Ortsbeirat Forstfeld: Hilfe für Familien übers Familiennetzwerk

Lisa Marie vom Jugendamt erläutert gerade die Angebote des seit 2012 im Forstfeld ansässigen Familiennetztwerks. Dazu gehört etwa die Sprechstunde mit Hilfsangeboten des ASD (Allgemeiner Sozialer Dienst) für Eltern. Damit soll Unterstützung für Familien vor Ort gegegeben werden. Auch das Elterncafe und das Projekt „Frauen im Forstfeld multikulturell“ gehören zum Programm des Familiennetzwerks. Die Kooperation mit  der Flüchtlingsunterkunft sei gut, berichtet Strube außerdem.   Außer im Forstfeld ist das Familiennetzwerk in Oberzwehren und in Rothenditmold aktiv.  

Ortsbeirat Forstfeld: Vier neue Unterkünfte für junge unbegleitete Flüchtlinge

Die Vertreter von Jugendamt und Awo informieren soeben den Ortsbeirat, daß ab Spätsommer vier neue Unterkünfte mit 31 Plätzen für jugendliche männliche unbegleitete Flüchtlinge eröffnen werden – die zentrale Wohngruppe wird in der  Windhukstraße 34 sein, die drei anderen Standorte, die  „Satellitenunterkünfte“ für die jungen Männer, liegen in der Wissmanstraße und in der Steinigkstraße.  Der Ortsbeirat unterstützt das Vorhaben, das einer besseren Integration dienen soll. 

Warten auf den Baubeginn

image

Bis zum Sommer sollen die ersten Häuser der Reihenhaussiedlung auf dem Areal der ehemaligen Privatmolkerei Lindenberg gebaut werden. Der Wohnpark wird Platz für 53 Parteien bieten. Die Hauptstraße, die durch das Gebiet führt, soll künftig „Alte Molkerei“ heißen. In das Bauprojekt im Stadtteil Forstfeld werden rund zwölf Millionen Euro investiert.

Der Übeltäter

image

Der Grund, weshalb es auf der Ochshäuser Straße zu regelmäßigen Rückstaus kommt: eine Teilsperrung des Forstbachweges bis in den Kreuzungsbereich hinein. Diese ist aufgrund von Kanalbauarbeiten nötig. Den Verkehr regelt an dieser Stelle eine Ampelanlage. Der Busverkehr (Linie 25 und 37) wird bis voraussichtlich Ende Juni umgeleitet. Mehr über die Baumaßnahmen und die Umleitung der Busse erfahrt Ihr hier.

Nadelöhr Ochshäuser Straße

image

Aufgrund von Kanalbauarbeiten auf Höhe des Forstbachweges im Stadtteil Forstfeld wird die Ochshäuser Straße vorübergehend zum Nadelöhr. Im Kreuzungsbereich ist eine Spur gesperrt, eine Ampelanlage regelt den Verkehr bis auf Weiteres. Zu den Stoßzeiten kommt es hier immer wieder zu erheblichen Rückstaus, auch jetzt muss man an dieser Stelle reichlich Zeit einplanen. Im Busverkehr (Linie 37) kommt es ebenfalls zu Verzögerungen.

Forstbachweg bis Juni teilgesperrt

image

Aufgrund von Kanalbauarbeiten ist der Forstbachweg auf Höhe der Kreuzung Ochshäuser Straße gesperrt. Der Baustellenbereich erstreckt sich in den Kreuzungsbereich hinein, weshalb eine Fahrspur der Ochshäuser Straße ebenfalls gesperrt ist. Den Verkehr regelt an dieser Stelle eine Ampelanlage. Der Busverkehr (Linie 25 und 37) wird bis voraussichtlich Ende Juni umgeleitet. Autofahrer, die aus Richtung Forstbachweg kommen, können die Kreuzung über die Wißmannstraße oder den Erlenfeldweg umfahren. Mehr über die Baumaßnahmen und die Umleitung der Busse erfahrt Ihr hier.

Orte zum Entspannen

image

Als solcher kann zweifellos der Wahlebach im Stadtteil Forstfeld dienen. Entlang des Bachlaufes – wie hier am Fuße der Lindenbergstraße – laden zahlreiche Bänke zum Verweilen ein. Bei Sonnenschein und Wassergeplätscher kann man hier absolute Ruhe genießen.

