Drama im Open-Air-Kino

Die Freiluftkino-Saison neigt sich dem Ende entgegen. Heute Abend läuft „Schloss aus Glas“. Jeanette Walls erlebt in dem Drama eine schwierige Kindheit. Meist geht sie hungrig zu Bett. Ihre Mutter ist eine Egomanin. Vater Rex ist alkoholkrank. Auch als erwachsene Frau leidet Jeanette unter ihrer Vergangenheit. Eines Tages trifft sie zufällig ihre Eltern – und beschließt den Kontakt wieder aufzunehmen.

„Gegen-Triologie“ von Esteve Soler

Die „Gegen-Triologe“ wurde 2008 in neun Sprachen übersetzt und eroberte Bühnen auf der ganzen Welt. Der katalanische Autor Esteve Soler will mit seinen 21 Kurzdramen mit den Überthemen „Gegen den Fortschritt“, „Gegen die Liebe“ und „Gegen die Demokratie“ eine gesellschaftspolitische Diskussion auslösen. Die heutige Vorstellung in der Halle des Dock 4 ist gut besucht, die Gäste betreten jetzt den Saal. Das Stück wird noch einmal am 07. September um 19 Uhr gezeigt. Der Eintritt liegt bei 15/10 Euro.

Romy Schneider im Open Air

Das Open Air Kino des Dock 4 zeigt heute „3 Tage in Quiberon“. Der ebenso preisgekrönte wie umstrittene Film handelt von einem Kuraufenthalt Romy Schneiders im Jahre 1981. Begleitet von Reportern und Fotografen des Stern entsteht hier ein intimes Portrait der deutschen Filmikone im Spannungsfeld zwischen Privatem und Öffentlichem.

Es wird melodramatisch

Komödie oder doch lieber tragische Schnulze? Im Open-Air Kino im Dock4 müsst ihr euch heute nicht für das eine entscheiden. Denn mit der Tragikomödie „In den Gängen“ wird euch gleich beides geboten. Im Stil einer Kurzgeschichte taucht der Zuschauer in die Lebenswelten der einfachen Angestellten in der ostdeutschen Provinz ein. Der deutsche Spielfilm von Regisseur Thomas Stuber kam erst in diesem Jahr auf die Kinoleinwände – hat es dafür mehr als in sich. Los geht es heute Abend um 20.30 Uhr, ein Ticket gibt es zum Preis von 8 Euro.

Das war leider zu erwarten…

…aber ein totales Fiasko ist es auch nicht. Aufgrund des pünktlich eine Stunde vor Vorstellungsbeginn eingesetzten Regens ist die Zahl der Zuschauer, die sich heute Abend im Open Air Kino „Black Panther“, basierend auf den Abenteuern des gleichnamigen schwarzen Marvel Comic Superhelden, anschauen wollen, ist… nun ja… überschaubar. Aber immerhin, wir haben an der Kasse gefragt, 80 Zuschauer sind es trotzdem geworden.

Wetter zeigt sich auch im Open Air Kino

Obwohl es immer noch nur etwas unter 20 Grad sind, erscheinen diese uns nach der langen Hitzeperiode kalt. Dass das Wetter nicht mehr so toll ist, zeigt sich auch im Open Air Kino am Dock 4. Viele Reihen sind noch leer, der Film hat schon begonnen. Hoffen wir, dass es bis zum letzten Film am 8. September noch mal aufwärts geht. 

Mamma Mia da capo

Zusatzvorstellung, das erste Mal an einem Sonntag und wieder bestens besucht. Die Songs von Abba und ein sogenanntes „Feel good movie“ bescheren dem Open Air Kino im Hof des Dock 4 einen weiteren Publikumserfolg. Morgen Abend wird hier „I, Tonya“ gezeigt, ein Film, der mit viel schwarzem Humor die Geschichte der amerikanischen Eisläuferin Tonya Harding erzählt, die mit einem stümperhaft ausgeführten Attentat ihre Erzrivalin Nancy Kerrigan trainingsunfähig machen wollte.

ABBA-Mania

„Mamma Mia II – Here we go again“ heute Abend im Open Air Kino – ausverkauft. Die Zusatzvorstellung morgen Abend- fast ausverkauft. Wir haben mal junge Besucher, deren Eltern sich vermutlich noch nicht einmal kannten, als ABBA „Mamma Mia“ sangen, was sie in Scharen ins Kino zieht. Ann Katrin (sieht den Film schon zum zweiten Mal): „Irgendwie war die Musik von ABBA immer da. Ich bin damit groß geworden.“ Tim: „Ich bin über den ersten Teil vor 8 Jahren darauf gekommen. Den fand ich gut und deshalb will ich jetzt auch Teil II sehen.

Steinzeit bereit

Es gibt nicht allzu viele Filme im Open Air Kino, die keine Altersbeschränkung haben. Heute Abend ist das der Fall. Gezeigt wird der herrliche Animationsfilm „Early Man – Steinzeit bereit“ mit den Knetfiguren Dug (ein Steinzeitmensch), Hognob (ein Wildschwein) und dem bösen Lord Nooth, der den Wald, in dem Dug und Hognob leben an sich reißen und dessen Bodenschätze vermarkten will – schließlich ist ja gerade die Bronzezeit angebrochen… (mehr …)

Das alte Leben hinter sich lassen

Im Open-Air-Kino läuft heute Abend „Grüner wird’s nicht“. Der Film handelt von Gärtner Schorsch. Seine Ehe ist entzaubert, die Tochter will auf eine Kunstakademie und seine Firma steht vor dem wirtschaftlichen Ruin. Nur in seinem geliebten Flugzeug fühlt er sich frei. Als der Gerichtsvollzieher die Propeller-Maschine pfänden will, fliegt Schorsch einfach davon.

Viel voller geht kaum

Wieder einmal bis -zur Zeit – auf die vorderen drei Reihen gefüllt ist das Open Air Kino im Hof des Dock 4 und auch die Schlange an der Getränkeausgabe spricht für sich. Gezeigt wird heute Abend der mit drei Oscars und dem Goldenen Löwen von Venedig ausgezeichnete Spielfilm „Das Flüstern des Wassers“ (Shape of Water) von Guillermo del Toro.

Seite 1 von 2812345...1020...Letzte »