Darauf freuen wir uns 2018: 3. Kasseler Wies’n

Vom 20. bis 22. September wird es in der Baunataler Knallhütte wieder zünftig und bayerisch. Grund sind die dritten Kasseler Wies’n. Festzelt, Musik, Festbier und natürlich jede Menge Leckereien – all das erwartet euch, zum Beispiel mit Reiner Irrsinn oder Tim Toupet. Tickets gibt’s schon jetzt beim HNA-Kartenservice.

Archivfoto: HNA/Schachtschneider

Termin zur zweiten Kasseler Wiesn steht fest

Der Termin für die zweite Auflage des zünftigen Festes an der Baunataler Knallhütte steht: Am Wochenende, 22. bis 24. September, soll im Zelt am Brauhaus wieder geschunkelt, getanzt und gesungen werden. Im vergangenen Jahr waren 6.000 Besucher zur ersten Kasseler Wiesn gekommen. In diesem Jahr – das ist das Ziel der HNA – soll diese Marke noch getoppt werden. Mehr dazu, lest ihr hier.

Foto: Schachtschneider

Zünftige Mahlzeiten

Wie es sich für ein Oktoberfest gehört, gibt es auch auf der Kasseler Wiesn – passend zur Maß Bier – zünftige Speisen. Elmar Zuspann, der den Hünfelder Cateringservice „Zuspann à la carte“ betreibt, präsentiert zwei seiner Klassiker: Die Schweinshaxe und das halbe Hähnchen mit Beilage. Für ihn war die erste Kasseler HNA-Wiesn an der Knallhütte ein voller Erfolg. „Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder nach Baunatal“, sagt er.

Friedliches Fest

Das Team vom Sanitätsdienst der Kasseler Wiesn um Einsatzleiter Benjamin Schlömann (rechts im Bild, sitzend) zeigt sich entspannt. „Bisher verlief das Oktoberfest ausgesprochen friedlich“, betont Schlömann. Lediglich kleinere Verletzungen mussten behandelt werden. „Darunter die üblichen Oktoberfestkrankheiten wie Gelenk- oder Knieprobleme aufgrund zu hoher Absätze oder alkoholbedingte Unfälle“, fasst der Einsatzleiter zusammen. 

Seite 1 von 41234