7. Sinfoniekonzert

Beim Sinfoniekonzert in der Stadthalle stehen heute Abend Werke von Henze, Telemann, Sammartini und Strawinsky auf dem Programm. Dirigiert wird der Konzertabend von Andreas Spering. Als Solistin mit der Blockflöte wird Lucie Horsch im zweiten Stück zu hören sein.

Klingelingeling, klingelingeling, hier kommt der…

Mit diesem Bild des „Eiermanns“, (Gregori da Silva), der fröhlich singend und trommelnd über das Stadthallengelände zieht und seine Kopfbedeckung täglich neu gestaltet, verabschieden wir uns vom Street Food Festival. „Nächstes Jahr kommen wir auf jeden Fall wieder“, sagen die Veranstalter, „aber wir würden auch gerne im Spätsommer noch ein Festival in Kassel aufziehen“. Mal schauen, ob sich noch ein Termin findet.

Aufgefallen

Am Stand der „Freestyle Kitchen“ auf dem Street Food Festival fielen uns die Tattoos von Dani auf: Ein Kamm, eine Schere, eine Brennschere und weitere Friseur-Utensilien. Den Grund dafür könnt ihr euch denken: Dani ist gelernte Friseurin, liebt es aber heute, gutes Essen nicht nur aufwendig zuzubereiten, sondern auch originell zu präsentieren.

Exoten

Natürlich kommen auch Besucher, um bei einem Street Food Festival Sachen zu probieren, die es sonst sehr selten auf den Speisekarten der lokalen Restaurants gibt. Zum Beispiel „Würmer, Heuschrecken und vieles mehr“. „Schmeckt sehr nussig“, sagt eine Besucherin, die sich gerade eine Portion des proteinreichen Getiers gekauft hat. „Veganes und Vegetarisches zieht auch immer noch etwas an“ sagt Kai, „aber nicht in dem Maße, in dem man es erwarten sollte“.

Trend Nr.2: Die Babbel Waffel (Bubble Waffle)

In dieser Saison scheint es so, als wollen alle statt der üblichen Crepes und Herz-Waffeln die Babbel-Waffel. Die Eindeutschung des englischsprachigen Begriffs „Bubble Waffle“ hat sich längst etabliert. Der Unterschied zur herkömmlichen Waffel: Der Teig wird in einem besonderen Waffeleisen gebacken, das an vielen Stellen die Luft so einschließt, dass sich überall Blasen (engl.: Bubbles) bilden. Serviert wird die Waffel je nach der eigenen Fantasie von Schmand, Schnittlauch und Zwiebeln über pizza-artige Beläge bis hin zur traditionellen Puderzucker-Schokocreme- oder Zucker-und-Zimt-Mischung wie herkömmliche Waffeln auch.

Trend Nr.1: Pulled Pork

„Den größten Zulauf haben zur Zeit, und das schon seit ein, zwei Jahren, die Pulled Pork Angebote“, erzählt uns Kai. „Dabei wird das Fleisch bei niedriger Temperatur langsam gegart, nachdem es zuvor leicht eingeölt einen Tag zum Marinieren im Kühlschrank gestanden hat.“ Durch das lange Garen löst sich das Bindegewebe langsam auf, bis das Fleisch schließlich so zart ist, dass es zerfällt und gezupft (engl.: to pull) werden kann.

„Die Menschen wollen Handgemachtes“

„Natürlich hat uns das fantastische Frühlingswetter in die Hände gespielt“, sagt Kai Markus vom Veranstaltungsteam des Street Food Festivals, „aber auch bei schlechterem Wetter verzeichnen wir bei den Festivals einen immer stärkeren Zulauf. Der Wunsch der Menschen nach selbst-gemachtem, von Hand bis ins Detail zubereitetem Essen ist nach Jahren der Fast Food- und Fertig-Produkte immer größer geworden.“ Mit Kai drehen wir jetzt mal eine Festival-Runde und informieren uns und euch über Besonderheiten und Street Food Trends. Ausgeschlafen und bereit, zu starten 😄…

Veggiemobil und Churros

Steffa Wörz und Lea Bonn legen gerade eine Pause nach einem Bummel auf dem Street Food Festival ein. Wir von Kassel-Live fragen, was ihnen am besten gefallen hat:„Das Veggiemobil hatte ein gutes Angebot!“, so Wörz, die sich überwiegend vegan ernährt gebürtig aus München kommt. Auch das spanische Fettgebäck Churros an einem anderen Stand hat bei den beiden Besucherinnen einen guten Eindruck hinterlassen. Das Street Food Festival geht heute noch bis 22 Uhr. Morgen wird es zwischen 11 Uhr und 20 Uhr seine Gäste empfangen. Hier lest ihr Genaueres über das Angebot.

Seite 1 von 4712345...102030...Letzte »