Neue Brücke über dem Wahlebach

image

Die Fußgängerbrücke über den Wahlebach in der Verlängerung der Lindenbergstraße wurde in den letzten Wochen saniert. Hier das Endergebnis: Die alte Brücke im Stadtteil Forstfeld ist durch eine Stahl-Holzkonstruktion mit neuem Geländer ersetzt worden, die Fundamente blieben erhalten. Die Kosten für die Erneuerung betrugen rund 40.000 Euro.

Hohe Nachfrage nach Eis

image

Hans-Georg Preßler ist „Eismann“ und beliefert unter anderem Anwohner der Stadtteile Forstfeld, Waldau, Bettenhausen und Mitte. Für ihn mache sich das gute Wetter der letzten Tage deutlich bemerkbar. „Die Nachfrage nach Eis und Grillartikeln ist in letzter Zeit enorm gestiegen“, sagt er. Gerade versorgt er die Radestraße im Stadtteil Forstfeld mit Tiefkühlkost.

Etliche Schaufeln im Einsatz

image

Auf dem Areal der ehemaligen Privatmolkerei Lindenberg wird gleich mit mehreren Baggern gegraben. Hier wird alles für den Bau der neuen Reihenhaussiedlung vorbereitet. Bis zum Sommer sollen die ersten Häuser des Wohnparks, der für 53 Parteien angelegt wird, fertiggestellt sein. Die Hauptstraße, die durch das Baugebiet führt, soll nach dem Willen des Ortsbeirates künftig „Alte Molkerei“ heißen. In das Bauprojekt im Stadtteil Forstfeld werden rund zwölf Millionen Euro investiert.

10 000 Euro für Schularbeit des Vereins Jumpers

10 000 Euro hat Nachmittag heute der  CDW-Stiftungsverband im Rahmen eines Festes an der Grundschule am Lindenberg übergeben. Das Geld ging an den Kooperationspartner „Jumpers – Jugend mit Perspektive“. Der Verein engagiert sich an der Grundschule am Togoplatz mit vielen Bildungs-, Freizeit-, Kreativ- und Sportangenoten. Es gehe darum, für Kinder mehr Entwicklungsmöglichkeiten und Chancengleichheit zu schaffen, sagte Volker Wasgindt (von links, cdw Stiftungsverband), was sich auch Schulleiterin Tanja Schröder und Thorsten Riewesell (Jumpers) sowie (von links) Unique, Jueran, Lenn, Jermaine und Joleen wünschen. 

image

Brigitte Ledderhose bleibt Ortvorsteherin im Stadtteil Forstfeld

Der neue Ortsbeirat Forstfeld hat in seiner ersten Sitzung Brigitte Ledderhose (SPD) als Ortvorsteherin wiedergewählt. Nach der Kommunalwahl am 6. März gehören dem Ortsbeirat neben Brigitte Ledderhose (vorn) auch (von links) Gerlinde Frey, Sylvia Hildebrandt, Jan Peter Kalveram, Hans Pirsch und Sascha Gröling (alle SPD) an. Auch die parteilose Sylvia Hildebrandt hatte auf der SPD-Liste kandidiert und war gewählt worden. Für die Grünen gehören Hans-Peter Faber und Thorsten Schütz dem Beirat an. Die CDU stellt mit Pauline Ehrlich (rechts) nur noch ein Mitglied, sie hatte als einzige Kandidatin für die Christdemokraten kandidiert.

IMG_20160420_193620

Bauernregel des Tages

image

„Aprilschnee bringt Gras und Klee.“

In Anbetracht des heutigen Wetters ist es schwer vorstellbar, dass es in nächster Zeit noch einmal schneien wird. Reichlich Sonnenschein macht es derzeit sogar möglich, die Jacke im Schrank zu lassen. Auch die Häschen auf dem gleichnamigen Platz im Stadtteil Forstfeld erfreuen sich derzeit an der Sonne. Klee und Gras profitieren sicherlich ebenfalls davon.

Seite 10 von 28« Erste...89101112...20...Letzte »