Zissel: Radfahrer werden umgeleitet

Wenn es ab heute Abend beim Zissel wieder heißt: „Fullewasser, Fullewasser, hoi hoi hoi“, ist Radfahren am Auedamm nicht mehr gestattet. Aus diesem Grund werden Radfahrer derzeit auf dem Weg zur Kunstuni, in die Innenstadt, Südstadt und zum Radfernweg R1 umgeleitet. Eine Beschilderung ist an den entsprechenden Stellen auch in die Gegenrichtung eingerichtet. 

Zusätzliche Hinweisschilder in der Menzelstraße 

Es scheint als hätte sich in der Menzelstraße jemand ein Herz gefasst, um Autofahrer deutlicher auf die Fahrradstraße und das Tempolimit von 30 km/h hinzuweisen. In jeder Seitenstraße, die in die Menzelstraße mündet, sind weiße Striche und Vorfahrt-Achten-Schilder mit Straßenkreide auf den Asphalt gezeichnet. In der Menzelstraße selber findet man allerlei 30er-Zahlen, die auf das Tempolimit hinweisen sollen. Eine gute Idee, da sich hier auch zwei Kindergärten befinden. Durch die Baustelle auf der Ludwig-Mond-Straße weichen zurzeit viele Autofahrer über die Menzelstraße aus. Dabei konnten Anwohner schon oft beobachten, dass die Regeln der Fahrradstraße missachtet werden und selbst an Kindergärten gerast wird. Hier sollte ein Umdenken stattfinden. Was eine Fahrradstraße ist, lest ihr in diesem PDF-Dokument

Tipps für Radtouren

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub in Kassel (ADFC) hat sein neues Tourenprogramm für 2015 veröffentlicht. Das Programm, das alle rund 60 geführten Radtouren des ADFC in der Region (von 15 bis 100 km Tagesstrecke) auflistet, ist kostenlos im Umwelthaus an der Wilhelmsstraße 2 erhältlich. Zudem liegt es bei vielen Fahrradhändlern in Kassel und im Landkreis Kassel aus. Die Teilnahme an den Touren ist für ADFC-Mitglieder kostenlos, Nichtmitglieder zahlen in der Regel zwei bis vier Euro.

IMG_001

Kleines Suchbild (2)

image

Auf geht’s in die nächste Runde: Wer kennt sich aus in Kassel? Wer hat dieses historische Rad schon einmal gesehen? Kleiner Tipp: Vor Ort gibt es noch weitere dieser Art. Antworten können per Kommentarfunktion unter den Beitrag geschrieben werden. Viel Spaß beim Rätseln. 😉 (plf)

Radfahrerin im Wesertor verletzt

Wie die Polizei aktuell mitteilt, wurde heute Morgen um 10 Uhr im Wesertor eine 57 Jahre alte Radfahrerin von einem Auto erfasst und beim Sturz verletzt. Eine Autofahrerin hatte die Radlerin beim Abbiegen zu einer Tankstelle übersehen. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Die Schäden am Auto und am Rad werden von der Polizei als „gering“ eingestuft. (wd)

Schadenersatz auch ohne Fahrradhelm

Kasseler Radfahrer, die lieber „oben ohne“ fahren werden sich jetzt freuen: Soeben hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass Radfahrer bei unverschuldeten Unfällen auch dann Anspruch auf vollen Schadenersatz haben, wenn sie ohne Schutzhelm unterwegs sind. Im konkreten Fall war es um die Klage einer Radfahrerin aus Schleswig-Holstein gegangen, die 2011 auf dem Weg zur Arbeit schwer am Kopf verletzt worden war. Wer dies nicht riskieren möchte, sollte also weiterhin lieber „oben mit“ durch Kassel strampeln. (gis)

Fahrradfahrer blicken gespannt nach Karlsruhe

Seite 1 von 212