Augsburger Figurentheater auf der Schwanenwiese

Heute Nachmittag zeigt das Augsburger Figurentheater auf der Schwanenwiese für Kinder ab 2 Jahren das Stück „Der kleine Rabe Socke“. Los geht’s um 15 Uhr, Karten bekommt Ihr an der Tageskasse vor Ort für 10 Euro, ermäßigt 9 Euro. Bis zum 15. April gastiert das Figurentheater noch auf der Schwanenwiese, morgen und Samstag finden nochmal Vorführungen um 15 Uhr statt, am Sonntag könnt Ihr das Theater nochmal um 11 und um 14 Uhr besuchen.

Büchertausch im Blücherviertel

Rosamunde Pilcher-Fans aufgepasst! Im Bücherregal der Unterneustadt liegen gleich zwei Pilcher-Bände: Schlafender Tiger und Karussell des Lebens. In beiden Kurzromanen geht es um Herzensangelegenheiten, Leidenschaft und die Schwierigkeit, Entscheidungen zu treffen. Vielleicht findet ihr darin eine leichte Lektüre für den kommenden Sommerurlaub oder eine packende Geschichte für regnerische Abende auf der Couch.

Morgen im Kollektivcafé Kurbad Jungborn

Das KünsterInnen-Kollektiv Faso Kele, auf deutsch „Kinder der Erde“, stellt morgen, am Donnerstag, dem 12. April, ein Projekt vor, welches seit zwei Jahren in ihrer Heimat Guinea betrieben wird. Es handelt sich um ein ökologisches KünstlerInnen-Dorf, in dem jeder leben und sich je nach Fähigkeiten einbringen darf. Zudem ist Faso Kele ein Teil von afrique-europe interact, einem transnationalen Netzwerk zwischen Afrika und Europa, das sich für Bewegungsfreiheit und gerechte Entwicklung einsetzt. Im Anschluss an die Vorstellung des Projektes folgt eine Diskussion, deren Ziel es sein wird, gemeinsam über die Perspektiven der Initiative nachzudenken. Die Veranstaltung findet im Kollektivcafé Kurbad, in der Sternstraße 20 ab 19:30 Uhr, statt.

Nordic Folk im Kurbad

Im Kollektivcafé Kurbad an der Drahtbrücke spielt gerade die in Berlin lebende Finnin Laura Hoo ein Konzert. Neben englischen Texten hat sie auch den ein oder anderen finnischen Text im Repertoire. Ihr Genre lässt sich mit Bluesy Nordic Folk beschreiben. Das Konzert wurde wegen dem Frühlingswetter nach draußen verlegt und es herrscht eine gemütliche Stimmung.

Unterneustadt im Gespräch

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu dem 3. Unterneustadtgespräch, das heute um 19 Uhr in der Hafenstraße 17 stattfinden wird. Kasseler OrtsvorsteherInnen stellen den Stadtteil vor und thematisieren die Stärken sowie Probleme des Stadtteils. In einer gemeinsamen Debatte wird nach Lösungsansätzen gesucht. Moderiert wird die Veranstaltung von Joachim Schleißing, einem der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Mitgliederladens aus dem Blücherviertel.

Ein Zufall: Kendama

Vor einiger Zeit berichteten wir bereits darüber, wie das Geschicklichkeitsspiel Kendama auch an der Straßenbahnhaltestelle – damals war es der Unterneustädter Kirchplatz – zum sinnvollen Zeitvertreib werden kann. Heute trifft Kassel – Live Reporterin erneut einen Kendama-Spieler, wieder am Unterneustädter Kirchplatz. Constantin Schaetzky beschäftigt sich seit einem halben Jahr mit dem japanischen Spiel aus Holzmaterial. Gerade befindet er sich in seinem Anerkennungsjahr zum Heilerziehungspfleger, das er in den Baunataler Werkstätten absolviert. Sein Schwerpunkt liegt bisweilen in der Beschäftigung mit Erwachsenen, jedoch könne sich Schaetzky auch vorstellen, mit Kindern zu arbeiten.

Büchertausch im Blücherviertel

In der Büchertauschzelle des Blücherviertels wartet das dritte Band der insgesamt vierbändigen Reihe Bis(s) von Stephenie Meyer auf euch. In Bis(s) zum Abendbrot geht es mit der Liebesgeschichte zwischen Bella und Vampir Edward weiter. Bella gerät in einen Zwiespalt, ausgelöst durch die enge Beziehung zu Werwolf Jacob, ihrem besten Freund und Erzfeind aller Vampire. Eine spannende Geschichte.

Unterneustadt: Da rührt sich etwas im Eck!

Heute ist es endlich soweit: wir sind live dabei im MiLa! Hinter der Kasse sind Verena Angersbach und Joachim Schleißing zu sehen. Sie bedienen Michaela Triftshäuser. Angersbachs Tochter Hilda (l. i. B.), Sohn Fred und Kumpel Carl Reeber unterstützen das Team tatkräftig. „Es kommt mir vor, als spielten wir Einkaufsladen!“, so Schleißing scherzend. (mehr …)

Bald ist wieder Bootwetter

Ab jetzt werden die Temperaturen immer wärmer und es geht auf den Frühling zu. Falls ihr dann Lust auf einen kleinen Bootsausflug bekommt, könnt ihr beim Bootsverleih AHOI! Ruderboote, Tretboote und auch zwei Schwäne mieten. Geöffnet ist wieder ab April an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Kollektivcafé öffnet morgen

Heute wird geputzt und morgen wiedereröffnet, denn die Winterpause des Kollektivcafés im Café Kurbad an der Fulda ist vorbei. Nach einem Spaziergang könnt ihr hier jetzt Kaffee, Kuchen oder Eis im Café oder draußen auf der Terasse genießen. Geöffnet ist donnerstags, freitags, samstags und montags von 13-19 Uhr, sonntags ist schon eine Stunde früher Schluss (13-18 Uhr).

Kollektivcafé noch in der Winterpause

Aber nicht mehr lange! Nächste Woche Donnerstag öffnet das Kollektivcafé Kurbad Jungborn wieder seine Pforten und erfreut uns mit den verlängerten Sommer-Öffnungszeiten. Dann gibt es auch wieder handgemachte Musik und (hoffentlich) ein Plätzchen in der Sonne direkt am Fluss. Aktuelle Infos bekommt ihr hier.

Der „smarte“ Handschuh

Schneefall, Wind, niedrige Temperaturen und ein Dutzend Nachrichten, die beantwortet gehören. Wer das Smartphone unterwegs nutzten möchte, hat keine Wahl – der Handschuh muss ausgezogen werden, die Hände frieren augenblicklich. Der Touchscreen des Smartphones reagiert nicht auf den einfachen Handschuh. Warum nicht? Sogenannte kapazitive Touchscreens bauen ein konstantes elektrisches Feld auf. Unsere Finger leiten den Strom weiter, sobald sie mit dem Touchscreen in Berührung kommen. Der einfache Handschuh tut das dagegen nicht. Die Lösung: Auf dem Markt gibt es bereits spezielle Handschuhe, die „smart“ sind. Auch Kassel-Live-Leser Martin Waldorff (Bild) kann solche Handschuhe nur empfehlen. Ausgerechnet heute habe er allerdings die „smarten“ Handschuhe bei seiner Freundin vergessen.

(mehr …)

Seite 5 von 106« Erste...34567...102030...Letzte »