Sommerpause vorbei

Die Sommerpause vom NEU Kafé am Weinberg ist ab morgen vorbei. Der erste Tag nach der Pause startet mit der Open-Art-Experience „REDUC“, die zum sechsten Mal stattfindet. Dort haben Künstler, bekanntere sowie unbekanntere, die Möglichkeit, ihre Werke zu zeigen. Geöffnet ist von 15 bis 0 Uhr, die Veranstaltung kostet keinen Eintritt. Weitere Informationen findet ihr hier.

Viel los beim Rundgang

Perfektes Wetter, um beim Rundgang auf der Mensawiese noch zu entspannen: Ihr könnt heute noch bis 22 Uhr die Arbeiten der Studierenden der Kunsthochschule Kassel bewundern. Morgen ist der lange Tag, geöffnet ist von 12 bis 0 Uhr. Morgen um 16 Uhr findet eine kostenlose Führung über das Gelände statt, Treffpunkt ist im Foyer. Alle weiteren Informationen findet ihr hier.

„Ohne Zuschauer wären wir nichts“

Schon am Vorabend des Rundgangs war uns diese Wandarbeit aufgefallen weil sie sehr eindrücklich Themen wie „Neugier“, „schauen“, „staunen“, „entdecken“ verkörpert, kurzum, die Erwartungshaltung, die man mit dem Rundgang verbindet. „Ohne die Menschen, die hierher kommen und unsere Arbeiten anschauen, wären wir Künstler nichts“, sagt Alix Kokula (Fachbereich Bildende Kunst), von der die Arbeit stammt. (mehr …)

Vernissage im Kunstbalkon

Im Kunstbalkon findet die Vernissage zu „schön, vielschichtig, abwegig, schräg“ statt. Die Künstler Kurt Baumann und Martin Heim, sowie die Künstlerinnen Judith Nussbaumer und Sabina Schwaar vom „Kulturraum Alte Kirche Härkingen/Schweiz“ zeigen hier bis zum 22. Juli ihre Werke. Geöffnet ist freitags bis sonntags von 17 bis 20 Uhr und nach Absprache unter 0561/3165420. Weitere Informationen findet ihr hier.

Kommt!

Es ist einfach nur schön hier auf dem Gelände der Kunsthochschule. Interessante und teilweise auch wegweisende Arbeiten, tolle Gespräche, viele liebe Menschen, gute Musik und Erfrischungsgetränke – was will man mehr. Kommt vorbei! Und wenn ihr es heute nicht mehr schafft, dann morgen. Versprochen?

Konfetti, aber Bio!

Wir hatten das biologisch abbaubare Konfetti, in dem auch Samen eingearbeitet ist, schon kürzlich beim Waschbär Festival auf dem Campus vorgestellt. Hannah Hartmann und Philipp Weyer, Studierende im Fachbereich Produktdesign präsentieren es auch auf dem Rundgang. Wie es sich gehört: fliegend unter einer Glaskuppel. Ein Tipp für die nächste Party: Ihr könnt das Bio-Konfetti ab sofort auch bei Soki (Friedrich-Ebert-Straße) kaufen. Die Umwelt dankt!

Projekt Rudolphsplatz

Anne Hanke stellt auf dem Rundgang im Fachbereich Produktdesign ihr Projekt „Der unsichtbare Rudolphsplatz“ vor. Sie jobt im angrenzenden Chacal, in dem viele Menschen, die sich abends am „Affenfelsen“ treffen, das ein oder andere Erfrischungsgetränk holen und hat auch schon oft geholfen, den Platz am nächsten Tag wieder zu säubern, weil sie sich dafür auch ein wenig in der Verantwortung sieht. (mehr …)

Sie sagen Olé…

…aber „nur“ im Hintergrund. Doch bevor der erste Malle-Star morgen um 13 Uhr im Auestadion die Bühne betritt, hat dieses Quartett das Sagen. V.l. Heiko Breidenbach (Technischer Leiter), Frank Siebold (Sicherheitskonzept), Nescho Relic (Produktionsleiter) und Sven Luckner (Projektleiter). Wir haben gerade mit allen gesprochen und können euch versichern: Alles läuft prima. Vorfreude ist angesagt.

Na denn… bis morgen

Schade. Sehr schade. Es gab Zeiten, da war der Eröffnungstag des Rundgangs, besser gesagt, der Abend/die Nacht, eine der Partys des Jahres, auf die man sich monatelang gefreut hat. Nach Beschwerden der Anlieger hat sich das in den letzten Jahren drastisch geändert. Zwischen 22 und 23 Uhr leeren sich die Ausstellungsräume und auch die gar so beliebten Bars mit ihren DJs müssen „um 23 Uhr herum“ allmählich runterfahren. Was bleibt? (mehr …)

Seite 5 von 273« Erste...34567...102030...Letzte »