Torwandschießen und Basteln

Beim Mitsommerfest im Ikea könnt ihr auch euer Torschuss-Talent ausprobieren. Als Tor dient hier ein Kallax-Regal. Wer in die Fächer, die mit Blumenkränzen geschmückt sind, trifft, gewinnt einen kleinen Preis. Auch unsere Reporterin hat sich ausprobiert und einen kleinen Stofffußball gewonnen. Wer nicht so schusssicher ist, kann auch ein paar schöne Wimpel als Deko für heute Abend basteln.

Sie tippt auf Schweden

Linda ist heute auch bei Ikea anzutreffen. Sie ist Schwedin und Lehrerin an der Schwedischen Schule in Kassel. Sie ist heute mit ihren Schülern hier und betreut das Mitsommerfest. „Ich bin heute Abend für Schweden“, lacht sie, als wir sie zum WM-Spiel heute Abend befragen. Ihr Tipp 2:1 für Schweden. Hoffen wir mal, dass sie kein Recht behält, das wäre nämlich das WM-Aus für Deutschland. Ihre schwedische Tracht ist übrigens in Handarbeit angefertigt. In Schweden trägt man so etwas an hohen Feiertagen wie am Mitsommerfest, erzählt sie uns.

Mitsommerfest bei Ikea

Bei Ikea findet heute ein Mitsommerfest statt. Im ersten Stock gibt es einige Mitmachaktionen, die auch mit dem heutigen WM-Duell Schweden gegen Deutschland zu tun haben Bei Luka und Sinja (von links) könnt ihr euch einen eigenen Blumenkranz basteln. Besonders die Frauen freuen sich über diese Aktion. Frische Blumen sind reichlich da und natürlich ist die Aktion kostenlos.

Neid, purer Neid, aber morgen…

Wie oft haben wir uns schon im Vorbeigehen am Kinderland bei Ikea gewünscht, auch mal in den Bällen baden zu dürfen. Und Petra (l.) und Sabine – die tun’s einfach. Des Rätsels Lösung: Bei Ikea wird diese Woche, wie in ganz Skandinavien üblich, tüchtig „Midsommar“, die hellste Zeit des Jahres, gefeiert. Und in diesem Rahmen gibt es in 24 Stunden morgen ab 18 Uhr) die einmalige Gelegenheit, die Petra und Sabine gerade proben: Erwachsene dürfen ins Bällebad! Wir kommen auch und dann gibt es noch mehr „Midsommar“.

Ärger im Möbelhaus: Ikea nimmt Couch trotz Rückgabegarantie nicht zurück

Einst gewährte Ikea seinen Kunden ein lebenslanges Rückgaberecht. Für ältere Produkte gilt das weiterhin. Kai Würschmidt ist Kunde von Ikea Kassel und wurde seine Couch trotzdem nicht los. Was war passiert? Der 31-Jährige wollte vergangene Woche seine Couch zurückgeben, mietete sich extra einen Transporter, verbrachte mehr als zwei Stunden im Möbelhaus – und musste das Möbelstück dann doch wieder mitnehmen. Am Ende soll ihm gesagt worden sein, er solle das Grundstück verlassen.  Nun will er für sein Recht kämpfen. Die ganze Geschichte lest ihr hier.

  • Schlagwörter:

Die Qual der Wahl

Marius und Julian schlendern gerade durch das IKEA-Geschäft, auf der Suche nach dem passenden Mobiliar für die Wohngemeinschaft oder um „einfach mal nach Kleinigkeiten zu schauen“, so Marius. Julian fürchtet nur, dass er Schwierigkeiten haben werde, sich bei der Vielzahl von Möglichkeiten zu entscheiden. Einig sind sie jedoch mit der Kassel-Live Reporterin, dass man am Ende des IKEA-Besuchs, in den meisten Fällen, mit etwas an der Kasse steht, sei es nur eine „Kleinigkeit“.

  • Schlagwörter:

Flohmarkt am Ikea in Waldau fällt aus

Der heutige Flohmarkt am Ikea in Waldau fällt aus. Entsprechende Zuschriften von Lesern, die umsonst nach Waldau gefahren waren, bestätigte der Veranstalter auf Anfrage. Grund seien technische Probleme in der Tiefgarage des Ikeas, wo der Flohmarkt ausnahmsweise stattfinden sollte – normalerweise stehen die Händler auf dem Parkdeck. Bis zum nächsten Markt am 28. Januar sollen die Probleme aber wieder behoben sein. Für Leser wie Karen Rohde dürfte das wenig Trost sein. „Da habe ich mich gefreut, endlich mal wieder einen schönen Flohmarkt zu besuchen. Enttäuschung!“, schrieb sie uns.

Das hat Gesicht

Eine originelle Idee, die sich andere ruhig zum Vorbild nehmen sollten: Bei Ikea gibt Sängerin Julia Maria Klein, immerhin beim Branchenriesen Universal unter Vertrag und mit ihrem Album „Mamaherz“ äußerst erfolgreich, ein ‚Wohnzimmerkonzert‘, wie sie es nennt und gibt damit dem oft abfällig benutzten Begriff ‚Möbelhaus-Auftritt‘ eine ganz andere, liebenswerte Bedeutung. Wenn jetzt noch die Lautsprecherdurchsagen „Ein Mitarbeiter bitte zu…“ und „Der kleine Nils möchte…“ abgestellt werden könnten. 

Streik bei Ikea

Rund 60 Beschäftigte – und damit die Hälfte der heutigen Belegschaft – bestreiken das Ikea Einrichtungshaus hier in der Heinrich-Hertz-Straße in Waldau. „Der Betrieb geht zwar weiter,  in vielen Abteilungen jedoch mit Minimalbesetzung“, sagt die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Ute Porwol (2. von rechts). Die Forderungen: ein Euro mehr Stundenlohn, Aufstockung der Stunden der Teilzeitbeschäftigten und Entfristung der Arbeitsverträge. „Viele Teilzeitkräfte leben trotz Arbeit am Existenzminimum“, sagt Mechtild Mideke, Verdi Gewerkschaftssekretärin (2. von links). Der 36-jährige Stefan Ubben ist ebenfalls  Betriebsratsmitglied und unterstützt seine Kolleginnen bei der Flugblattverteilung (ganz rechts). Jan ist 19 und beginnt demnächst seine Ausbildung hier im Einrichtungshaus.

Seite 1 von 41234