Ferientipp: Kletterkurse

Noch keine Idee, was ihr mit euren Kindern in den restlichen Wochen der Sommerferien unternehmen könntet? Schickt sie doch einfach mal zum Klettern. Das Kletterzentrum Nordhessen bietet ein Ferienprogramm an, bei welchem die Kinder spielerisch klettern und sichern lernen. Vier Einheiten à zwei Stunden (immer in einer Woche) sind in einem Kurs enthalten. Kostenpunkt 50 Euro. Alle weiteren Infos dazu gibt’s hier. Wir von Kassel Live haben hier aber auch noch weitere Ferientipps für euch.

Spielplatz auch vom Glockenbruchweg geöffnet

Nachdem es bei unserem Beitrag am vergangenen Dienstag Leserstimmen zur Öffnung des Spielplatzes in Süsterfeld-Helleböhn zwischen den Straßen Am Rennsteig und Glockenbruchweg gab, haben wir heute noch einmal dort vorbeigeschaut. Das Gelände ist nun auch vom Glockenbruchweg her geöffnet und nicht mehr abgesperrt. Man kann den Spielplatz also nun uneingeschränkt betreten. Wir wünschen allen Kindern viel Spaß beim Spielen auf dem schön gelegenen Areal mit tollen neuen Spielgeräten!

GWH-Neubauten wachsen

Im Wohnpark Helleböhn entstehen derzeit neun neue Wohnblöcke mit 94 Sozialwohnungen. Die Ergänzungsbauten zwischen Leuschnerstraße und Heiligenbergstraße sind bereits fertig, hier an der Eugen-Richter-Straße werden die neuen Blöcke jedoch noch in die Höhe gezogen. Während beim ersten bereits an den oberen Etagen gearbeitet wird, steht für den nächsten bereits das Fundament.

Bauarbeiten am ehemaligen Getränkemarkt

Im vergangenen Jahr wurde an der Leuschnerstraße in Süsterfeld-Helleböhn ein neues Gebäude für den dortigen Rewe-Markt gebaut, in den Räumlichkeiten des ehemaligen Marktes ist seit einigen Wochen der dazugehörige Rewe-Getränkemarkt beheimatet. An dem Gebäude, im welchem der Getränkemarkt zuletzt ansässig gewesen ist, wird jetzt fleißig gebaut. Hier soll demnächst nach Umbau und Renovierung eine Filiale einer Drogerie-Kette einziehen.

Spielplatz wieder geöffnet

Pünktlich zu den Ferien ist der neue Spielplatz in Süsterfeld-Helleböhn zwischen Glockenbruchweg und Am Rennsteig geöffnet. Hier können Kinder in einem Alter bis 16 Jahre spielen und toben. Neben einem Basketballkorb (nicht im Bild) und einer Seilbahn ist vor allem der Kletter-Turm mit zwei großen Rutschen ein absolutes Highlight auf dem ruhig gelegenen Areal.

Ferientipp: Angebote des IB Jugendzentrums Helleböhn

Auch das IB Jugendzentrum Helleböhn im Olof-Palme-Haus in der Eugen-Richter-Straße bietet zahlreiche Aktionen während der Sommerferien an. Morgen hat das Juz beispielsweise von 16 bis 20 Uhr geöffnet und es wird ein Sportangebot geben. Am Donnerstag steht ab 12.30 Uhr schwimmen im Auebad auf dem Programm. Weitete Infos und Kontaktdaten findet Ihr hier.

Nach Wasserrohrbruch an der Heinrich-Schütz-Allee: Eine Fahrbahn frei

Nach dem Wasserrohrbruch am Morgen in der Heinrich-Schütz-Allee in Süsterfeld-Helleböhn wurde die Straße zwischen Westfriedhof und Helleböhnweg komplett gesperrt. Auch die Buslinie 11 musste umgeleitet werden. Soeben wurde bekannt, die Sperrung auf einer Fahrbahn ist aufgehoben, teilen die Städtischen Werke mit. Die KVG teilt mit, dass die Linie 11 wieder fährt.

