Glockenspiel Karlskirche

So sieht er aus, der gerade die Glocken der Karlskirche bespielt: Das ist der sehr nette Wilhelm Ritter (im Bild), Kassels Carilloneur, der auf die Klöppel am Spieltisch haut und somit die Glocken zum Klingen bringt. Neben klassischen Kirchenlieder hat Ritter in seinem großen Musikrepertoir auch Vieles aus der U-Musik (Unterhaltungsmusik), z.B spielte er eben „Isn’t she lovely“ von Steve Wonder. Demnächst gibt es die Möglichkeit, sich Wunschlieder von ihm zu wünschen (die er auf seinem Handy erhält und dann spielt), weitere Infos dazu demnächst in der HNA.

Bis zu 300 Jahre alte Gräber unter der Karlskirche entdeckt

Foto: Andreas Fischer

Heute Morgen gab es einen ganz besonderen Fund in der Karlskirche: Bei Sanierungsarbeiten wurden dort insgesamt 17 Gräber entdeckt, von denen einige über 300 Jahre alt sind – das älteste der Grabstätten stammt aus dem Jahr 1714. Für die Stadt Kassel ist dies „ein ausgesprochen wertvoller Fund“, so Stadtdekanin Barbara Heinrich. Alles dazu könnt ihr auf HNA.de nachlesen.

Ein besonderer Fund

So kann es gehen: Im Zuge der Renovierung der Karlskirche wurden jetzt zahlreiche Gruften entdeckt. 27 Grabstellen sind es insgesamt, die bis heute unter dem Bodenbelag der Kirche schlummerten. Zwischen 1714 und 1776 fanden hier Bestattungen statt. Am Samstag (10 – 12.30 Uhr), am Montag (16 – 18 Uhr) und am Dienstag (16 – 18 Uhr) können die Grabanlagen besichtigt werden.

Tirando! 

In der Musikakademie Louis Spohr stellen sich heute die Studierenden der Gitarrenklassen vor. Los gehts um 19 Uhr in der Musikakademie (Karlsplatz 7). Der Eintritt ist frei. Welche Events hier in Zukunft noch stattfinden, könnt ihr euch hier ansehen.

Piano-Konzert

In der Musikakademie „Louis Spohr“ findet ein Piano-Konzert der Studierenden der Klavierklassen statt. Heute stehen Stücke von Beethoven, Brahms oder auch Prokofiev auf dem Programm. Solche Konzerte werden regelmäßig in der Musikakademie veranstaltet, sie kosten keinen Eintritt. Informationen dazu findet ihr hier.

Offene Klasse

„Unterricht hautnah erleben – open masterclass“ nennt sich das Format, das in der Musikakademie Louis Spohr stattfindet. Die Zuschauer sind dabei, während die Klasse von Janusz Niziolek unterrichtet wird, moderiert wird der Abend von Dr. Albert Kaul (Bild). Eine Übersicht aller Veranstaltungen in der Musikakademie findet ihr hier.

„Wir sehen uns!“

Eben haben wir eine Schärpe entdeckt, die der Statue von Landgraf Karl auf dem Karlsplatz umgehängt wurde. Darauf steht: „Wir sehen uns.“. Angespielt wird damit auf die Landgraf Carl Ausstellung „Groß gedacht, groß gemacht“ die noch bis zum 1. Juni im Fridericianum stattfindet. In ihr wird von Carls besonderer Herrschaft als Fürst der Barockzeit und seinen Erfolgen in der Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie seinem Beitrag zur Entwicklung der Kunst und Wissenschaft im 17. Jahrhundert. Die Ausstellung ist heute noch bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 8€, ermäßigt 6€.

Parkplätze gesperrt

Etwa die Hälfte der Parkplätze am Karlsplatz sind gesperrt. Hier stehen bereits ein Bagger und andere Baufahrzeuge bereit für künftige Bauarbeiten. Auch vor der AOK ist ein Parkstreifen wegen Arbeiten am Bürgersteig gesperrt. Wenn ihr heute zur Casseler Freyheit oder zum Shoppen in die Stadt wollt, könnte sich die Parkplatzsuche also etwas schwieriger gestalten, als an üblichen Samstagen. Aktuell empfehlen wir euch das Parkhaus am Friedrichsplatz, hier sind noch um die 600 Parkplätze frei. Im Zweifel könnt ihr natürlich auch ganz bequem die Straßenbahn nehmen.

Der Landgraf trägt eine Schärpe

Die hat ihm allerdings kein Scherzbold – früher war so etwas ein beliebter Abiturientenstreich – umgehängt. Die Schärpe wie auch ein Poster am Fuße des Denkmals auf dem Karlsplatz weisen auf die nur 300 Meter entfernte große Landesausstellung im Fridericianum über Landgraf Carl und sein Wirken, das weit über Kassel hinausging, hin.

Heute mal kein trockenes Brot

Auf dem Karlsplatz freuen sich minütlich einige Vögel über diese weggeworfene Tüte Popcorn. Logisch, dürfte die beliebte Kinospeise doch etwas exotischer sein als das übliche Vogelfutter. Außerdem sorgen die Tierchen mit ihrem ausgeklügelten Popcorn-Abholungssystem recht schnell für einen wieder sauberen Bürgersteig.

Wen ein kleiner Einblick in den Berufsalltag eines Kassel Live Reporters interessiert: so ein „Schnappschuss“ dauert länger als man annimmt. Doch wie heißt es so schön? Geduld ist eine Tugend.

Halber Karlsplatz dicht

Gleich nach Ostern werden die Verschönerungsarbeiten auf der Oberen Königsstraße wieder fortgesetzt. Dann wird fast die Hälfte des Karlsplatz-Parkplatzes wieder als Lager- und Abstellplatz für Baumaterialien und -fahrzeuge benötigt. Am Besten, ihr stellt euch jetzt schon mal darauf ein und überlegt euch Ausweichmöglichkeiten. Einige Parkreihen sind hier auch ausschließlich Anliegern vorbehalten. Viel Platz ist hier also nicht mehr.

„Lieblingsmusik“- Konzert

In der Musikakademie Louis Spohr stellt heute Hartmut Fritsche (rechts), Vorsitzender des Fördervereins Loge Peredur e.V., einige seiner liebsten Werke vor. Unter anderem von Wagner und Chopin. Natürlich musizieren auch Studierende der Musikakademie. Eine Übersicht aller kommenden Veranstaltungen findet ihr hier.

Seite 1 von 1912345...10...Letzte »