Latino-Abend im Sandershaus

Sie heißen (im Uhrzeigersinn) Waldemar (Bass, „ich habe österreichische Vorfahren“), Christian (Gitarre) und Arturo (Percussion) und kommen aus den chilenischen Hafenstädtchen Valparaiso und Viña del Mar. „Pacifico Sur“ nennt sich das Trio, das heute Abend im Sandershaus mit seinen Interpretationen lateinamerikanischer Klassiker und Eigenkompositionen dafür sorgt, dass hier niemand stillsitzen mag. Für drei Stücke haben sie jetzt einen anderen in Kassel sehr bekannten Südamerikaner mit seiner Charrango auf die Bühne gebeten: Diego Jascalevich.

Post-Rock und Kaffeklatsch

Suicidal Furniture nennt sich die Band aus Israel, die heute zum ä sonntäglichen Kaffeeklatsch mit Kuchen im Sandershaus spielt. Nicht das, was man gemeinhin von Musik zur Kaffeestunde erwartet. Schlagzeugerin Alexandra Levi und Gitarrist Avinoam Sternheim spielen meist zehnminütige, rein instrumentale Stücke, bei deren Wucht man angesichts des Bandnamens ganze Küchen- und Wohnzimmereinrichtungen sich freiwillig von hohen Klippen runterstürzen sieht. Eines kann man jedenfalls sagen: Monoton ist das nicht. Mehr ‚lively‘ wird es dann am Abend hier, wenn im Bistro ab ca. 19 Uhr „Pacifico Sur“ Musik aus Lateinamerika spielen.

Sanders-house

Das Sandershaus an der Sandershäuser Straße wird heute Nacht zum Sandershouse. Die „IV. House Night“ wird gestaltet von dem Kasseler Produzenten und DJ Jodsalz, einem Bettenhäuser, der auch in Frankfurt große Erfolge feiert, aber seinen Wurzeln treu geblieben ist. Interessantes Equipment.

Konzert im Sandershaus

Am Freitag spielt die Band „Habla de mí en presente“ ein Konzert im Sandershaus. Im Jahre 2014 hat sich die Band aus einem Gitarrist und Sänger aus Barcelona, einem Geiger aus Paris und einem Perlussionist aus Marburg in Berlin kennengelernt. Sie spielen Rythmen der katalanischen Rumba kombiniert mit der Durchdringlichkeit der Berliner Technoszene und singen dazu in all den Sprachen. Eine Hörprobe gibt es hier. Los geht es um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden erwünscht!

Offener Musik-Salon im Sandershaus

Gregor, Raad, Mustafa und Oliver (von links) bilden einen kleinen Teil einer Gruppe, die regelmäßig im Sandershaus an der Sandershäuser Straße gemeinsam musiziert. Das Projekt “Salon-Musik“ der Caritas ist ein offenes Musikprojekt, bei dem jeder mitmachen und auch zuschauen kann. Jeden Montag von 17.30 bis 19.30 trifft sich die Gruppe und freut sich immer über neue Musiker. Viele Instrumente sind vorhanden, ihr könnt aber auch eure eigenen mitbringen.

Heute wie in den 80ern – “Sex” funktioniert

Der provozierende Bandname wurde ursprünglich wohl aus Rebellion gegen Umfeld und Elternhaus gewählt. „Wir haben allerdings festgestellt, dass er heute immer noch auffällt“ sagt Steffen. Die drei haben viele alte Fans, aber auch neue Stücke im Gepäck.

Am 25.8. performen sie auf der Freilichtbühne in Hann. Münden. „Dann geht’s ins Studio, wir machen ne Platte und dann gehört uns die Welt“ – finden wir gut.

More Songs About Sex

Andreas, Lutz und Stefan (von links) gründeten 1987 die Band „More Songs About Sex“. Vor 30 Jahren brachten sie eine EP raus. Dieses Jahr, Ende Februar, über WhatsApp dann die Frage von Steffen: „Wäre es völlig illusorisch, dass wir wieder zusammen kommen?“ Irgendwo zwischen Melancholie und Power Projekt steht die Band jetzt im Sandershaus auf der Bühne. Was die Mündener damals auseinanderbrachte? „Frauengeschichten“, sagen sie grinsend.

Instrumente bauen bei der Exkursion der Sinne

Heute Nachmittag ab 17 Uhr werden mit (v.l.:) Johann, Bert und Flo vom Eigenklang-Kollektiv im Rahmen der „Exkursion der Sinne“ Instrumente gebaut. Damit sind jedoch keine traditionelle Instrumente wie Gitarre oder Bass gemeint, sondern ‚Gegenstände‘, die Wohlfühlklänge erzeugen, wie z.B. die Klangschale, die sich Johannes auf den Kopf gesetzt hat. (mehr …)

Jam-Session

Auf einer kleinen Bühne im Garten des Sandershauses könnt ihr entweder einfach nur entspannt der Musik lauschen oder selbst auch mitjammen. Zur Verfügung stehen euch dafür unter anderem Gitarren, Ukulelen oder ein Synthesizer.

Einiges los im Sandershaus

Unter anderem findet hier ein Flohmarkt statt, den Tina organisiert hat. Es gibt mehrere kleine Stände, zum Beispiel verkauft sie hier mit Maamoun Spielsachen, Schmuck und andere Kleinigkeiten. „Den Flohmarkt haben wir jetzt zum ersten Mal ins Leben gerufen – so als Versuch quasi. Wenn es gut läuft, dann könnte ich mir vorstellen, dass es in Zukunft weitere gibt“, erzählt sie. Später soll ausserdem noch gegrillt werden.

Seite 1 von 41234