Blick auf den Aldi-Neubau

In der Leuschnerstraße Ecke Glockenbruchweg in Süsterfeld-Helleböhn entsteht ein neuer Aldi. Das alte Marktgebäude ist im vergangenen Jahr abgerissen worden, nun entsteht hier ein neues, größeres Markt-Gebäude. Der Verkauf des Discounters läuft unterdessen in einem Zelt auf dem Magazinhof-Gelände weiter. Im Sommer soll hier auf dem Gelände aber wieder eingekauft werden können. Der Neubau hat in jedem Fall schon Formen angenommen, auch am Parkplatz wird schon gearbeitet und erste Parkflächen sind bereits zu erkennen.

Neubauten wachsen

Lange hat es gedauert, bis die Bauarbeiten hier an der Eugen-Richter-Straße in Süsterfeld-Helleböhn begannen. Hier entstehen GWH-Neubauten im Wohnpark Helleböhn, die mitsamt den größtenteils bereits errichteten Ergänzungsbauten zwischen Meißnerstraße und Heiligenbergstraße insgesamt Platz in 94 neuen Sozialwohnungen bieten sollen. Nun wird auch hier an der Eugen-Richter-Straße fleißig ein Neubau neben dem nächsten hochgezogen.

Heinrich-Schütz-Allee nach wie vor gesperrt

Heute morgen hat es in der Heinrich-Schütz-Allee in Süsterfeld-Helleböhn einen Wasserrohrbruch gegeben (wir berichteten). Die Straße ist nach wie vor zwischen Westfriedhof und Helleböhnweg komplett gesperrt. Nach Auskunft der Arbeiter vor Ort wird die Sperrung noch mindestens zwei Stunden andauern und danach kann vorerst auch nur eine Fahrspur (Richtung Niederzwehren / Oberzwehren) wieder geöffnet werden. Autofahrer sollten die Sperrung über die Eugen-Richter-Straße umfahren.

Wasserrohrbruch an der Heinrich-Schütz-Allee

Die Städtischen Werke sind bereits vor Ort. Wie Hr. Gaedtke (Städtische Werke Netz und Service GmbH) uns sagte, hofft er, in zwei Stunden auf eine halbseitige Sperrung der Straße wechseln zu können. Versprechen könne er nichts, zunächst müsse geschaut werden, was genau passiert ist. „Wir werden die Straße erst einmal aufmachen müssen. Und dann gucken, wo und wie diese belastbar ist.“ Die betroffene Leitung kommt von einem Wasserversorgungsbehälter, der in der Nähe der Hessischen Landesfeuerwehrschule steht und viele Haushalte südlich von hier beliefert. „Die Versorgung ist nicht gestört. Es kann natürlich zu leichten Veränderungen im Wasserdruck kommen, aber alle werden weiterhin versorgt“, so Gaedtke.

Wasserrohrbruch auf der Heinrich-Schütz-Allee

Wie bereits gemeldet, hat sich auf der Heinrich-Schütz-Allee vor Kurzem ein Wasserrohrbruch ereignet. Offensichtlich wurde ein großes Rohr verletzt. Wenn ihr aus Richtung Wilhelmshöhe kommt, könnt ihr nur noch bis zum Helleböhnweg fahren. Laut Einschätzung des Polizisten, der hier die Autos umleitet, könnten sich die Arbeiten den ganzen Tag hinziehen.

Wasserrohrbruch in der Heinrich-Schütz-Allee: Straße gesperrt – Busse umgeleitet

In der Heinrich-Schütz-Allee gibt es seit 5.19 Uhr einen größeren Wasserrohrbruch zwischen Helleböhnweg und Restaurant MicaS (Schöne Aussicht). Betroffen ist offenbar die Hauptversorgungsleitung, die Helleböhn und Teile der Mattenbergsiedlung versorgt. Die Straße ist für den Verkehr gesperrt, laut Polizei wurde die Fahrbahn stark unterspült. Wie KVG-Sprecherin Heidi Hamdad soeben mitteilte, kann deshalb die Buslinie 11 nicht fahren. Die Busse werden über die Druseltalstraße und die Eugen-Richter-Straße umgeleitet. Die Umleitung wird vermutlich den ganzen Tag andauern. Fahrgäste, die normalerweise an der Haltestelle Dönche einsteigen, werden gebeten, an der Haltestelle Druseltalstraße einzusteigen.

Seite 1 von 2512345...1020...Letzte »