Die letzten Handgriffe

Auf der Schwanenwiese beginnt morgen um 15 Uhr das Kasseler Frühlingsfest. Die Aufbauten sind weit fortgeschritten, es werden noch die letzten Handgriffe getätigt. Auch bei „Hammer Play“, wo Mitarbeiter Thomas gerade die Glücksspiel-Automaten bestückt. Für das Frühlingsfest, das bis zum 13. Mai geht, wünscht er sich besseres Wetter und viele Besucher. 

Der erste Kuss… wunderbar im Auto

Auch eine große Liebe. Zensi Seitz war 15 als sie Manuel kennenlernte. „Wir haben uns immer heimlich getroffen und in seinem Auto geknutscht. Meine Eltern durften davon nichts wissen, die hätten mich vermutlich weggesperrt. Aber es war ganz wunderbar und das Risiko wert.“ Was nach dieser ersten Zeit der jungen Liebe geschah? Die beiden haben geheiratet und sind bis heute ein glückliches Paar. Da variieren wir doch mal einen alten Cat Stevens-/Rod Stewart-Song: „The first kiss is the deepest“.

In 24 Stunden ist es so weit

Marvin Schellberg, in dessen Grimm-Stübchen wir auf dem Weihnachtsmarkt so manches Mineralwasser getrunken haben, betreibt zum Frühlingsfest auf der Schwanenwiese das sanfte Flug-Fahrgeschäft Scirocco, geeignet auf jeden Fall für Kinder ab 8 Jahren. In 24 Stunden geht der Rummel auf der Schwanenwiese los „und dann soll das Wetter doch bitte so wie jetzt sein“, sagt Marvin. Auch für dieses Fahrgeschäft sind Gutscheine in den Bummelpässen, die wir zum Frühlingsfest verlosen. Marvin ist übrigens die 7. Generation der bekannten Kasseler Schausteller-Familie, deren nostalgisches Holzpferde-Karussell in Nordhessen jeder kennt. Zur Verlosung der Bummelpässe geht es HIER.

Der erste Kuss… für immer

Zugegeben: Diese Geschichte ist nicht ganz „live“. Wir haben sie bereits gestern Nachmittag, bei unserem Vorabrundgang über das Frühlingsfest auf der Schwanenwiese, das morgen eröffnet wird, aufgenommen, aber sie ist so süß, dass wir sie euch heute unbedingt präsentieren müssen, weil sie einfach zu diesem Tag passt. Denn heute ist wieder einer dieser besonderen Feiertage, der „Erinnere-dich-an-deinen-ersten-Kuss-Tag“. Und Tanja Recke erinnert sich bestens an ihren ersten Kuss. „Ich war 15 Jahre alt und habe mich, ohne dass meine Eltern es wussten, eines Abends in den Wohnwagen von Sascha geschlichen. Es war wunderbar, dazu noch das Prickeln, dass es heimlich war. Und es wurde dann ja auch, gegen den Willen meiner Eltern, als sie es langsam mitbekamen, eine längere Beziehung daraus.“ Dann hat sich Sascha, wie Tanja es so schön formuliert, „eine Zeit lang anderweitig orientiert“, aber sie hat ihn nicht vergessen. Er sie offensichtlich auch nicht, denn Sascha Kalbfleisch, der auf der Messe den Autoscooter betreibt, ist zurück gekommen. Und jetzt kommt der Clou: Vorgestern hat er ihr den Heiratsantrag gemacht, den sie natürlich sofort angenommen hat. Darauf noch einen Kuss.

Glücklich mit dem FSJ im Sandershaus

Laura Landgrebe (19) macht im Sandershaus ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und ist davon total begeistert. „Ich wusste im vergangenen Jahr noch nicht so genau, wo der Berufsweg nach dem Abitur hingehen sollte. Am Sandershaus hat mich der Facettenreichtum der Tätigkeiten gereizt. Ich wollte auf jeden Fall etwas mit Geflüchteten machen, Kultur sollte aber auch dabei sein.“ Heute begleitet sie neu in Kassel eingetroffene Familien bei Behördengängen und deren Kinder bei den Hausaufgaben, führt für diejenigen, die noch nicht so gut Deutsch sprechen, Telefonate und betreut Veranstaltungen. „Alles, was ich mir von der Arbeit hier versprochen habe und noch viel mehr ist in Erfüllung gegangen“, sagt Laura, die privat, meist Schwarz gekleidet, gerne Rhumba tanzt und die Konzerte der neuen Kasseler Szene (Mykket Morton, Louis On The Run, Ma Fleur etc.) ganz großartig findet. Und inspiriert, wie es weitergehen soll, hat sie das FSJ auch. „Ich will auf jeden Fall im sozialen Bereich mit Geflüchteten und/oder Kindern arbeiten.“

Morgen verlosen wir Bummelpässe

Zum Abschluss unseres heutigen Rundgangs auf dem Messeplatz noch ein paar Impressionen und ein Vorgeschmack auf das, was euch ab Freitag hier erwartet. Auch wir laden euch zum Frühlingsfest der Schausteller herzlich ein, denn wir verlosen morgen 5 x 2 Bummelpässe zum Besuch der Fahrgeschäfte. Jeder Bummelpass besteht aus 18 Gutscheinen für Fahrgeschäfte vom kleinen Kinderkarussell über den Autoscooter bis zum rasanten Take Off. Stay tuned.

