Fassungslosigkeit in der Mariendorfer Straße

Die Menschen in der Mariendorfer Straße und in den in der Nordstadt und drumherum sind in zweierlei Hinsicht erschüttert: über die schwere Explosion eines Nachbarhauses, bei dem zwei Männer schwer verletzt wurden und die brutalen Terroranschläge in Paris. Ein Nachbar: „Ich habe bis kurz nach zwei ferngeschaut und wollte ins Bett gehen, da hat es drei Häuser weiter gekracht. Solch einen lauten Knall habe ich noch nie gehört“. Einer der Verletzten schwebt nach Informationen der HNA nicht in Lebensgefahr und ist ansprechbar.

Phillipinenhof: Einbruch in Grundschule

Mit einem Gullydeckel haben Unbekannte gestern die Glasscheibe eines Notausgangs an der Grundschule im Stadtteil Philippinenhof eingeworfen. Laut Polizei sind die Einbrecher in der Zeit zwischen 18 Uhr abends und 7 Uhr heute morgen in das Gebäude eingedrungen. Im Gebäude brachen sie weitere Türen auf und schlugen Scheiben ein. Außerdem wurden im Sekretariat und im Lehrerzimmer Schränke und Schubladen durchsucht sowie Bargeld gestohlen. Es entstand ein Schaden von 7.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise: 0561/9100.

St. Martin: Einige Laternenumzüge im Stadtgebiet

  • Eine St. Martins-Andacht beginnt heute um 16.15 Uhr in der evangelischen Kirche am Jungfernkopf, Waldecker Straße. Der Posaunenchor gestaltet die Andacht und begleitet den anschließenden Umzug zum DRK-Seniorenzentrum.
  • Das Martinsfest in Harleshausen startet heute um 17 Uhr mit einem Kindergottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche, Wolfhager Str. 268, anschließend Umzug.
  • Kinder und Eltern im Stadtteil Philippinenhof-Warteberg sind heute um 17 Uhr zu einem Laternenrundgang eingeladen. Von der Zionskirche in der Weidestraße 2, läuft der Umzug über die Straßen Philippinenhöfer Weg, Alt Philippinenhof und Am Sandkopf bis zum Spielhaus Weidestraße in der Weidestraße 21. Anschließend wird auf dem Gelände des Spielhauses Weidestraße ein Lagerfeuer entfacht, gesungen und musiziert.
  • Auch die Christuskirche in Wilhelmshöhe lädt am Mittwoch ab 16.30 Uhr zum Martinsfest. Nach der Andacht in der Kirche geht es zum Laternenumzug, zum Ausklang gibt es Glühwein und Martinskrapfen im Gemeindepavillon an der Landgraf-Karl-Straße.
  • Ein weiterer Umzug startet um 16.30 Uhr zeitgleich an der Martinskirche und an der Kirche in der Unterneustadt. Beide Züge wandern Richtung Karl Branner Brücke. Dort ist ein gemeinsamer Treffpunkt. Von dort aus wandern alle an der Fulda entlang und über die Drahtbrücke, Alte Brüderkirche, Markthalle zur Martinskirche. In der Martinskirche ist dann gegen 18 Uhr die große gemeinsame Martinsandacht.

Drei Wohnungseinbrüche im Kasseler Norden: Zeugen gesucht

Nach drei Wohnungseinbrüchen im Kasseler Norden gestern Abend zwischen 18.15 Uhr und 23 Uhr in Philippinenhof (Ahnabreite und Bienenweg) und Fasanenhof (Kolitzstraße), sucht die Polizei Zeugen. Möglicherweise wurden alle Einbrüche vom selben Täter verübt. Gestohlen wurden u.a. Bargeld, Schmuck, ein Samsung-Tablet im Wert von 2000 Euro, Goldschmuck, eine EC-Karte und eine 700 Euro teure Canon-Spiegelreflexkamera. Die Polizei bittet um Zeugen-Hinweise, Tel. 0561-9100.

Überfall: Täter schoss Opfer mit Schreckschusswaffe ins Gesicht

Einen brutalen Überfall hat es gestern Mittag gegen 12.15 Uhr im Stadtteil Warteberg gegeben: Ein Unbekannter sprach auf Höhe der Bushaltestelle „Wahnhäuser Straße“ einen 28-Jährigen an und forderte den Mann auf, sein Handy und seinen Geldbeutel herauszugeben. Der Kasseler verweigerte die Herausgabe. Daraufhin schoss der Täter dem Opfer mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht. Der Mann wurde schwer verletzt. Der Täter flüchtete.
Täterbeschreibung: Der Mann soll 1,85 bis 1,90 Meter groß und zirka 25 bis 30 Jahre alt sein. Er habe eine durchtrainierte Figur sowie kurze, schwarze Haare. Er trug eine lange Hose und einen Pullover. Außerdem habe er eine Brille mit schwarzem Rand getragen.
Hinweise an die Polizei Kassel: 0561/9100.

Wo ist dieser Ort?

[mappress mapid=“270″]

Festnahme: 18-Jähriger versuchte Motorroller zu stehlen

Kurz nach dem Versuch, mit einem Komplizen einen Motorroller zu stehlen, ist ein 18-Jähriger aus Kassel heute früh kurz vor 5 Uhr im Philippinenhöfer Weg von der Polizei festgenommen worden. Der Rollerbesitzer hatte zur Tatzeit Geräusche vom Parkplatz hinter dem Haus gehört und sah beim Blick aus dem Fenster zwei Personen, die sich an dem Roller zu schaffen machten. Darauf flüchteten die beiden Männer auf einem Krad, kehrten aber kurz darauf zurück und versuchten, den Roller anzulassen. Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen fest, der zweite Täter konnte mit dem Kleinkraftrad fliehen. Die Polizei bittet um Zeugen-Hinweise, Tel. 0561-9100.

Bolzplatz war erneut Thema im Ortsbeirat

Das Spielhaus Weidestraße will gemeinsam mit dem Ortsbeirat Philippinenhof/Warteberg,  dem Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel sowie dem Sportamt erneut den Bolzplatz ins Visier nehmen, um ihn wieder bespielbar zu machen. Außerdem gewünscht als Ergebnis des Kinder- und Jugendforums: Eine Rutsche und ein Trampolin.

 

Neue Schiedsperson gesucht

Ralf Pfeiffer (64), langjähriger Schiedsmann im Stadtteil Philippinenhof/Warteberg, will sein Amt Ende des Monats abgeben. In der ORtsbeiratssitzung wurde jetzt bekanntgegeben, dass ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin für das Ehrenamt gesucht wird.

Seite 5 von 15« Erste...34567...10...Letzte »