5+1 Programm

„5+1 Programm“, so heißt der Titel der heutigen Tanzaufführung in der SOZO Halle 2, Grüner Weg 15-17. Fünf Postgraduate Residenz KünstlerInnen aus der Tanzschule SOZO visions in motion zeigen in sechs Tanzstücken ihr Können, wie hier im Bild vorne: Stephanie Schmidt und links hinten: Huong Tran Thi Tam im 2. Stück: (L)on(e)ly Ones. Auch morgen, am Freitag wird ab 19.30 Uhr nochmals die Tanzaufführung gezeigt.

Straßennamen: Grüner Weg

An der Grenze der Stadtteile Mitte und Nord-Holland, da liegt der Grüne Weg – die Heimatadresse des Kasseler Polizeipräsidiums. Und weil so einen Grünen Weg gefühlt in sehr vielen Städten und Gemeinden im schönen Nordhessen gibt, drehen wir den Spieß heute mal etwas um. Wo kennt ihr einen „Grünen Weg“? Schreibt uns gern in die Kommentare unter diesem Beitrag. Den Anfang macht der Kassel-Live-Reporter: im Bad Arolser Stadtteil Mengeringhausen. Und jetzt ihr 😉

Lagerverkauf für Architektur-Studenten

Für erstmal zwei Wochen veranstaltet Gita Wikullil einen Lagerverkauf mit Pappen und Basics – hauptsächlich für Architektur-Studenten, die hier in der Nähe ihre Werkstatt haben. Wenn es gut läuft, wird es hier (Grüner Weg 40) eine permanente Anlaufstelle geben. In ihrem regulären Laden Wikullil hat sie nicht genügend Platz, für viele Pappen und ist daher über den zusätzlichen Lagerraum froh. Aktuell ist hier montags bis freitags von 8.30 bis 9.30 und von 20.30 bis 21.30 geöffnet.

Alle verfügbaren Kollegen im Einsatz

Von einem verhältnismäßig ruhigen Abend wie bei der Feuerwehr, kann man bei der Polizei nur träumen. „Sie können ruhig schreiben, dass alle verfügbaren Kollegen gerade in Einsätzen sind“, sagt Polizeihauptkommissar Axel Wagner, der mit Polizeioberkommissarin Sylvia Rabold im Polizeirevier Mitte am Grünen Weg um 18.30 Uhr seine 12-Stunden-Schicht begonnen hat. Darüber, welcher Art die Einsätze sind, darf aus Sicherheitsgründen ebensowenig gesprochen werden, wie über die Zahl der Kollegen, die heute Nacht Dienst haben. Verständlich.

Randalierer ziehen mit Tannenbaum umher

Zwei alkoholisierte Männer stehen im Verdacht, heute Nacht im Grünen Weg randaliert zu haben. Wie die Polizei gerade mitteilt, alarmierten Zeugen die Beamten. Als die eintrafen, fanden sie zwei Männer im Alter von 25 und 30 Jahren mit einem Tannenbaum. Am Tatort stellte sich heraus, dass der linke Außenspiegel eines geparkten Wagens abgetreten, eine Papiertonne umgestürzt und ein Blumenkübel umgeworfen waren. Der jüngere der beiden Männer wies einen Alkoholwert von 1,5 Promille, sein Begleiter einen von 2,2 Promille auf. Sie stritten die Sachbeschädigungen ab und gaben auch nicht an, woher der Tannenbaum stammte, den sie hinter sich herzogen. Zeugen melden sich unter Tel. 0561/9100.

Angebote für Berufseinsteiger

In dieser Woche bietet das Hochschulteam der Agentur für Arbeit im Berufsinformationszentrum (Grüner Weg 46) diverse Veranstaltungen für Berufsanfänger und Studenten. Am morgigen Dienstag gibt’s von 9.30 Uhr bis 16 Uhr einen Workshop zur richtigen Präsentation in Studium und Beruf. Am Donnerstag (16. November) folgt von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr ein Tagesworkshop zur richtigen Bewerbung in englischer Sprache. Für beide Veranstaltungen sind Anmeldungen erforderlich, die Teilnahme kostet je 10 Euro. Ebenfalls am Donnerstag um 16 Uhr berichtet Dr. Anja Berens, stellvertretende Leiterin der HNA-Lokalredaktion, über die Arbeit bei einer Tageszeitung und die Zukunft des Mediums. Für die kostenfreie Veranstaltung ist keine Anmeldung nötig. 

