Jazz im tif

Bekamen 2017 den ECHO JAZZ und den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik: „Daniel Erdmanns Velvet Revolution“ spielt im tif auf. Im Bild v.l.: Théo Ceccaldi (Violine/Viola), Daniel Erdmann (Tenorsaxophon) und Jim Hart (Vibraphon) bezaubern mit ihrer Jazz-Interpretation die Zuhörer.

Pericopes+1 im Zwischendeck Kulturhaus Dock 4

Im Zwischendeck des Dock 4 (Karl-Bernhardi-Straße) gibt es gleich zeitgenössischen Jazz auf die Ohren. Es handelt sich um pericopes+1, ein international gefeiertes Projekt, welches zwischen Parma, New York und Paris von Emi Vernizzi am Saxophon, Nick Wight am Schlagzeug und Alex Sgobbio am Klavier gegründet wurde. Auf ihrer Tour statten sie auch Kassel, nun schon zum zweiten Mal, einen Besuch ab und stellen ihr neues Album Legacy vor. Veranstalter ist das Kulturzentrum Schlachthof. An der Abendkasse erhaltet ihr Tickets für 13 Euro (ermäßigt 9 Euro). Gerade aber, warten wir auf die Musiker. Die Veranstaltung endet um 22:30 Uhr.

Minibrassband

Zwei Weltklassemusiker spielen heute Abend als Blechbläserduo zusammen im tif: Der Hornist Arkadij Shilkloper und der der Tubist Jon Sass geben sich heute, auf Einladung des Fördervereins Kasseler Jazzmusik, im tif die Ehre. Schon jetzt kann man sagen, dass das Publikum ein hochkarätiges Konzert mit zwei Ausnahmemusikern präsentiert werden wird.

Im Gedenken an Ella Fitzgerald

Jetzt im Stadtteilzentrum Wesertor: feinster Jazz zum Gedenken an die amerikanische Sängerin Ella Fitzgerald, die im Frühjahr dieses Jahres ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte. Auf der Bühne steht die Ella Fitzgerald-Tribute-Band um Sängerin Stephanie Willeke. Sie erinnern an Fitzgerald, die 1996 verstarb. Und das klingt richtig gut! Spannend sind auch die kurzen Ausführungen, die Willeke vor jedem Song macht. Da lernt man direkt einiges über das Leben und die Songs von Ella Fitzgerald.

Jazz am Wesertor

Graulandecke Schillernde Bonitäten, was für ein Name für eine Jazzformation. Am

einfachsten zu erklären, wenn man einfach die Namen der beteiligten Musiker auflistet: Sven Grau:Tenorsax, Detlef Landeck: Trombone, Rolf Denecke: Bass, Christian Schiller: Guitar und Joe Bonica: Drums.

Die Musikrichtung bewegt sich zwischen Jazz, Rock, Swing, Free, Fusion und Pop.

Jazzfest im Theaterstübchen

CD Release Konzert: „KY“ so der Titel des neuen Albums des Multiinstrumentalisten Sebastian Studnitzky. KY steht bei diesem Album für Studnitzkys minimalistisches Projekt, welches im krassen Gegensatz zu seinem letzen Projekt „MEMENTO“ steht. Dieses wurde als großes Orchesterprojekt gespielt. Heute Abend steht er mit kleiner aber feiner Besetzung von drei Musikern auf der Bühne.

Jazz-Workshop am Wesertor

Wie jeden zweiten Mittwoch findet auch heute ab 20 Uhr der Workshop für alle Instrumentalisten und Sänger, die ihren Horizont in Richtung Jazz erweitern möchten, im Stadtteilzentrum Wesertor, in der Weserstraße 26 statt. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Einsteiger. Schaut einfach vorbei, der Eintritt ist frei.

Jazz in Joe’s Garage

Yep – diese Meldung ist unüblich für Kassel Rock’n’Roll-Kneipe Nummer eins. Aber: Neben dem VW Soundorchestra sind heute auch Jixmazz am Start – und beide Formationen liefern gerade eine tolle Jam-Session. Gerne mehr davon!

Jazz im Kulturzelt mit dem Tingvall Trio

Drei Musiker aus drei Nationen bilden das Tingvall Trio mit (v.l.): Martin Tingvall am Klavier (aus Schweden), Omar Rodriguez Calvo mit Kontrabass (Kuba) und Martin Spiegel am Schlagzeug (Deutschland). Sie sind wieder zu Besuch in Kassel und präsentieren den Zuhörern im Kulturzelt ihr neues Programm: Cirklar. Und ganz charmant: Martin Tingvall spricht nach dem zweiten Lied auf Deutsch zum Publikum, wie schön es ist, wieder in Kassel zu sein.

Am Auedamm in Wehlheiden

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Der Auedamm wurde heute Nachmittag mal kurzfristig nach Wehlheiden verlegt, denn hier tritt  in der Backstube an der Kochstraße Susane Vogt mit ihrer Band in der Veranstaltungsreihe „Jazz am Auedamm“ auf. Der Besuch im Biergarten ist angesichts des Wetters nicht nur ’nicht schlecht‘ sondern sogar ‚ungewöhnlich gut‘.  

Große Ehre fürs Theaterstübchen

Hoher Besuch in der Redaktion: Kassels Mr. Jazz, Markus Knierim, kam extra vorbei, um die neue CD zu präsentieren, die in seinem Theaterstübchen aufgenommen wurde. Im Booklet des neuen Albums von Ron Carter, „Golden Striker“, ist eine große Fotografie aus seinem Jazzkeller zu sehen. Ehre, wem Ehre gebürt. Eine tolle Aufnahme! 

Seite 1 von 712345...Letzte »