Polizei schnappt bei Kontrolle mutmaßlichen Dealer

blaulichtBei einer Verkehrskontrolle auf der Wolfhager Straße ist der Polizei am Montagabend ein mutmaßlicher Drogendealer ins Netz gegangen. Wie die Polizei mitteilt, fanden die Beamten bei der Kontrolle des 40 Jahren alten Fahrers aus Vellmar in Höhe der Siemensstraße 22 Gramm Marihuana, 15 Gramm Amphetamin und mehr als 60 Tabletten, die unter das Arzneimittelgesetz fallen. Der polizeibekannte Mann muss sich nun wegen Verdachts des illegalen Rauschgifthandelns und Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz eingeleitet.

Fürstin der Dunkelheit

„Eigentlich ist es ein Zufall, dass mein Fledermaus-Tattoo genau in den Ausschnitt des Kleides passt, sagt Anika („mit nur einem N“). Ihre Arbeitskollegen und die Menschen, mit denen sie im Alltag zu tun hat, hätten sich an ihre zahlreichen Tattos und Piercings gewöhnt. Die Kontaktlinsen hat sie aber nur für die schwarze Tanznacht eingesetzt.

Benefiz-Open-Air am Heilhaus

Nach 2016 findet heute die zweite Auflage des Benefiz-Open-Air am Heilhaus in Rothenditmold statt. Unter dem Motto „Land in Sicht“ spielen hier die Kasseler Bands Inga, Fading Lights, Who killed the Lynx, Noriega Mind, Louis on the Run und Anchester für einen guten Zweck. Noch bis etwa 21.30 Uhr könnt ihr bei freiem Eintritt (Spenden erbeten) etwas Musik hören, eine Bratwurst oder ein Kaltgetränk nehmen. Die Erlöse des Abends kommen der Flüchtlingsarbeit im Stadtteil zugute. 

„Perfekt, um den Kopf frei zu kriegen“

Zum heutigen europäischen Tag der Parks wollen wir wissen, wie euch die Kasseler Parkanlagen gefallen. In der Döllbachaue in Rothenditmold macht Hasan einen Spaziergang. Hasan stammt aus Bangladesch und ist erst seit kurzem zum Studieren in Kassel: „Ich wohne um die Ecke und mache gerne einen Spaziergang durch den Park. Es ist perfekt, um abzuschalten und den Kopf frei zu kriegen. Freunde haben mir erzählt, dass es noch viele weitere schöne Parks in Kassel gibt, die ich unbedingt sehen soll. Und das habe ich auch vor.“

Es wird wieder gerollert

Soeben hat die Skatehalle von Mr. Wilson in der Kesselschmiede ihre Tore geöffnet und schon wird hier kräftig geskatet. Oder vielmehr gerollert, denn die ersten Besucher jagen allesamt auf dem Roller über die Rampen. Heute habt ihr noch bis 21 Uhr die Gelegenheit, euch in den Pipes und auf den Ramps auszutoben. Und da nun auch die Sonne scheint, steht der Außenbereich ebenfalls zur Verfügung. Am Samstag steht euch die Skatehalle von 14 Uhr bis 21 Uhr offen und am Sonntag von 15 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 5 Euro, für Mitglieder ist das Skaten immer umsonst.

Parkplätze verzögern sich um mehrere Wochen

Eigentlich sollten die neuen Parkplätze an der Treysaer Straße bereits an Ostern fertig sein. Die Arbeiten verzögern sich allerdings seit mehreren Wochen. Zum Teil sind die Sperrwände geöffnet, Autofahrer werden laut einer Anwohnerin aber wieder weg geschickt. Wann man nun wieder offiziell direkt vor der Haustür parken kann, wissen auch die meisten Anwohner nicht. Zurzeit werden nur ab und an die jungen Bäume zwischen den Parkplätzen bewässert.

Rheingold rollt im TMK

Zwischen 1928 und 1987 verband der Luxuszug „Rheingold“ die Niederlande mit der Schweiz. Knapp die Hälfte der Salonwagen der ersten Generation der Rheingold-Züge wurde von den Kasseler Firmen Credé und Wegmann gefertigt. Die Waggons der nächsten Generation – inklusive dem markanten Panorama-Wagen (Foto) – stammen ebenfalls aus Kassel. Grund genug, der ersten Fahrt des legendären Luxuszuges vor 90 Jahren zu gedenken. Im Technikmuseum dreht der Rheingold-Express daher am Samstag von 11 Uhr bis 17 Uhr seine Runden auf der Modellbahnanlage. Es wird eine „Parade“ diverser Rheingold-Züge der unterschiedlichen Epochen geben.

Seite 2 von 11312345...102030...Letzte »