Tipp für Erstis: Cafeteria am AVZ als Lernraum nutzen

In der Cafeteria am Uni-Campus AVZ in der Heinrich-Plett-Straße in Oberzwehren bekommt Ihr während der Öffnungszeiten kleine Snacks und Getränke, außerhalb der Öffnungszeiten könnt Ihr die Cafeteria montags bis freitags täglich bis 19 Uhr als Lern- und Arbeitsraum nutzen. Bei den begrenzten Möglichkeiten zum Lernen und Arbeiten an der Uni ist dies ein guter Rückzugsort. Und wenn der kleine Hunger kommt, könnt Ihr Euch Snacks am Automaten auf dem Flur holen.

Erstitipp: Campus Kino

Lieber zukünftige Studis, in unserer Reihe Erstitipps sammeln wir Hinweise und Anregungen, die euch bei eurem Start in den Alltag an der Universität Kassel helfen werden.

Ein heißer Tipp ist das Campus Kino. Im Semester werden zweimal die Woche, immer dienstags und donnerstags, aktuelle Filme in Hörsaal I in der Diagonalen 1 gezeigt. Für nur 1,50€ könnt ihr um 20.30 Uhr einen Film ansehen. Der Einlass ist ab 20.00 Uhr. Welche Filme laufen, erfahrt ihr am Programmaushang am Ende der Diagonale kurz vor der Mensa linker Hand. Aktuell hängt hier noch das Programm des vergangenen Semesters, los geht’s vermutlich in der zweiten Semesterwoche. Wir geben euch Bescheid, sobald der neue Programmplan aushängt. Weitere Infos und die Programmübersicht (sobald sie steht) findet ihr auch hier.

WG-Speeddating am Campus

Das Studentenwerk Kassel veranstaltet für alle Studenten, die noch auf Wohnungssuche sind, für Wohngemeinschaften, die ein Zimmer frei haben oder Vermieter, die noch auf der Suche nach einem Mieter sind ein WG-Speeddating. Am 14. September von 14 bis 17 Uhr könnt ihr zu dem Treffen am Holländischen Platz (Campus Center, Ebene 3, Studentisches Wohnen, Moritzstraße 18) kommen und findet vielleicht jemand Passenden / etwas Passendes. Zudem verlost das Studentenwerk an diesem Tag zwölf Zimmer in Erstsemester-WGs in einem campusnahen Wohnheim. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr Infos zu der Veranstaltung erhaltet ihr hier.

Erstitipp: Hochschulsport

In unserer Reihe Erstitipps sammeln wir Hinweise und Anregungen für die neuen Studenten an der Uni Kassel. Zu empfehlen ist der Hochschulsport. Dieser kostet euch nur 1,50€ monatlich und bietet neben verschiedenen Ballsportarten auch Laufgruppen oder Kampfsportarten an. Es gibt keine Anmeldefristen und ihr könnt jederzeit einsteigen. Aktuell findet noch das Sommerferienprogramm statt, das neue Programm für das Wintersemester wird voraussichtlich spätestens zu Semesterbeginn im Schaukasten an der Mensa am Campus Holländischer Platz aushängen. Mehr Infos zum Hochschulsport findet ihr auf der Internetseite.

Tipps für Erstis: Dranbleiben

Einen wertvollen Tipp haben Florian und Sascha aus dem ersten Semester des Studiengangs Maschinenbau: Lernen und dranbleiben.Wahrscheinlich liege es an dem Studiengang selbst, vermutet Sascha. Auch wenn es so scheint, als würden die beiden vor lauter Aufgaben untergehen, zählt eine Nuance, die Florian anspricht: „Es ist wichtig, zu wissen, was wichtig ist. Manche Vorlesungen besuchen wir nicht mehr, weil wir die Zeit zum Vor – und Nacharbeiten anderer Aufgaben nutzen können.“ Jedoch stünden die beiden erst am Anfang ihres Werdegangs und würden nach und nach besser mit dem Druck umgehen können. Ein Tipp aus „Erstihand“ eben und doch mit Sicherheit nachvollziehbar.

Tipps für Erstis: Nebenjob

Bestimmt habt ihr bereits einige Abende und Nächte im A.R.M., dem Club in der Werner-Hilpert-Straße (22), verbracht. Doch nicht nur zum Feiern, sondern auch zum Arbeiten sei dies eine gute Adresse. So auch Alex, der Plakate zur Ankündigung kommender Veranstaltungen anbringt. „Wir suchen immer jemanden für verschiedene Bereiche. Bei Interesse solltet ihr euch einfach melden.“, rät Alex. Das Büro befindet sich auf demselben Gelände und öffnet von Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 17 Uhr.

Tipps für Erstis: Wasch-Salon

Keine Waschmaschine? – Kein Problem! Kassels Wesertor ist bekannt für seine in der Vergangenheit betriebenen Gerberhäuser und Bleichen. Sogar der Königsberger Komponist und Gründer der Wiener Philharmoniker Otto Nicolai sei von der Arbeit der Wäscherinnen inspiriert worden, sodass er die Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ schrieb. Ganz im Sinne der Tradition steht nun am Katzensprung ein Wasch-Salon, den ihr, liebe Erstis, zum Waschen und Vor – und Nacharbeiten einer Vorlesung, aufsuchen dürft.

Tipps für Erstis: überall mitgehen

Nicht nur Erstis sind bei der Begrüßung am Rathaus anzutreffen. Svenja (l.i.B.) und Tamara studieren im dritten Semester Lehramt an Realschulen und sind glücklich an der Universität Kassel. Svenja, ursprünglich aus Bad Wildungen, entschied sich bewusst dafür, ihren Studiengang mit den Fächern Biologie und Sport in Kassel aufzunehmen, weil dieser, wie in den wenigsten Fällen in Deutschland, noch auf Staatsexamen angeboten wird. Tamara, deren Schulfächer Mathematik und Sport sind, gründete mit ihrer Schwester, die zuvor nach Kassel gezogen ist, eine Wohngemeinschaft. Kassel sei, so die Studentinnen, in Sport- und Erziehungswissenschaften deutschlandweit ganz oben dabei. Auch ist es, wegen Kassels guter Größe, einfach Anschluss zu finden, wenn man, so ihr Tipp für die Erstis, bei den Einführungsveranstaltungen fleißig mitgehe. Empfohlen haben sie auch die Kassel-Live-App. Damit wäre man gerade in der Anfangszeit gut aufgehoben.

Seite 1 von 212