„Nacht der Bewerber“ bei der Hessischen Polizei

Am Freitag, 3. November, findet in Hessen die „Nacht der Bewerber“ bei der Polizei statt. In Kassel beginnt die Veranstaltung um 18 Uhr. Polizeihauptkommissar Thomas Meyer, auch Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Nordhessen, gibt mit seinen Kollegen einen Einblick in die Polizeiarbeit und beantwortet Fragen der potentiellen Bewerber. Die Veranstaltung findet im Polizeipräsidium, Grüner Weg 33, statt und dauert zwei bis drei Stunden.

Es werden immer mehr

Im Schillerviertel realisiert die Agentur für Leichtsinn eine Außengalerie, bestehend aus den sogenannten „Kunstsäulen mit Konus“. Stück für Stück wächst die Galerie der Säulen, die aus Kanalrohren gefertigt sind, von regionalen wie internationalen Künstlern gestaltet und im Anschluss bepflanzt werden. An der Ecke Erzbergerstraße und Grüner Weg steht nun eine weitere Kunstsäule mit Konus, die von Künstlern aus Chengdu (China) gestaltet wurde.

Future 4.0 – Quo vadis, Europa?

Unter diesem Titel präsentieren Jugendliche im Alter von 16-25 Jahren aus Italien, Polen, Spanien, Griechenland und aus Kassel im Rahmen der Internationalen Jugend Tanz- und Theatertage in Kassel in der Halle 2 im Grüner Weg (bei SOZO Visions) ihre in einem zweiwöchigen Workshop entwickelten Tanz (im Bild)- Musik- und Theaterperformances. Dabei greifen sie die Entwicklungen der letzten Jahre in Europa auf und spiegeln diese in ihren eigenen Interpretationen wider.

3. Säule in Bearbeitung

Im Rahmen des Projekts „Kasseler Kunstsäule mir Konus“ von Pitze und Elfi Eckart wird heute die 3. Säule im Schillerquartier mit chinesischen Künstlern aus Cheng Do gestaltet. Geplant ist die Fertigstellung von 14 Säulen, heute wird die im Grünen Weg/ Ecke Erbergstraße gestaltet. Wenn ihr mehr über das Projekt erfahren wollt oder unterstützen wollt, schaut mal hier vorbei.

„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen…“

Flüchtlingskrise, Brexit und rechte Strömungen – um das Thema „Hatespeech“ kommt man gar nicht herum, vor allem nicht in den sozialen Medien. Im Rahmenprogramm des Studio Lev Musicals  „Hedwig and the angry inch“ findet heute Abend eine Diskussion mit Teilnehmern aus Wissenschaft und dem öffentlichem Leben darüber statt. Der Eintritt ist frei und los geht’s um 19 Uhr im Studio Lev (Grünen Weg 40). Mit einem Vortrag zur Evolution des Penisses geht das Rahmenprogramm übrigens morgen weiter. 

Und falls ihr euch das Musical „Hedwig and the angry inch“ selbst auch noch nicht angeschaut habt, dann habt ihr noch vom 6.-9. Juli und 13.-16. Juli dazu. Tickets für die grelle Glitzer-Show bekommt ihr hier für 24,30 Euro (normal), 10,55 Euro (ermäßigt) oder 37,50 Euro (VIP). 

Alle Augen auf die Bühne

Mittlerweile ist die Tanzvorführung von SOZO Visions in Motion in vollem Gange. Die Tänzer zeigen beeindruckende Choreografien von Pavlos Kountouriotis und Deborah Smith-Wicke. Es herrscht aufmerksame Stille im Zuschauerraum, alle sind von dem Geschehen auf der Bühne gefesselt. 

Warten auf den Einlass

Draußen vor der Halle 2 am Grünen Weg 15 ist es voll, drinnen im Vestibül noch viel voller. Hier warten alle auf den Einlass zum ersten von zwei Tanzabenden der Sozio Visions Berufsfachschule für zeitgenössischen Bühnentanz. Präsentiert werden zwei neue Tanzstücke, choreografiert von Deborah Smith-Wicke und Pavlos Kountouriotis. Beginn sollte eigentlich um 19.30 Uhr sein. Auf unserem Foto seht Ihr unsere Kollegin Joséphine Hein (genannt ‚Josie‘), die Euch im Laufe des Abends von den Tanzperformances berichten wird.  

Seite 1 von 612345...Letzte »