Unnötiger Abfall

Seitlich der Zionskirche, auf der Grünfläche zwischen dem Philippinenhöfer Weg und der Hegelsbergstraße, quillt der Müll derzeit nur so über. Auch an dem kleinen Basketball-Spielfeld auf dem Jugendliche manchmal ein paar Körbe werfen, liegt rund um die volle Mülltonne jede Menge Abfall. Wer hier ab und an sitzt und sich die Zeit vertreibt, muss den eigenen Müll, trotz vollen Tonnen, ja nicht gleich auf den Boden schmeißen und dort zurücklassen. Denn schön ist sowas definitiv nicht..

Langsam wird’s eng

Seit Monaten wird ein Grundstück in der Hegelsbergstraße bebaut. Die Baustelle nimmt bereits einen großen Teil des Gehwegs und einige Parkplätze ein, nun kommt aber auch noch ein Teil der Straße hinzu. Wer hier lang fährt, sollte also nicht nur auf den Gegenverkehr achten, sondern unbedingt auch auf Fußgänger, die die Straßenseite wechseln müssen.

Parkverbot in der Hegelsbergstraße

Aufgrund von einer Baustelle sind es derzeit einige Parkplätze weniger in der Hegelsbergstraße. Außerdem weist ein Schild die Fußgänger darauf hin, den gegenüberliegenden Bürgersteig zu nutzen. Halten tun sich daran allerdings die wenigsten, zumindest momentan da gerade nicht gearbeitet wird. Auf den restlichen Parkplätzen beider Parkstreifen darf aber natürlich weiterhin geparkt werden.

Baustelle in der Hegelsbergstraße

Seit Mittwoch lässt sich von der Holländischen Straße nicht mehr in die Hegelsbergstraße abbiegen, beziehungsweise von dieser auf die Holländische Straße auffahren. Grund dafür sind Bauarbeiten an einem anliegenden Gebäude. Hier also etwas vorsichtiger fahren, da sich Arbeiter in der Nähe der Fahrbahn aufhalten könnten.

Zeuge ertappt Autoknacker

Gestern Abend hat ein Zeuge einen Autoaufbrecher an der Hegelsbergstraße auf frischer Tat ertappt. Wie die Polizei mitteilte, ergriff der Mann, der sich an einem VW Touran zu schaffen gemacht hatte, sofort die Flucht. Als der Zeuge auftauchte, war der Täter gerade dabei, das Radio aus dem Auto auszubauen. Er flüchtete ohne Beute. Hinweise unter Tel. 0561/9100.

Handy-Raub in der Nordstadt

Ein bislang unbekannter Täter raubte gestern Abend kurz nach 20 Uhr an der Hegelsbergstraße in der Nordstadt einem 21-Jährigen das Handy. Dabei bedrohte der Räuber sein Opfer mit einem Messer und flüchtete anschließend mit dem Smartphone. Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt: 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, athletische Figur, mitteleuropäisches Äußeres, sprach aktzentfrei Deutsch, hellbrauner Vollbart, der am Kinn in einem Ziegenbart endete; bekleidet mit schwarzem Basecap mit silbernem Nike-Zeichen auf der Front, hellgraues Kapuzensweatshirt mit Reißverschluss, blaue Jeanshose und schwarzen Nike-Schuhen, vermutlich „Air-Max“. Hinweise nimmt die Polizei unter tel. 0561 9100 entgegen.

Alkoholisiert mit Auto zum Tatort

blaulicht Am frühen Sonntagmorgen gegen 3 Uhr nahm die Polizei einen 37-Jährigen und eine 38-Jährige aus Kassel beim Diebstahl von Holzpaletten und Kanthölzern vom Gelände einer Baufirma an der Hegelsbergstraße in der Nordstadt fest. Wie sich herausstellte, waren die beiden Tatverdächtigen mit einem Auto zum Tatort gekommen und dabei offenbar nicht nüchtern gewesen. Daraufhin leiteten die Beamten gegen den 37-Jährigen, neben der Anzeige wegen des gemeinschaftlichen Diebstahls, ein weiteres Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Autos mutwillig in der Nordstadt beschädigt

Am Sonntagmorgen zwischen 3 Uhr und 3.30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Mann, der von einem Zeugen mit „langen, blonden, lockigen Haaren, etwa 35 Jahre alt und 1,80 m groß“ beschrieben wird, an der Fiedlerstraße (Audi A1) und der Hegelsbergstraße (VW Tiguan) zwei geparkte Autos. An beiden Pkw wurden die Außenspiegel ab- und die Fahrertüren eingetreten. Die Polizei bittet Zeugen, die nähere Auskunft über den Randalierer geben können, sich unter Tel. 0561 9100 im Polizeirevier zu melden.

