Leipziger Straße: Linienbus und Autotransporter stoßen zusammen

Auf der Leipziger Straße sind soeben ein Linienbus und ein Autotransporter zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Haltestelle Lindenberg.  Wie vorher berichtet, war keine Tram in den Unfall verwickelt. Nach ersten Informationen ist ein Fahrgast im Bus bei dem Unfall verletzt worden. Derzeit wird der stadtauswärtsfahrende Verkehr über den Forstbachweg umgeleitet, der Schienenverkehr läuft wieder.

Dort hat sich der Unfall ereignet:

Stammgäste

Bei der Æon of Shades treffen wir auch (v.l.) Christian, Nils und Nils. Mit dem mittleren Nils gibt es bereits in 14 Tagen ein Wiedersehen. Er ist Bassgitarrist der wirklich guten, weil textlich und musikalisch doch recht außergewöhnlichen Punk Band „Wabbel Wackelarmige Windhosenkameraden“ und die spielen am 22. um 22. Uhr in der Goldgrube, die heute in einer Woche wieder eröffnet wird. Dieser September hat es in sich.

Erste „Æon of Shades “ nach der Sommerpause

Zurück nach der Sommerpause ist die Æon of Shades im Panoptikum. In der großen Halle gibt’s Wave, Goth, Eighties, EBM, Future & Synthie-Pop mit DJ Don Levi (Foto), in der kleinen Halle legt DJ Ravicus Folk, Pagan und Mittelalterliches auf. Nach langer Zeit mal wieder Loreena McKennitt („Mummer’s Dance“) gehört und das tat gut. Der Mittelalter-Electro von Qntal auch.

Heavy Bettenhausen

Heavy Metal, Speed Metal und noch lautere und schnellere Spielarten des Genres nach Mitternacht im Kupferhammer (wo sonst?) an der Leipziger Straße. Hier läuft das erste „Meet the Evil Festival“ mit sechs Bands härterer Gangart: Spam, Solace, Tantrum (ihr Sänger ist auch der Sänger von Solace), Starlight Circus, Foley und Promothean Fire, die gerade den Kupferhammer hammermäßig rocken.

Musikalische Europa-Reise

Sie singen in französischer, englischer und spanischer Sprache, kombinieren für ihren typischen Band-Sound so unterschiedliche Instrumente wie Gitarre und Klarinette, Keyboards und Querfläte und Drums und Saxofon und mischen nach Belieben Chansons mit Rock und Folk: Manny Modern Troubadours nennt sich dieser ungewöhnliche Schmelztiegel von Musikern, die heute Abend, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: !5/12 Euro, im Kupferhammer an der Leipziger Straße auf Einladung der Kulturfabrik Salzmann ein Konzert geben. Was wir gerade beim Soundcheck erleben, klingt ein wie eine Reise durch das moderne Europa. Beeindruckend.

Fast Neumond Jam

Salzmann im Exil präsentiert „Jam Jam Open Stage (Fast) Neumond“ am Panoptikum. Zum Auftakt wird jamaikanisch gejammt mit einem Künstlerduo aus Göttingen (Drums&Base). Die Sets sind für ca 20 Minuten ausgelegt, wenn ihr euer Instrument oder eure musikalischen Künste ausführen möchtet, könnt ihr ohne Anmeldung einfach vorbeikommen und mitmachen. Eine Grundausstattung an Instrumenten ist vorhanden und die Salzmann im Exil freut sich auf euch!

Seite 1 von 4812345...102030...Letzte »