfonie von Alfredo Casella – vor einem ausverkauften Saal.

Schlagzeugsolo in Joe‘s Garage 

Schlagzeug-Klinik mit Randy Black is back… In seiner mehr als 30-jährigen Karriere hat der kanadische Schlagzeuger Platten und Tourneen mit zahlreichen bekannten Künstlern gemacht. Die eindrucksvolle Liste umfasst unter anderem: Alice Cooper, Paul Rodgers, Uriah Heep, Midge Ure, W.A.S.P., Primal Fear, Annihilator, Bif Naked, Destruction, Bonnie Tyler, Joe Lynn Turner, Kim Wilde, Marco Mendoza, Skew Siskin, DuskMachine, Striker…Es ist laut, aber soooooo cool

  • Schlagwörter:

Patrik Ringborgs Abschiedskonzert

Mit der monumentalen 3. Sinfonie von Gustav Mahler hatte Patrik Ringborg vor zehn Jahren seinen Einstand als Generalmusikdirektor in Kassel gegeben. Heute verabschiedet er sich mit demselben Werk vom Kasseler Publikum. In der ausverkauften Stadthalle herrscht vor Konzertbeginn gespannte Erwartung. Nach dem Konzert gib Oberbürgermeister Hilgen einen Empfang für geladene Gäste zu Ehren des scheidenden Dirigenten.

Karfreitagskonzert mit Blick in die Antike

„Hellenische“ Trauer ist heute das Karfreitagskonzert des Staatsorchesters in der ausverkauften Kasseler Stadthalle überschrieben. Kompositionen von Hugo Wolf, Hector Berlioz und Samuel Barber  zu antiken Stoffen sind zu hören, dazu die 7. Sinfonie von Jean Sibelius. Solistin ist die in Kassel hoch geschätzte Sopranistin Kelly Cae Hogan (Foto), dirigieren wird Generalmusikdirektor Patrik Ringborg.

Kontrabass virtuos

So virtuos hat man einen Kontrabass selten gehört: Im Sinfoniekonzert des Staatsorchesters unter der Leitung von Anja Bihlmaier führte Gastsolist Ödön Rácz aus Wien vor, was ein Könner der Bassgeige auch an hohen Tönen und rasenden Läufen entlocken kann. Das Bass-Konzert von Sergej Koussevitsky war schon toll, doch dann folgte eine atemberaubende Zugabe von Bottesini – und der Saal tobte. Nach der Pause geht es mit der Suite „Scheherazade“ von Rimsky-Korsakow weiter.

Angelico dirigiert Staatsorchester 

Der italienische Dirigent Francesco Angelico (39) stellt sich heute im Sinfoniekonzert des Staatsorchesters in der ausverkauften Stadthalle als Kandidat für den Posten des Generalmusikdirektors  vor. Auf dem Programm stehen Werke von Brahms und Dvořák. Solisten sind Razvan Hamza (Violine) und Eugene Lifschitz (Violoncello).

Thalbachs gesungener Dank für Jacob-Grimm-Preis

Sie sei keine Sprachschöpferin, sondern eine Sprachkünstlerin „aus zweiter Hand“, sagte die Schauspielerin Katharina Thalbach, als sie im Blauen Saal der Stadthalle den Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache entgegennahm. Deshalb bezauberte die große Darstellerin die Festgäste mit vorgetragenen Gedichten und Liedern, zuletzt mit  Bertolt Brechts Kinderhymne „Anmut sparet nicht noch Mühe“. Zuvor hatte Linken-Politiker  Gregor Gysi Katharina Thalbach gewürdigt. Weitere Preise wurden für Dialektforschung und Sprachförderung  von Migrantenkindern vergeben.

Katharina Thalbach mit Jacob-Grimm-Preis geehrt

Sie gehört zu den bekanntesten Schauspielerinnen und Regisseurinnen Deutschlands: Katharina Thalbach (62). Heute bekommt sie in der Kasseler Stadthalle den Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache. Vor der Verleihung sagte sie: „Ich fühle mich sehr geehrt, und ich bin auch ein Fan von Jacob Grimm, in dessen Schriften ich oft nachschlage.“

Seite 1 von 712345...Letzte »