Straßennamen: Leipziger Straße

Viele Wege führen in Richtung Autobahn – so auch die Leipziger Straße, die sich mitten durch Bettenhausen schlängelt. Benannt ist sie – na klar – nach der sächsischen Stadt und Heimat des umstrittenen Bundesligisten. Schon ab 1737 waren auf der heutigen Leipziger Straße reitende und fahrende Posten unterwegs, damals noch im Dorf Bettenhausen. Mehr zur Geschichte und heutigen Bedeutung der Straße lest ihr im HNA-Regiowiki.

Straßennamen: Hoffmann-von-Fallersleben-Straße

Der Name von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben ist so lang, dass er nicht einmal auf eines der längsten Straßenschilder gepasst hat – jedenfalls nicht ausgeschrieben. Heute wollen wir in unserer Straßennamen-Serie erklären, dass diese Straße in Nord-Holland natürlich nach dem Dichter des Deutschlandliedes, also der späteren Nationalhymne, benannt ist. Das passt, weil die deutsche Fußball-Nationalmannschaft morgen gegen Mexiko endlich in die WM in Russland startet – und viele von uns vorher sicher wieder bei der Hymne mitsingen werden. Viel Spaß!

Straßennamen: Altenbaunaer Straße

Sie zieht sich von der Kasseler Stadtgrenze in Oberzwehren bis nach Niederzwehren: die Altenbaunaer Straße, benannt nach einem Stadtteil von Baunatal. Wer im HNA-Regiowiki stöbert, liest dort, dass die Straße zu den wohl ältesten Straßenzügen der Region zählt. Schließlich soll einst schon der heilige Bonifatius auf seinen Reisen zur Verbreitung der christlichen Lehre durchs „Altenbäuner Feld“ gewandelt sein – etwa um 700 nach Christus.

Straßennamen: Grüner Weg

An der Grenze der Stadtteile Mitte und Nord-Holland, da liegt der Grüne Weg – die Heimatadresse des Kasseler Polizeipräsidiums. Und weil so einen Grünen Weg gefühlt in sehr vielen Städten und Gemeinden im schönen Nordhessen gibt, drehen wir den Spieß heute mal etwas um. Wo kennt ihr einen „Grünen Weg“? Schreibt uns gern in die Kommentare unter diesem Beitrag. Den Anfang macht der Kassel-Live-Reporter: im Bad Arolser Stadtteil Mengeringhausen. Und jetzt ihr 😉

Straßennamen: Adolfstraße

In unserer Straßennamen-Serie wird es heute etwas mysteriös. Denn: Endgültig aufklären lässt sich die Herkunft des Straßennamens „Adolfstraße“ nicht. Im Straßenverzeichnis der Stadt heißt es nur, die Adolfstraße sei nach einem Wehlheider Bürger im 19. Jahrhundert benannt. Im HNA-Regiowiki gibt es schon ein paar mehr Informationen: Demnach trägt die Straße den Namen einer bislang „unbekannten Privatperson“ – die die Straße aber wahrscheinlich erbaut hat. Klar ist eines: Die Adolfstraße gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Wann sie das erste Mal im Kasseler Adressbuch erwähnt wurde, steht im Regiowiki.

Straßennamen: Meißnerstraße

Ihr kennt ganz sicher den Hohen Meißner in der Nachbarschaft von Kassel?! Dann wisst ihr auch, wonach die Meißnerstraße im Stadtteil Süsterfeld/Helleböhn benannt ist. Der Hohe Meißner liegt im Werra-Meißner-Kreis und hat schon allein deshalb eine Verbindung nach Kassel, weil seine höchste Erhebung die „Kasseler Kuppe“ ist. Da schließt sich der Kreis.

 

Straßennamen: Weserstraße

„Wo Werra sich und Fulda küssen / Sie ihren Namen büßen müssen / Und hier entsteht durch diesen Kuß / Deutsch bis zum Meer der Weserfluß“: Ihr kennt – vielleicht aus der Schule – sicher diesen Spruch. Der passt ganz gut zur Weserstraße in Kassel, die ihren Namen schließlich genau diesem „Weserfluß“ verdankt. Gut 450 Kilometer lang ist die Weser – und damit der nach ihr benannten Straße natürlich um Längen voraus.

Straßennamen: Neue Mühle

Die meisten von euch kennen sie sicher, die Neue Mühle in Niederzwehren: An der Fulda gelegen, macht das Museum für Wasserkraft seinem Namen aller Ehre. Logisch, dass auch die Straße entsprechend benannt ist. Früher begann hier übrigens die Geschichte der öffentlichen Stromversorgung in Kassel, über die ihr im HNA-Regiowiki mehr erfahren könnt. Wer mehr über das heutige Museum wissen möchte, ist auf der Webseite der Neuen Mühle genau richtig.

