Technischer Defekt: Tram-Verkehr an Weserspitze blockiert

Tram-Fahrer, die aktuell in die Innenstadt möchten, brauchen auf den Linien 3, 6 und 7 etwas Geduld. Gegen 15.30 Uhr ist ein Fahrzeug der Linie 7 an der Haltestelle Weserspitze gestrandet. Dort gibt es einen technischen Defekt, bestätigt uns KVG-Sprecherin Heidi Hamdad. Aktuell ist der Verkehr in beiden Richtungen beeinflusst, denn auch die Gegenrichtung musste den Verkehr vorläufig einstellen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist zwischen Ihringshäuser Straße – Klinikum – Altmarkt und zurück eingerichtet. Wie lange die Strecke blockiert ist, ist aktuell nicht absehbar.

Oh je!

Der Liter Super über 1,50 Euro? Das schmälert so ein klein wenig die Vorfreude auf das Wochenende, ins Auto setzen, Dach auf oder Fensterscheiben runter und „Sweet child o‘ mine“, „Even flow“ oder „Dont stop believin'“ hören…

Hausfest im Stadtteilzentrum Wesertor

Morgen findet im Stadtteilzentrum Wesertor ein Hausfest zur Feier des fünf-jährigen Bestehens statt. Passend zum Motto „Fünf“ werden fünf Bands spielen, sowie fünf Cocktails und Gerichte serviert. Außerdem wird es einen Flohmarkt und ein Kinderangebot geben. Darüber hinaus werden an zwei Ständen verschiedene Produkte wie Taschen, Hüte und auch Kleidung angeboten, die aus recycelten Stoffen hergestellt worden sind. Unter anderem hat Rajaa (m.) an diesen Produkten mitgewirkt. Auch Jeanette und Tanja (r.), Koordinatorin der Gemeinwesensarbeit und Mit-Organisatorin des Fests, sind derzeit mit Vorbereitungen für den morgigen Tag beschäftigt. Wer vorbeischauen möchte ist herzlich dazu eingeladen. Die Feierlichkeiten finden von 15 bis 20 Uhr statt.

Bolzturnier an der Weserspitze

Auf dem Sportplatz der Carl-Schomburg-Schule hat so eben ein Fußballturnier für Jugendliche begonnen. Das Besondere daran sind die Regeln: für unfaires Verhalten gibt es Punktabzug. Das heißt, gewinnt ein Team 3:0, leistet sich aber drei mal eine unfaire Aktion, geht das Spiel 0:0 aus. Auch Schiedsrichter gibt es nicht, sondern zwei Spielbeobachter. Ob es am Ende also ein Elfmeter war oder nicht, machen die beiden Mannschaften unter sich aus. Genau diese Regeln erläutert Mit-Organisator Yannick Müller auf dem Foto.

Übrigens: Die Spiele zwischen den sechs Teams werden gefilmt und später auf den eigenen YouTube-Kanal hochgeladen. Auch andere medieninteressierte Jugendliche dürfen mit ihren Kameras und Handys vorbeikommen, um ein paar Schnappschüsse zu schießen oder Filmchen zu drehen. Die Streetbolzer helfen anschließend gerne beim Schneiden und Bearbeiten.

Küche für Alle

Falls ihr dabei mitmachen wollt Lebensmittel zu retten, seid ihr herzlich willkommen bei der „Küche für Alle“ von Foodsharing Kassel. Bis 22 Uhr könnt ihr zum Stadtteilzentrum Wesertor kommen und die geretteten Lebensmittel mitschneiden, welche morgen beim Tag der Erde in der Nordstadt verarbeitet werden. Anschließend wird gemeinsam gegessen.

Störung auf Tramlinie 6

Wie KVG-Sprecher Ingo Pijanka soeben mitteilte, gibt es derzeit eine Störung auf der Tramlinie 6 zwischen Weserspitze und Wolfsanger. Derzeit fahren in beiden Richtungen keine Trams. Grund dafür sei eine Eisenplatte, die zu nah an den Schienen liegt, sodass manche Trams daran entlang kratzen würden. In der Fuldatalstraße gibt es derzeit eine Baustelle. Laut Pijanka ist die Platte wohl während der Arbeiten unbedacht zu nah an den Schienen abgelegt worden. Zwischen Weserspitze und Wolfsanger fahren ersatzweise nun Busse. Wie lange das so bleibt, ist noch unklar.

Hörsport für Jedermann

Die Spielerinnen des TMV (Turnmusikverein) Kerstin Röhn (links) und Elisabeth Flämig laden ein zum musikalischen Zusammensein im Stadtteilzentrum Wesertor. Die beiden arbeiten sich eine Stunde durch verschiedene Genre wie Pop und Klassik und nutzen mehrere Instrumente. Dabei wird zum mitmachen eingeladen. Für Kinder ist der Eintritt wie immer frei und Erwachsene zahlen fünf Euro. Was demnächst noch im Stadtteilzentrum los ist seht ihr hier.

Fußgänger an der Weserspitze angefahren – Autofahrer geflüchtet

blaulichtAm Montagabend wurde ein Fußgänger bei einem Autounfall angefahren und schwer verletzt. Der Unfallverursacher fuhr einfach davon, ohne sich um den Mann zu kümmern. Wie die Polizei mitteilt, erfasste das Auto eines 43-jährigen Mannes aus Kassel gegen 21.10 Uhr in Höhe der Haltestelle „Weserspitze“ einen 57 Jahre alten Mann aus Kassel. Das Auto war von der Ysenburgstraße in Richtung Ihringshäuser Straße unterwegs. Beim Zusammenprall wurde der Mann nach Zeugenangaben durch die Luft geschleudert. Der Verursacher ließ den Mann schwer verletzt am Boden liegen und fuhr davon – daber überquerte er noch eine rote Ampel. Das mutmaßliche Unfallfahrzeug stellte die Polizei wenig später im Bereich der Gartenstraße fest. Wenig später nahmen die Beamten zudem den 43-Jährigen fest. Wegen des Verdachts auf dem Konsum von Betäubungsmitteln nahm ein Arzt eine Blutprobe. Das 57-jährige Opfer wurde nicht lebensgefährlich verletzt. Laut Zeugenaussagen stand der Mann ebenfalls unter Alkoholeinfluss. Auch hier wurde eine Blutprobe entnommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei, Tel. 0561/9100 melden.

Stimme zum Jamaika-Aus

„Es ist traurig, dass man nicht auf einen Nenner kommt und das Ganze scheitern lässt“, sagt Eike Ullrich. Seiner Meinung nach werden die etablierten Parteien bei Neuwahlen negative Ergebnisse bekommen und Stimmen verlieren. Radikale Parteien werden dabei das Scheitern der Verhandlungen für sich nutzen können und Zulauf bekommen, meint der 25-jährige Student.

Seite 1 von 1412345...10...Letzte »