15 Kilometer Stau auf der A7: Feuerwehr versorgt Autofahrer mit Wasser

Feuerwehr versorgt Autofahrer auf A7 mit Wasser

Wegen der einspurigen Verkehrsführung auf der A7 zwischen Melsungen und Kassel-Süd, die ab Freitag notwendig geworden war, staut sich der Verkehr in Richtung Norden derzeit auf 15 Kilometern. Grund für die Sperrung zweier Fahrstreifen waren Hitzeschäden an der Fahrbahn. Laut FFH ist die Sperrung der Fahrstreifen zwar soeben aufgehoben worden, der Verkehr muss aber erst noch abfließen.

Damit die Versorgung funktionieren kann, erinnert die Polizei alle Autofahrer daran, unbedingt eine Rettungsgasse zu bilden. Ein Betreuungszug der Feuerwehren Melsungen und Guxhagen wird die Wasserversorgung übernehmen.

Polizei sucht weiter nach Vermissten aus Guxhagen

Von dem vermissten 48-jährigen Michael Bigge aus Guxhagen fehlt weiterhin jede Spur. Michael Bigge verließ am 30.09.2017 seine Wohnung und wurde seit seinem Verschwinden nicht mehr gesehen. Die Suchaktionen der Polizei laufen weiter. Seit 9 Uhr sind im Bereich Guxhagen ein Polizeihubschrauber und die Wasserschutzpolizei im Einsatz.
Der Vermisste ist 1,74 meter groß, wiegt ca. 95 kg, hat eine kräftige Figur. Er trägt an beiden Ohren Ohrringe. Am rechten Arm trägt er ein Tattoo mit dem Logo von Borussia Mönchengladbach und am linken Arm ein Schriftzeichen. Er trägt vermutlich eine Jeanshose und knöchelhohe schwarze Turnschuhe mit grünen Streifen. Hinweise nimmt die Polizei unter 05661 / 70890 entgegen.

Unfall und Vollsperrung auf der A7: Lastwagen kippte um

Nach dem Unfall auf der Autobahn 7 zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen ist ein Fahrstreifen Richtung Süden freigegeben. Richtung Norden ist die Autobahn weiterhin voll gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, ist dort ein Lastwagen auf der Gefällstrecke Richtung Süden umgestürzt und blockiert die mittlere und linke Fahrspur. Der Fahrer wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Verkehr in Richtung Süden wird über die rechte Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Fahrbahnen in Richtung Norden bleiben weiterhin voll gesperrt. Derzeit staut sich der Verkehr in beide Richtungen jeweils auf einer Länge von sieben Kilometern.

Unfall zwischen Dreieck Kassel-Süd und Guxhagen: A7 in beide Richtungen gesperrt

Wie die Polizei soeben mitteilt, ist die A7 in Richtung Süden zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen in beide Richtungen derzeit voll gesperrt. Nach ersten Informationen soll ein Lkw umgestürzt sein und auf der Fahrbahn liegen. Der Lkw-Fahrer soll sich verletzt haben. Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Achtung an alle Autofahrer: Die Unfallstelle liegt hinter eine Kuppe. Wir berichten, wenn es weitere Infos gibt.

Zwei Spuren gesperrt: Böschung an der A7 brannte

Zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen haben am Mittag in Richtung Süden Teile des Seitenstreifens gebrannt. Die um 11.45 Uhr alarmierten Einsatzkräfte hätten schon von weitem dichten Rauch über der Autobahn sehen können, teilte die Feuerwehr mit. An der Einsatzstelle brannten etwa 500 Quadratmeter Gras und Gestrüpp. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Während der Löscharbeiten mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen der A7 für etwa 20 Minuten gesperrt werden.

Foto: Feuerwehr

Unfall und Stau auf der A7

Auf der A7 hat sich zwischen Guxhagen und der Anschlussstelle Kassel-Süd vor einer halben Stunde ein schwerer Unfall mit zwei Lastwagen ereignet. Der Fahrer des auffahrenden Lkw musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden, ist aber nach ersten Erkenntnissen offenbar nicht schwerer verletzt. Derzeit staut sich der Verkehr auf der A 7 in Richtung Kassel auf etwa fünf Kilometer. Die Vollsperrung dauert wegen der Rettungsmaßnahmen noch an.
Mehr über den Unfall erfahr Ihr HIER.

Nach Unfall bei Guxhagen: A7 wieder frei

Nachdem die Autobahn 7 auf Höhe der Ausfahrt Guxhagen am Samstagmittag wegen eines Unfalls gesperrt worden war, sind die Fahrstreifen nun wieder frei. Der Stau hat sich aufgelöst.
Nach Auskunft der Polizei ist ein Pkw beim Auffahren auf die Autobahn an der Anschlussstelle Guxhagen durch nicht angepasste Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und anschließend seitlich mit einem zweiten Pkw zusammengestoßen, der gerade auf der linken Fahrbahn fuhr. Die Beifahrerin des Unfallverursachers erlitt Prellungen und ein Halswirbelsäulensyndrom. Sie wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus nach Melsungen gebracht. Der Sachschaden an beiden Autos beträgt etwa 20.000 Euro.

Unfall bei Guxhagen: A7 in Richtung Süden voll gesperrt

Hinter der Anschlussstelle Guxhagen hat es einen Unfall mit zwei Pkw gegeben. Eine Beifahrerin wurde verletzt. Die Autobahn 7 in Richtung Süden ist derzeit
voll gesperrt. Der Verkehr wird über die Ausfahrt Guxhagen umgeleitet.
Nach ersten Informationen der Polizei ist ein Pkw, der an der Anschlussstelle Guxhagen auf die Autobahn auffahren wollte, ins Schleudern geraten und
anschließend mit einem zweiten Pkw zusammengestoßen. Eine Beifahrerin wurde verletzt. Von Rettungskräften wurde sie ins Krankenhaus nach Melsungen gebracht.

Seite 1 von 1612345...10...Letzte »