Es wird wieder gerollert

Soeben hat die Skatehalle von Mr. Wilson in der Kesselschmiede ihre Tore geöffnet und schon wird hier kräftig geskatet. Oder vielmehr gerollert, denn die ersten Besucher jagen allesamt auf dem Roller über die Rampen. Heute habt ihr noch bis 21 Uhr die Gelegenheit, euch in den Pipes und auf den Ramps auszutoben. Und da nun auch die Sonne scheint, steht der Außenbereich ebenfalls zur Verfügung. Am Samstag steht euch die Skatehalle von 14 Uhr bis 21 Uhr offen und am Sonntag von 15 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 5 Euro, für Mitglieder ist das Skaten immer umsonst.

Null Grad in der Kesselschmiede

In der Skateranlage in der Kesselschmiede wird heute Abend die Ausstellung „Null Grad“ der Kunststudenten der Klasse Rademacher an der Kunsthochschule eröffnet. Die Exponate der Studenten sind auf mehrere Ebenen verteilt. Die Ausstellung ist heute open end, morgen von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 15 bis 20 Uhr geöffnet. Kommt vorbei, es lohnt sich.

Glühwein bei Mr. Wilson

Ein weihnachtlicher Duft zieht auch durch die Skaterhalle von Mr. Wilson in der Kesselschmiede an der Brandaustraße. Man hat einen Glühwein aufgesetzt. Viele Biker und Skater sind hier am frühen Abend auf ihren Brettern und BMX Rädern unterwegs. An den Feiertagen 24., 25. und 26. Dezember ist die Halle geschlossen, ab dem 27.12. aber wieder für eure Ferienaktivitäten geöffnet.

Skaten in der Kesselschmiede

Aktuell stellt Matthias Weiland (hinten im Bild in rot), Geschäftsführer vom Skatebordverein / Mr. Wilson, den Verein und die Skatehalle vor und erzählt etwas zur Entstehungsgeschichte und der Idee hinter dem Konzept „Kesselschmiede“. Im Anschluss an weitere Reden werden hier einige Skater ihr Können demonstrieren und wollen mit diesem symbolischen Akt zeigen, wie viele Menschen des Henschelgelände und damit auch die Skatehalle erhalten wollen. Um 19 Uhr wird es hier noch eine Feuer-Performance mit einem Feuerstern geben.

In die Nacht mit…

…DJ Samuel, der jetzt beim Nachtflohmarkt in der Kesselschmiede die September-Kühle mit scharfen Reggae-Riddims erwärmt, und den drei Marthas, die eigentlich (von links) Sarah, Muhl und Lilli heißen und unter dem Logo ‚Martha’s Cocktails‘ die passenden Drinks dazu mixen. Dieser Flohmarkt ist einfach cool.

Kostenlose Angebote bei Mr. Wilson 

Der Wasserschaden in der Skatehalle von Mr. Wilson in der Kesselschmiede wurde zumindest provisorisch behoben. Auch wenn eine Sanierung der betroffenen Stellen in der Halle noch aussteht, kann hier bis auf Weiteres wieder ohne Einschränkungen geskatet werden. Allerdings gibt’s bei Mr. Wilson nun neue Öffnungszeiten und Preise. Jeden Montag von 16 Uhr bis 21 Uhr heißt es hier „Girls only“ beim kostenlosen Martha Tag. Ebenfalls kostenlos steht die Halle dienstags und mittwochs von 16 Uhr bis 21 Uhr jedem offen. Am Donnerstag bleibt die Skatehalle auch künftig geschlossen, während man sich am Freitag (16-21 Uhr), Samstag (14-21 Uhr) und Sonntag (15-20 Uhr) nun für fünf Euro (statt vormals sechs Euro) die Rampen hinabstürzen kann.

Es geht wieder weiter

Eine gute Nachricht in den Sommerferien: In der Kesselschmiede, zuletzt nach einem Einbruch und kurze Zeit später durch einen Wasserschaden arg gebeutelt, kann ab sofort wieder „geskateboarded“ werden. Der Verein Mr. Wilson ist wieder am Wassernetz angeschlossen, die Toiletten funktionieren wieder. Das solltet Ihr ausnutzen, denn irgendwann demnächst müssen die Skaterhalle und die Außenanlage noch einmal wegen Bauarbeiten geschlossen werden. Der Termin steht aber noch nicht fest.  

Mr. Wilson vom Pech verfolgt 

Nachdem in der Nacht vom 10. auf den 11. Juni in die Räume des Skateboardvereins Mr. Wilson in der Kesselschmiede in Rothenditmold eingebrochen wurde, entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Nun wurde bei laufendem Hallenbetrieb ein Wasserschaden festgestellt, weshalb die Skatehalle zunächst geschlossen bleibt. Geschäftsführer Matthias Weiland kann die Kosten für die Beseitigung des Schadens noch nicht abschätzen, erwartet aber viel Arbeit für das ehrenamtliche Team des Vereins. Anfang nächster Woche soll die Halle wieder eröffnen bis zum Beginn der Arbeiten. Weiland rechnet dann mit einer erneuten Schließung von mindestens einem Monat.

Seite 1 von 41234