Straßennamen: Schwarzwaldweg

Falls ihr schon immer mal selbst ein Kreuzworträtsel erstellen wolltet, wir hätten da einen Vorschlag – zumindest für ein gesuchtes Wort: „Waldgebiet in der Nähe von Freiburg“, heißt es so schön im Amtlichen Straßenverzeichnis der Stadt Kassel, wenn man nach dem Schwarzwaldweg sucht. Dieser Schwarzwaldweg in Süsterfeld / Helleböhn trägt also den Namen des berüchtigten Waldgebiets nahe Freiburg. Ein kurzer persönlicher Tipp hintendran: Im Schwarzwald kann man richtig schön Urlaub machen.

Straßennamen: Kaufunger Straße

Es gibt Straßennamen, deren Name selbsterklärend ist: Die Kaufunger Straße ist so ein Beispiel. Sie ist, natürlich, nach der Gemeinde Kaufungen im Landkreis Kassel benannt. Weil das wenig überraschend ist, hier noch ein bisschen „Wissen zum Angeben“: Wer von der Kaufunger Straße nach Kaufungen fährt, nutzt dafür am besten die Bundesstraße oder Autobahn 7. Dann ist der Steinertsee, einer von vielen schönen Plätzen in Kaufungen, nicht mehr weit. Noch viel mehr Wissen über Kaufungen gibt’s im HNA-Regiowiki.

Straßennamen: Wehlheider Platz

Falls ihr der Meinung seid, dieses Foto schon einmal bei Kassel-Live gesehen zu haben – stimmt! Vergangene Woche haben wir in unserer Straßennamen-Serie über die Wittrockstraße berichtet, heute blicken wir auf den Wehlheider Platz. Wonach der benannt ist, ist schnell geklärt: natürlich nach Kassels Stadtteil Wehlheiden. Der wiederum steht für die Wehlheider Kirmes, seinen Botanischen Garten oder aber die Justizvollzugsanstalt – und natürlich für noch so viel mehr. Alles Aktuelle über Wehlheiden lest ihr hier bei Kassel-Live oder aber auf HNA.de.

Straßennamen: Wittrockstraße

In unserer Straßennamen-Serie soll es heute um die Wittrockstraße im Stadtteil Wehlheiden gehen. Ihren Namen verdankt sie Christian Wittrock, der im November 1882 in Kassel geboren wurde und nach Angaben der Stadt Kassel Verfolgter des Nazi-Regimes war. Wittrock, der 1900 in die SPD eintrat, war nach der Machtübernahme der Nazis aller seiner Ämter enthoben worden. Bis dahin hatte er etwa die Geschäftsführung der Vereinigten Innungskrankenkasse inne. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Wittrock Verwaltungsdirektor der AOK in Kassel. Auch war er lange im Stadtrat aktiv.

Straßennamen: An der Kirche

In Kassel gibt es viele Kirchen. Diese Straße im Stadtteil Oberzwehren verweist aber auf eine ganz bestimmte Kirche – die Thomaskirche. Das Gotteshaus wurde laut Evangelischer Kirche Kassel zwischen 1821 und 1823 gebaut und ist Heimat der gleichnamigen Kirchengemeinde. Neben Gottesdiensten für Jung und Alt wird in der Gemeinde Thomaskirche noch einiges mehr geboten – von der Familienfreizeit bis hin zur Fitness- und Wirbelsäulengymnastik. Mehr Infos zum Gemeindeleben bekommt ihr hier.

Straßennamen: Paul-Heidelbach-Straße

Was mäh so hin un widder bassierd äs“: Mit Zeilen wie dieser hat sich Paul Heidelbach als Mundartdichter seinen Namen gemacht. Doch nicht nur das: Auch als Stadtarchivar von 1920 bis 1954 hat Heidelbach Spuren in Kassel hinterlassen. Da ist es kein Wunder, dass in der Stadt auf vielfältige Art und Weise an den 1954 verstorbenen Heidelbach erinnert wird – etwa mit der Paul-Heidelbach-Straße in Niederzwehren. Und, ihr wisst es: Immer dann, wenn Zissel gefeiert wird, wird die Paul-Heidelbach-Medaille für Verdienste um die Pflege von Mundart und Heimatgeschichte verliehen.

Seite 1 von 1012345...10...Letzte »