…und im Science Park

In der Kleinen Kantine bei Ben (Foto) und Nils gibt es heute eine Kasseler Pfanne mit Kasseler, Schupfnudeln und Sauerkraut bzw. vegetarisch Salbei-Gnocci. Was es morgen und übermorgen gibt, seht ihr unten. Alle Gerichte kosten zwischen fünf und sechs Euro. Am Freitag bleibt die Kleine Kantine wegen des Brückentages geschlossen.

Mittagspause in Science-Park

Zwei Tagungen, einmal mit 35, einmal mit 15 Teilnehmern im Science Park der Uni sorgen heute Mittag für zusätzlichen Ansturm in der Kleinen Kantine. Zum Mittagessen gibt es wahlweise Gulasch mit Spätzle und Kraut, Orangen-Fenchel-Gemüse Couscous oder eine Kartoffelsuppe. Was es morgen und übermorgen gibt, seht ihr auf dem unteren Foto.

Mein schönstes Kompliment

Michael Kühnert, Chefkoch der Kleinen Kantine sagt: „Ich freue mich immer wieder, wenn mir Gäste sagen, dass ihnen unser Essen geschmeckt hat und sie immer wiederkommen.“ Michael hat den Spieß noch umgedreht und – drücken gilt nicht – wollte auch von eurem Kassel Live Reporter mal sein schönstes Kompliment wissen. Na gut: Mir hat ein Mensch, den ich sehr mag, im vergangenen Sommer mal gesagt „Womit habe ich dich nur verdient.“ Das war für mich der schönste Tag im letzten Jahr.

Moussaka und Käsespätzle in der Kleinen Kantine

In der Kleinen Kantine im Science Park der Uni gibt es heute wahlweise Käsespätzle oder Moussaka und dazu Salate – alles mal wieder „von Hand zubereitet“ von Chefkoch Michael Kühnert. Was euch im Rest der Woche in dem kleinen Feinschmecker-Restaurant, in dem kein Gericht über 6 Euro kostet, erwartet, seht ihr unten.

Flammkuchen auf dem Campus

In der Kleinen Kantine im Science Park gibt es seit wenigen Minuten, quasi als Nachtisch, frischen, hausgemachten Flammkuchen. Chefkoch Micha Kühnert präsentiert das erste Exemplar. Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich nachgefragt, wie es denn im „drei“ an der Theaterstraße (siehe Post von heute morgen) weitergeht. „Definitiv in den ersten Februartagen wird eröffnet“, sagt Micha. Das genaue Konzept will er uns in den nächsten Tagen zukommen lassen. „Wir überlegen noch, ob und welche kleinen Fingerfood-Speisen oder Tapas man zu bestimmten Drinks reichen sollte.“ Wir sind gespannt und bleiben für euch am Ball.

Pommesfreie Zone

Heute gibt es Käsespätzle mit Krautsalat, morgen „Hähnchen weihnachtlich“ in der Kleinen Kantine im Science Park der Uni. Dann geht es in eine kleine Winterpause bis zum 7. Januar. Und dann ist es ja auch nur noch eine Frage von Tagen (wir berichteten), bis es auch eine Kleine Kantine an der Theaterstraße in der City gibt.

Die „Kleine Kantine“ geht in die Mitte

Vorfreude auf der „Szene“ ist angesagt und berechtigt. Wir haben ja schon des öfteren über die „Kleine Kantine“ im Science Park und ihr in vielen Publikationen lobend erwähntes Essen berichtet. Und jetzt die noch bessere Nachricht, denn Chefkoch Michael hat uns gerade ein Geheimnis verraten: Die „Kleine Kantine“ geht Mitte Januar auch in die Stadtmitte (Theaterstraße). Zwar nicht als „Kantine“, sondern als Concept Store, Bar, Café und Bistro – vor allem auch abends. Das Kasseler Nachtleben wird noch reicher. Übrigens: Heute gibt es Hähnchenschenkel mediterran mit Ratatouille und morgen Scholle in Bierteig und Gnocci in Pilzrahm in der „Kleinen Kantine“.

Feine Küche bei der „Strip“-Party

Nils Schellenberg (links) und Micha Kühnert, die für ihre Kochkunst in der „Kleinen Kantine“ im Science Park der Uni unlängst im Zeit-Magazin gelobt wurden (auf Kassel Live schon mehrmals), haben heute Abend kleine Speisen für die Gäste der „Let me see you stripped down to the bone“-Party im Südflügel des KulturBahnhofs zubereitet. Jetzt wollen sie zur Musik von DJane Dora Pan (Berlin) eine gute Zeit haben.