Broilers-Konzert: Damaschkestraße wird morgen gesperrt

Wegen des Konzertes der Broilers in den Mesehallen wird die Damaschkestraße ab der Einmündung Fuldaaue in Fahrtrichtung B83 für den Verkehr gesperrt. Wie die Stadt Kassel gerade mitteilt, erfolgt die Sperrung morgen, Sonntag, 19. August, von 15 bis 23 Uhr, Der Verkehr wird über die Fuldaaue und die Nürnberger Straße in Richtung B 83 umgeleitet. Die Gegenrichtung der Damaschkestraße ist nicht von der Sperrung betroffen und kann befahren werden.

Dort befindet sich die Damaschkestraße:

Staus wegen Konzertbesuchern

Aufgrund der vielen Konzertbesucher, die mit ihren Fahrzeugen derzeit noch auf dem Weg Richtung Messehallen sind, bilden sich lange Staus. So staut sich der Verkehr derzeit Am Auestadion bis über die Auestadion-Kreuzung hinaus, da an der Kreuzung zur Straße Am Sportzentrum (Richtung Messehallen) zahlreiche Fahrzeuge links abbiegen wollen und an der Ampel warten müssen. Auch auf der A49 in Fahrtrichtung Niederzwehren hat sich an der Abfahrt Waldau bereits eine lange Schlange Autos gebildet. Fahrt hier vorsichtig und plant etwas mehr Zeit ein, solltet Ihr hier lang wollen.

„Wie eine Familie“

In den Messehallen ist heute viel los, rund 5000 Besucher werden über das Wochenende zum Geocaching-Treffen erwartet. Darunter sind auch Janette und Marko aus Quedlinburg im passenden Outfit, die seit 2012 leidenschaftlich geocachen. „Es ist eine schöne Erholung von der Arbeit, man bleibt fit und wir haben viel Spaß daran, schöne Dosen zu suchen“, sagt Marko. Sie nutzen Caches, zu denen sie auch ihre zwei kleinen Kinder mitnehmen können, die zu 99 Prozent dabei seien. Regelmäßig ist die Familie auch auf entsprechenden Events unterwegs, wie heute in Kassel. „Hier kann man sich mit anderen Cashern austauschen und man trifft viele bekannte Gesichter, es ist wie eine kleine Familie“, sagen die beiden, die darüber hinaus auch am Kauf von Coins interessiert sind.

Geocaching ja, aber…

Beim großen Geocaching-Treffen in den Messehallen ist auch der Hessenforst vertreten, da die Wälder der Region natürlich auch bei den Geocachern beliebt sind. Ralf Meusel (v. links) und Wolfgang Kommallein informieren die Besucher über die Möglichkeiten des Geocachings und andere Arten der Freizeitgestaltung in der Natur. Grundsätzlich unterstütze Hessenforst das Geocaching, doch sei Aufklärungsarbeit nötig, erklärt Meusel. Dabei gehe es um Informationen über sensible Bereiche, die Geocacher aufgrund von Gefahren oder aus Rücksicht auf den Naturschutz meiden sollten. Diese Infos seien vor allem für die Leute wichtig, die die Caches anlegen, unterstreichen die Mitarbeiter von Hessenforst.

Märchenhafter Empfang 

An diesem Wochenende findet in den Messehallen das Mega-Projekt „Märchenhaft in Kassel“ statt, in dessen Rahmen sich Geocacher aus aller Welt treffen. Am Stand von Flagstack, einem Anbieter weltweiter Outdoor-GPS-Spiele, werden die Gäste von Rabea und Erik stilecht in Märchenkostümen empfangen. 

Kein Flohmarkt in den Messehallen

In den Messehallen findet heute kein Flohmarkt statt. Wir hatten uns schon gewundert, da vergangenen Samstag bereits ein Flohmarkt in den Messehallen stattgefunden hat. Aufgrund einer Ankündigung im Internet, dass heute und morgen von 10 -16 Uhr der Froß Flohmarkt hier stattfinden soll, sind wir mal vorbeigefahren, um dies zu überprüfen. Wie uns ein Messehallenmitarbeiter mitteilte, findet hier kein Markt statt, der sei am Wochenende gewesen und die Information sei falsch. Wir seien aber nicht die Ersten, die heute morgen nachgefragt haben. Also wenn Ihr Lust auf einen Marktbummel habt, schaut mal in unserer Übersicht aller Märkte in Kassel vorbei.

Kleine Pause

Auf eine „Insel“ in Zone 2 der Collapse haben sich gerade (v.l.:) Astrid, Kim und Patrick zurück gezogen. „Eine kleine Pause“, sagt Kim, „dann möchte ich tanzen bis es draußen hell wird und noch länger“. Der zweite Teil ihres Wunsches wird in Erfüllung gehen, der erste nicht – draußen wird es bereits hell 😄.

Die Queen ist da

Ausgeruht und pünktlich kommt der Star der Collapse, DJane Magda gerade backstage in den Messehallen an und wird von Veranstalter Philipp Hofmann (l.) und dem technischen Betreuer Benno empfangen. Die gebürtige Polin, eigentlich heißt sie Magdalena Chojnacka, machte nach ihrer Zeit auf dem College in Detroit in Zusammenarbeit mit Ritchie Hawtin und dessem Plus-8-Label Karriere. Heute gilt sie weltweit als die „Queen of Minimal Techno“ verehrt.

Beeindruckend

Immer wieder und überall werden von den Besuchern die beeindruckenden Deko-Installationen fotografiert, die das Team von Stellmacher und Jensen für die Collapse gebaut hat. Viele Gäste liegen aber auch einfach nur auf den ‚Plastikinseln‘ neben dem Dancefloor und schauen sich diese von S&J geschaffenen Welten an.

Einzig

Wir stellen vor: Sascha, den vermutlichen einzigen Mann unter 1000 hier, der ein Metallica T trägt. Wir möchten uns sogar so weit aus dem Fenster lehnen, dass wir behaupten: Er dürfte der Einzige suf der Collapse sein, der überhaupt ein Metal Shirt trägt 👏✌️.

Garderobe

Verständlich. Die mit viel Aufwand für die Collapse in den Messehallen vorbereitete Garderobe, ist angesichts der Sommernacht heute Nacht nicht so der Burner😄. Kostia am Merch zeigt uns das bis dato meist verkaufte Shirt. „Je später es wird, desto mehr zieht jetzt auch der Verkauf der Shirts mit dem Collapse-Logo an“, sagt er.

Seite 1 von 3212345...102030...Letzte »