Raubüberfall in Hegelsbergstraße: Polizei sucht zwei Täter

Nach einem Raubüberfall auf der Hegelsbergstraße am Samstag gegen 5.15 Uhr sucht die Polizei Zeugen. Ein 31-Jähriger war dort auf dem Weg zur Arbeit unweit der gleichnamigen Straßenbahnhaltestelle von zwei Unbekannten überfallen und seines Smartphones beraubt worden. Bei der Gegenwehr und einem Sturz auf der Flucht vor den Tätern hatte sich das Opfer verletzt. Hinweise bitte an die Polizei, Tel. 0561-9100.
Täterbeschreibung:
1. Mann, schwarze Hautfarbe, ca. 25 Jahre alt, ca. 1,75-1,80 m, sehr schlank, sprach sehr schlechtes Deutsch, dunkle Steppjacke mit Kapuze, verwaschene blaue Jeans, helle Sneaker.
2. Mann, südosteuropäisches oder türkisches Äußeres, gebräunte Gesichtshaut, 20-25 Jahre alt, 1,80-1,85 m, normale Figur, schwarze lockige Haare, als Strich ums Kinn rasierter Dreitagebart, schwarze Jacke, schwarze Jeans, dunkle Schuhe.

Unbekannter setzte Minibagger in Brand

Ein Mini-Bagger wurde am frühen Sonntag morgen an der Hegelsbergstraße durch einen Brand zerstört. Es enstanden 18.000 Euro Schaden. Nun sucht die Polizei einen sportlichen Mann mit schwarzem Jogginganzug (mit weißer Aufschrift auf dem Hosenbein), der im Verdacht steht, die Arbeitsmaschine mit Brandbeschleuniger angesteckt zu haben. Ein Zeuge war kurz nach 5 Uhr von einem Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Beim Blick aus dem Fenster sah er den Täter, der auf der Hegelsbergstraße in Richtung der Bunsenstraße flüchtete. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 0561-9100.

pol-ks-kassel-nord-mini-bagger-durch-brand-zerstoert-18-000-euro-schaden-sportlicher-mann-mit-schwar

Klassiker auf VHS zum Mitnehmen

image

„Zurück in die Zukunft“, „Ghostbusters“ und „Dirty Dancing“ auf VHS – Wen es bei dieser Vorstellung in den Fingern juckt und wer auch noch im Besitz eines Videorecorders ist, sollte sich schleunigst auf den Weg in die Holländischen Straße/Ecke Hegelsbergstraße machen. Dort warten diese Klassiker und zahlreiche weitere Filme auf neue Besitzer.

Überraschter Einbrecher ließ Beute zurück

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Holländischen Straße hat gestern gegen 17.50 Uhr beim Nachhausekommen einen Einbrecher in seiner Erdgeschoss-Wohnung überrascht. Der Täter hatte das zum Balkon gelegene Schlafzimmerfenster mit einem Werkzeug aufgehebelt. Er flüchtete über den Balkon aus der Wohnung und ließ die bereitgestellte Beute zurück. Er flüchtete in Richtung der Straßenbahnhaltestelle „Hegelsbergstraße“, wo er verschwand. Beschreibung: Mann, ca. 175-180 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, vermutlich Osteuropäer, braunes Hemd, Jeans. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 0561-9100.

Unfall auf der Holländischen Straße

Auf der Holländischen Straße/Ecke Hegelsbergstraße ist es gerade zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein LKW ist mit einem Auto zusammengestoßen. Nach ersten Informationen der Polizei handelt es sich wohl nur um einen Blechschaden. Da aber Betriebsstoffe ausgelaufen sind, ist die Feuerwehr im Einsatz. Der Verkehr staut sich gerade ein wenig. Wer dort langfährt, sollte also mehr Zeit einplanen.

Seite 1 von 41234