Wasserrohrbruch in der Heinrich-Schütz-Allee: Straße gesperrt – Busse umgeleitet

In der Heinrich-Schütz-Allee gibt es seit 5.19 Uhr einen größeren Wasserrohrbruch zwischen Helleböhnweg und Restaurant MicaS (Schöne Aussicht). Betroffen ist offenbar die Hauptversorgungsleitung, die Helleböhn und Teile der Mattenbergsiedlung versorgt. Die Straße ist für den Verkehr gesperrt, laut Polizei wurde die Fahrbahn stark unterspült. Wie KVG-Sprecherin Heidi Hamdad soeben mitteilte, kann deshalb die Buslinie 11 nicht fahren. Die Busse werden über die Druseltalstraße und die Eugen-Richter-Straße umgeleitet. Die Umleitung wird vermutlich den ganzen Tag andauern. Fahrgäste, die normalerweise an der Haltestelle Dönche einsteigen, werden gebeten, an der Haltestelle Druseltalstraße einzusteigen.

Tram-Unfall mit Pkw: Linie 3 zeitweise gesperrt

Am Nachmittag kam es zu Behinderungen im Bahnverkehr auf der Linie 3. An der Marbachshöhe war um 15.20 Uhr ein Auto mit einer Tram auf der Eugen-Richter-Straße zusammengestoßen. Daraufhin musste die Bahnstrecke zwischen dem Schulzentrum Brückenhof und der Haltestelle Walther-Schücking-Platz bis 16 Uhr gesperrt werden. Für diese Zeit stellten Busse den Schienenersatzverkehr.

Ersatzverkehr eingerichtet

Wie wir bereits berichtet haben, fährt die Linie 5 aufgrund der Reparaturen an der Oberleitung der Haltestelle Mattenberg aktuell nur noch bis Oberzwehren Mitte. Die Line 6 ist nicht betroffen und fährt noch normal bis Brückenhof. Ein Ersatzverkehr ist laut KVG-Anzeigetafel ab Keilsbergstraße eingerichtet. Hier könnt ihr die Buslinie 21 nehmen, um Richtung Haltestelle Mattenberg zu kommen oder ihr nutzt den Ersatzverkehr via Bus mit der Nummer EV5. Der fährt die gewohnte Route bis nach Baunatal jeweils zu den Zeiten, wenn die Bahnline 5 hier ankommt, wie uns ein Busfahrer sagte.

Nach Oberleitungsschaden: Ersatzverkehr für die Strecke Mattenberg-Baunatal

Nach einem Oberleitungsschaden auf der Tramstrecke zwischen Mattenberg und Baunatal gestern Nachmittag gilt laut KVG derzeit folgender Ersatzfahrplan:
Ab der Haltestelle Keilsbergstraße fahren Busse im Ersatzverkehr der Linie 5.
Die Linien 4 und 5 enden an der Haltestelle Oberzwehren-Mitte. Um von dort zur Haltestelle Keilsbergstraße zu gelangen, wo die Ersatzbusse abfahren, müssen Fahrgäste die Linie 5 oder 6 nehmen. Fahrgäste der Linie 4 könne ab Oberzwehren-Mitte mit der Buslinie 21 bis zu den Haltestellen Bahnhof Oberzwehren oder Brandgasse fahren, um in die Ersatzbusse umzusteigen.
Die Linie 6 fährt auf der gesamten Strecke nach Fahrplan.
Aufgrund der Schwere des Schadens wird die Strecke voraussichtlich noch bis mindestens heute Abend gesperrt bleiben.

Unfall in Oberzwehren: Autofahrer schwer verletzt

Wir haben nun nähere Infos zu dem Unfall auf der Altenbaunaer Straße kurz vor der Unterführung der A44: Laut Polizei ereignete sich hier ein ein Auffahrunfall. Ein Auto war demnach auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren. Dieser Wagen wurde wiederum auf ein davor stehendes Auto geschoben. Der Fahrer des auffahrenden Autos wurde schwer verletzt. Zwei der drei Fahrzeuge sind erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit.

Mittlerweile ist ein Fahrstreifen der Altenbaunaer Straße wieder freigegeben. Es kommt weiterhin zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zum HNA-Artikel.

Tag der offenen Tür in Moscheen

Im Rahmen der interkulturellen Woche bieten auch einige Moscheen heute einen Tag der offenen Tür an. Das Datum ist bewusst gewählt, um die Zugehörigkeit und Verbundenheit mit Deutschland zu betonen. So tut es auch die Mevlana Moschee in Mattenberg. Hier wird derzeit noch ein wenig vorbereitet, allerdings dürfte bald einiges los sein. Die islamische Gemeinde liegt zwar etwas außerhalb, aber ein Besuch lohnt sich bei entsprechendem Interesse definitiv. 

Polizei sucht Trickdiebe

blaulichtZwei Trickdieben ist eine 79-jährige Seniorin am Samstagvormittag in Oberzwehren zum Opfer gefallen. An der Straßenbahn-Wendeschleife „Mattenberg“ war sie laut Polizei gegen 11 Uhr von zwei Frauen nach dem Weg gefragt worden. Während des kurzen Gesprächs entwendeten die Frauen der Rentnerin vermutlich das Portemonnaie. Dieses enthielt neben mehreren Ausweisen, eine EC-Karte und Bargeld im Wert von 15 Euro. Den Diebstahl stellte die Bestohlene erst zu Hause fest. Bei den beiden Diebinnen soll es sich um zwei etwa 30 Jahre alte, 1,60 Meter große Frauen handeln. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Polizisten stellen 900 Gramm Marihuana sicher

blaulichtÜber 900 Gramm Marihuana, ein Butterflymesser und drei Festnahmen – so lautet das Ergebnis einer Kontrolle, die Polizisten gestern Abend gegen 23.30 Uhr in einer Oberzwehrener Bistro durchgeführt haben. Wie die Beamten mitteilen, seien die Betäubungsmittel bei drei Gästen im Alter von 24 bis 28 Jahren gefunden worden. Sowohl der 24-Jährige als auch der 28-Jährige stehen im Verdacht, mit den Rauschmitteln zu handeln. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten bei dem 24-Jährigen über 900 Gramm Marihunana. Der 27-jährige Mann aus Kassel wurde dagegen bereits per Haftbefehl gesucht. Er hat noch eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren abzusitzen. Mehr lest ihr hier.

16-Jährige mit Arm in Straßenbahn eingeklemmt

Eine 16-Jährige, deren Arm in der Tür einer Straßenbahn festklemmte, ist am Morgen in Oberzwehren mehrere Meter von der Bahn mitgezogen worden.
Die Jugendliche wurde bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit unklar. Der Vorfall könne nicht geschehen sein wie von der Polizei geschildert, sagt KVG-Sprecherin Heidi Hamdad. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei hätten ergeben, dass die 16-Jährige in die Bahn einsteigen wollte, während die Türen bereits schlossen. Mit dem Arm in der Tür eingeklemmt, soll die Tram angefahren sein und habe die Jugendliche mitgezogen, berichteten mehrere Zeugen. Laut KVG-Sprecherin Hamdad verfügen die Türen der Bahnen über eine automatische Sicherheitsvorrichtung. Mehr zum Unfall lest Ihr hier.

Seite 1 von 712345...Letzte »