Bergmann zum 100sten

Gestern jährte sich der Geburtstag des großen schwedischen Filmregisseurs Ingmar Bergmann zum einhundertsten Mal. Aus diesem Grund hat das Bali Kino im KulturBahnhof in den kommenden Tagen mehrere Bergmann-Filme und eine Dokumentation mit ins Programm genommen. Das Programm der „Bahnhof-Lichtspiele“ (Ba-Li) findet ihr hier.

Pendelverkehr

Für die Dauer der Gleisbauarbeiten unterhalb des Sterns auf der Oberen Königsstraße können die aus Vellmar kommenden Trams nur bis zur Baustelle ungefähr Höhe Jägerstraße fahren. Wer weiter will muss 250 Meter bis zur Haltestelle Lutherplatz laufen. Die Richtung Vellmar zurück fahrenden Bahnen fahren dann über die Weiche (unten) wieder zur Haltestelle Holländischer Platz und von dort den gewohnten Weg.

Hier wird durchgearbeitet

Seit Freitag wurden im unteren Teil der Unteren Königsstraße die alten Straßenbahnschienen herausgerissen. Neue liegen bereits und müssen in den nächsten Tagen fest eingebaut werden. Während andere im Schwimmbad liegen oder Fußball gucken wird hier durchgearbeitet.

WM-Fußballfinale gucken

Wer Lust hat, sich das WM-Fußballfinale im Freien anzuschauen, hier ein Vorschlag: Der Rondell-Biergarten hat ein offenes Zelt mit Leinwand aufgestellt, die Plätze davor sind zwar schon gut gefüllt, der eine oder andere Sitzplatz kann aber noch gefunden werden. So konnten die Fußballfans eben beobachten, wie Philipp Lahm den WM-Pokal ins Stadion brachte. Und wer mal ne Pause vom Fußballgucken braucht, kann die tolle Aussicht auf die Fulda und ins Grüne genießen.

Everest feiert Eröffnung

In der Königs-Galerie feiert das Lokal Everest seine große Eröffnung mit Musik und WM-Finale ab 17 Uhr. Der Geschäftsführer Gejendra Neupane und sein Stellvertreter Torsten Puck (v. l.) und ihr Kellner-Team begrüßen die Gäste herzlichen mit Sekt und kleinen Häppchen. Euch Erwarten hier zukünftig eine bunte Mischung aus indischen Gerichten, leckeren Cocktails, Kaffee und Kuchen und ein Blick über die Skyline Kassels. Das Lokal kennt man bereits von dem Standort auf dem Friedrichsplatz.

Letzter Ausstellungstag

Wer die aktuelle Ausstellung in der documenta Halle noch nicht besucht hat, der hat heute bis 19 Uhr Zeit sie sich noch anzugucken. Die Ausstellung „Widerstand und Neuanfang 1933-1948“ ist eine historische Aufarbeitung zur Verfolgung der Kasseler Gemeinde der Zeugen Jehovas zur Zeit des NS Regimes. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenlos.

Halbzeit am Stern

Die Großbaustelle auf der Sternkreuzung geht in die Halbzeit. Am Wochenende werden die Gleise im unteren Bereich der Sternkreuzung ausgetauscht, weshalb ab morgen die Straßenbahnen der Linien 1 und 5 sowie der Ersatzverkehr der RT1 aus Richtung Vellmar nur bis zum Holländischen Platz fahren. Zwischen dem HoPla und Vellmar wird ein Pendelverkehr eingerichtet. Nach Angaben der KVG liegen die Arbeiten im Zeitplan, gehen sogar schneller voran, als gedacht, so dass pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres am 6. August die Bahnen wieder durch die City rollen.

Ausstellung in doc-Halle nur noch bis morgen 

Heute und morgen bietet sich jeweils von 11 Uhr bis 19 Uhr die letzte Gelegenheit, die aktuelle Ausstellung in der documenta-Halle zu besuchen. Diese zeigt bei freiem Eintritt die Geschichte des Widerstandes und des Neuanfangs der Jahre 1933 bis 1948. Die Ausstellung, die in einer Kooperation der Zeugen Jehovas, der VHS und der Gedenkstätte Breitenau konzipiert wurde, richtet sich gegen das Vergessen und möchte Erinnerungen am Leben erhalten. Nach Angaben der Veranstalter erfreute sich die Ausstellung bislang regen Interesses und zog auch ein internationales Publikum aus Brasilien, Nigeria oder Guatemala an. 

Kanadische Fritten-Spezialität jetzt auch in Kassel

Heute eröffnet in der ehemaligen Fleischerei Löffler in der Kölnischen Straße mit „Berts‘ Fritterie“ der erste Poutine-Laden in Kassel. Poutines, die Nationalspeise Quebecs, sind mit Käse überbackene Pommes, die mit diversen Soßen oder Toppings gereicht werden. Nicht gerade eine leichte, dafür aber leckere Kost. Am Eröffnungstag herrscht hier riesiger Andrang, man scheint neugierig auf diese Spezialität zu sein, so dass Jonas (rechts) von Berts‘ Fritten-Team alle Hände voll zu tun hat. Und damit man die kanadischen Köstlichkeiten auch in der Sonne genießen kann, verfügt Berts‘ Fritterie über einen lauschigen Freisitz vor der Tür. 

Familien-Idylle?

Hier seht ihr ein paar Impressionen von der Premiere auf der Studiobühne. Hier wird heute und morgen um 19 Uhr die Demontage einer „idyllischen“ Familie von der Schauspielschule Kassel aufgeführt. Der Eintritt kostet 12/6 €, weitere Informationen findet ihr hier.

Seite 3 von 1.49212345...102030...Letzte »