Büchertausch: Tipp des Tages

Aus der Büchertelefonzelle auf dem Campus empfehlen wir euch heute einen Krimi. In „Ans Dunkel gewöhnt“ von Walter Satterthwait geht es um einen verhängnisvollen Schuss und dem daraus resultierenden Katz-und-Maus-Spiel. Mit 277 Seiten eignet sich das Buch für den schnelleren Lesespaß und sollte zudem für ordentlich Spannung sorgen.

Sitzen wie ein König

Naja, nicht ganz, aber zumindest ähnelt einer der aus Holzpaletten gebastelten Sitzelementen einem Thron. Ansonsten findet ihr hier, vor dem ASL-Gebäude am Science Park, seit kurzem weitere kreative Sitzgelegenheiten und sogar einen großen Tisch. Hier ließe sich also auch die ein oder andere Freistunde ziemlich gut verbringen.

Gemeinsames Grillen in der Nordstadt

Nach dem Motto „chill & grill“ lädt das Nord 27 gemeinsam mit dem Jugendzentrum Nordstadt zur Eröffnung der Sommerferien ein. Während einige Jugendliche noch einkaufen sind, wird Sozialarbeiter Michael (m.) gemeinsam mit Hasan und Aygün (r.) gleich schon mal den Grill anfeuern. Drinnen kann außerdem Fußball geschaut werden. Wer Lust hat mitzumachen, kann in der Bunsenstraße 27 vorbeischauen.

Anpfiff im BOREAL

Da heute der dritte Spieltag der Gruppenphase anbricht, erwarten euch im BOREAL heute sogar gleich vier Spiele. Den Beginn macht Gastgeber Russland gegen Uruguay, im Parallelspiel treffen Ägypten und Saudi-Arabien aufeinander. Besonders spannend wird es vor allem heute Abend, wenn aus der Gruppe B die Spanier auf Marokko, und die Portugiesen auf den Iran treffen. Mit dabei sind heute unter anderem Mia, Chris und Rasheed (r.). Zugegeben, mit Sonnenschein ist Public Viewing noch schöner, doch die Bar am Kulturzentrum Schlachthof versprüht einen besonderen Charme und lädt stets zum Bleiben ein. Wer in guter Gesellschaft Fußball schauen möchte, ist hier genau richtig!

Kein Durchkommen

Stellt man sich derzeit an die Moritzbrücke, kann man mehreren Fahrzeugen im Minutentakt beim Wenden zuschauen. Auch wenn wir schon mehrmals über die Baustelle berichteten und auch einige Hinweisschilder in der Gottschalk- und Moritzstraße zu finden sind, probieren einige Autofahrer nach wie vor ihr Glück, nur um an der Brücke dann doch enttäuscht zu werden. Manch einer biegt dann noch in die Liebigstraße ab um dort festzustellen, dass spätestens am Nordstadtpark ebenfalls Endstation ist. Daher nochmal: Wer Richtung Wesertor fahren möchte, nimmt also lieber die Kurt-Wolters-Straße oder fährt über die Eisenschmiede.

Expedition der Sinne

Die Kasseler Musiker Johann Schlaute und Malauke werben gerade für eine anstehende Veranstaltung des Kollektivs eigenklang. Das Kollektiv macht es sich zur Aufgabe, die Grenze zwischen Künstlern und Publikum zu verwischen, indem zum Mitmachen und zur Mitgestaltung animiert wird. Ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung werden auch der „Realitätstranslator“ und das „Sinnesfeld“ bilden. „Das Ganze ist schwierig zu beschrieben und auf jeden Fall etwas, was man lieber mit erleben sollte“ erklärt uns Johann. Am 6. Juli geht um 17 Uhr eine Party zum Start los, bis zum 11. Juli wird dann gemeinsam gejammt und erlebt. Stattfinden tun die Sessions im Sandershaus, der Eintritt ist frei. Spenden sind allerdings stets willkommen.

Baumpflege im Nordstadtpark

Der Nordstadtpark, beliebter Treffpunkt zum Sonnen und Entspannen, wird gerade ein wenig aufgehübscht und gepflegt. Zwei Arbeiter schneiden hier einige Büsche und kleine Bäume zurecht. Sollte man der Wetter-Vorhersage für das Wochenende trauen, kann man sich hier also bereits auf frisch gemähten Rasen und gepflegtes Grün bei schönem Wetter freuen.

Party-„Zubehör“

Ein fettes Soundsystem und eine liebevolle Raumgestaltung – beim 22. Subliftment im Unten stimmt wieder mal alles. Vor allem die Musik. Gerade läuft „Murder she wrote“, der Klassiker von Chaka Demus & Pliers aus dem Jahr 1993. „Now this one’s dedicated to the girls them with the angel face and the devil heart…“

A joyful Sound

„It takes a joyful sound to make the world go round.“ Diese Zeilen aus Bob Marleys „Punky Reggae Party“ bewahrheiten sich heute Nacht mal wieder im Unten bei der mittlerweile 22. Subliftment Reggae Party des Irie Ites Sound Systems. Ras Dan-I (l.) und Sensi an den Decks bescheren den „joyful sound“ und machen die Crowd auf dem Dance Floor glücklich. (mehr …)

Gewinner bei jedem Ausgang

Auch Jangezmann (Burn dem Sound) schaut Fußball im Boreal. Ich hab 5 Euro auf Schweden getippt, aber ich hoffe schon, dass Deutschland gewinnt, sagt er und tippt sich auf die Brust. So erklärt sich vielleicht, warum Jangezmann so entspannt ist – er gewinnt, egal wie das Spiel ausgeht.

Seite 1 von 33612345...102030...Letzte »