Spektakuläre Messeneuheit

Zur Eröffnung am Freitag hat sich auch das Fernsehen angesagt, denn auf dem Frühlingsfest auf dem Messeplatz hat ein bis dato einmaliges „Fahrgeschäft“ Premiere: das Kaleidoskop. Mike Nier, 7. Generation der bekannten Schausteller-Familie (o.l.), hat uns vor allen anderen schon mal reinschauen lassen. Wobei die Fotos das psychedelische Erlebnis, u.a. geht man durch ein acht Meter langes Kaleidoskop, einen Kälte- und einen sehr heißen Raum, das Erlebnis nicht annähernd wiedergeben, denn ihr geht durch das ganze Haus mit einer Spezialbrille. Macht euch auf spektakuläre Effekte gefasst.

Hochzeit auf dem Rummel

Einen außergewöhnlichen Rahmen für ihre Hochzeitsfeier haben sich Lisa und Pino Malena ausgesucht. Sie gaben sich heute das Jawort und feiern nun auf dem Messeplatz, wo der Aufbau für das Frühlingsfest in vollem Gange ist. Pino nennt die Hochzeit ein gelungenes Integrationsprojekt. Weniger weil der Halb-Italiener eine Deutsche zur Frau genommen hat, sondern weil er jetzt endgültig im Schausteller-Leben angekommen ist. Nach der heutigen standesamtlichen Hochzeit will das Paar, das sich bereits seit Schulzeiten kennt, noch kirchlich heiraten. Dann gerne mit dem Schausteller-Pfarrer in ähnlich ausgefallenem Ambiente. Kassel Live gratuliert dem Paar und wünscht für die gemeinsame Zukunft alles Gute!

Aufbau in vollem Gange

Auf dem Messeplatz an der Schwanenwiese ist der Aufbau für das Kasseler Frühlingsfest in vollem Gange. Buden und Fahrgeschäfte wachsen hier zusehends in die Höhe. Das Frühlingsfest wird am 27. April um 15 Uhr eröffnet und geht bis zum 13. Mai.

Straßennamen: Kaufunger Straße

Es gibt Straßennamen, deren Name selbsterklärend ist: Die Kaufunger Straße ist so ein Beispiel. Sie ist, natürlich, nach der Gemeinde Kaufungen im Landkreis Kassel benannt. Weil das wenig überraschend ist, hier noch ein bisschen „Wissen zum Angeben“: Wer von der Kaufunger Straße nach Kaufungen fährt, nutzt dafür am besten die Bundesstraße oder Autobahn 7. Dann ist der Steinertsee, einer von vielen schönen Plätzen in Kaufungen, nicht mehr weit. Noch viel mehr Wissen über Kaufungen gibt’s im HNA-Regiowiki.

Bootstour auf der Fulda

Für den Bootsverleih „Ahoi“ in der Blücherstraße 22A, Stadtteil Unterneustadt, hat die Saison Anfang April begonnen. Solltet ihr das schöne Wetter am Wochenende auf dem Wasser genießen wollen, ist „Ahoi“, ob für Tretboot, Kanadier oder Kajak, die richtige Adresse für euch. Samstag, Sonntag und an Feiertagen öffnet „Ahoi“ von 10 Uhr bis 18 Uhr. Weitere Infos findet ihr auf dieser Website des Verleihs.

„Wilde Maus“ aka „X-Racer“

So etwas sieht man nicht alle Tage: Eine zusammengefaltete Achterbahn. Wie Kassel-Live Reporterin Helena Gries gestern bereits berichtete, werden derzeit die Fahrgeschäfte für das Frühlingsfest auf dem Messeplatz Schwanenwiese aufgebaut. Aus den einzelnen Teilen (Bild) soll, laut Leiter Klünder, bis Donnerstag eine Achterbahn werden. Die MitarbeiterInnen sind sich noch nicht ganz einig darüber, wie sie heißen soll: Die ehemals „Wilde Maus“ oder „Katz&Maus“ solle nun in „X-Racer“ umbenannt worden sein. Klar ist allerdings, dass die Achterbahn auch dieses Jahr für einige zu den Highlights des Frühlingsfestes werden könne. Die Eröffnung des Festes findet am 27. April um 15 Uhr statt. Wir freuen uns drauf!

Auto landet nach Unfall am Kreisel auf dem Dach

blaulichtZwischen dem Platz der Deutschen Einheit – auch großer Kreisel genannt – und der Lilienthalstraße in Kassel hat sich auf der B83 ein schwerer Unfall ereignet. Ein Auto landete offenbar auf dem Dach. Wie die Polizei soeben mitteilt, hat sich dort ein Auto überschlagen und liegt nun auf dem Dach. Die beiden Fahrstreifen stadtauswärts sind aktuell blockiert. Es kommt zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Tag der italienischen Küche: 7 tolle italienische Restaurants in Kassel

Die italienische Küche gehört wohl zu den beliebtesten weltweit. Wer kann schon auf Pizza, Pasta und Co. verzichten? Deswegen wird ihr ein eigener Tag gewidmet: Der internationale Tag der italienischen Küche wird seit 11 Jahren immer am 17. Januar gefeiert. Hier findet ihr tolle italienische Restaurants in Kassel.

(mehr …)

Seite 4 von 106« Erste...23456...102030...Letzte »