„Essbarer Campus“

Eigenes Gemüse anbauen, mitten in der Stadt? Das geht? Und ob das geht! Studierende der Uni Kassel zeigen, wie es möglich ist. Auf dem diesjährigen Campusfest am 7. Juni bietet sich den Besucherinnen und Besuchern die Chance den „Essbaren Campus“ zu besichtigen. Zum Angebot gehört unter anderem eine Führung mit vielen Tipps zum urbanen Gemüse-, Obst- und Kräuteranbau. Natürlich bieten die Studentinnen und Studenten auch Kostproben der selbst angebauten Produkten an. Eintritt ist natürlich frei.

Zum Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Aufbau für das Campusfest läuft

Stefanie (links) ist heute als Koordinatorin für das Kasseler internationale Graduiertenzentrum Gesellschaftswissenschaften im Campus Center am Holländischen Platz im Rahmen des Campusfestes vertreten. Martha ist studentische Hilfskraft und steht heute als Vertreterin des Instituts für katholische Theologie für die Fragen der Besucher zur Verfügung. Zur Zeit sind die beiden noch gemeinsam mit vielen weiteren Vertretern von studentischen Organisationen und Fachbereichen mit dem Aufbau beschäftigt. „Bis 13.30 Uhr haben wir noch Zeit, danach wird es eine Pause geben bevor um 15 Uhr hier die Party startet“, erklärt Stefanie. Auch die Bühne vor der Campus Center nimmt schon Gestalt an. Alle Infos zum heutigen Campusfest und das Programm findet Ihr hier.

Entspannen in der Nora-Platiel-Straße

Während das Campusfest mit den zahreichen Infoständen im Campus Center erst um 15 Uhr beginnt, ist in der Nora-Platiel-Straße schon jetzt einiges los. Hier bekommt Ihr bereits frische Waffeln und kühle Getränke, könnt Euch schminken lassen oder Eure Füße in eines der kühlen Plantschbecken halten und bei entspannter Musik auf passenden Sitzmöbeln das Wetter genießen. Das Waschbär-Open-Air auf der benachbarten Bühne vor dem K10 beginnt mit der ersten Band um 19 Uhr.

Ökonomisches Dosenwurf-Experiment

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie wissenschaftliche Experimente ablaufen und wie sich die Teilnehmer dieser Forschung fühlen? Das Campusfest der Uni Kassel ermöglicht alle Bürgerinnen und Bürger, Teil eines solchen Experimentes zu werden.  Wie? Durch Dosenwerfen! Prof. Dr. Björn Frank: „Wir erforschen dabei nicht, wie gut Sie auf Dosen werfen können.“ Das Campusfest findet am 7. Juni auf dem Campus am Holländischen Platz von 15 – 21 Uhr statt, Eintritt ist natürlich frei.

Zum vollständigen Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Musik auf dem Uni Campus

Das Institut für Musik an der Uni Kassel ist wahrscheinlich jedem ein Begriff. Aber was machen die Musikstudentinnen und Musikstudenten da eigentlich genau? Beim diesjährigen Campusfest am 7. Juni bekommen die Besucherinnen und Besucher eine Kostprobe, welche die Vielseitigkeit und Kreativität der Musikstudenten widerspiegelt. Auf dem Campusfest ist von 15 – 21 Uhr von Chormusik über Soul bis zur Popmusik alles dabei. Überzeugen Sie sich doch selbst: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Romanisches Quartett

Im Roman ‚Die Jahre‘ erzählt die 1940 geborene Annie Ernaux ihr Leben. Dies war geprägt durch die legendäre „Ente“, aber auch das Trauma des Algerienkrieges. Der Roman zeigt, wie Entwicklungen in Wirtschaft, Politik und Kultur Eingang in den Alltag der Franzosen fanden. Das Romanische Quartett bespricht auf dem Campusfest, am 7. Juni, zuerst den Roman aus verschiedenen Blickwinkeln und öffnet dann die Diskussion für das Publikum. Beginn ist um 15.30 Uhr im Leo, Eintritt ist natürlich frei.

Zum Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

„Wie Sie den inneren Schweinehund überwinden…“

Sport und Fitness sind in unserer Gesellschaft große Themen. Doch von den Neujahrsvorsätzen bis zur letztlichen Umsetzung ist es manchmal ein weiter Weg. „Wie Sie den inneren Schweinehund überwinden…“ ist auch das Thema von Prof. Dr. Norbert Hagemann. In seinem Vortrag auf dem Campusfest der Uni Kassel am 7. Juni erfahren Sie, wie Sie innere Widerstände überwinden. Gepackt von der neuen Motivation bietet sich auf dem Mensavorplatz die Möglichkeit, an diversen sportlichen Aktivitäten teilzunehmen.

Zum Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Die 68er und ihre Enkel

1968 gilt wie 1945 und 1989 als Zäsur in der deutschen Gesellschaftsgeschichte. Was aber war 1968? Was ist von der Revolte geblieben? Prof. Dr. Heinz Bude, einer der einflussreichsten Soziologen der Gegenwart und Autor des Buches „Adorno für Ruinenkinder. Eine Geschichte von 1968“ (2018), blickt in seinem Vortrag auf dem Campusfest der Uni Kassel auf die Ursachen, Wirkungen und Folgen der 68er-Revolte. Sein Vortrag beginnt um 15.45 Uhr im Campus Center, der Eintritt ist natürlich frei.

Zum vollständigen Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Science Slam

Von der Hannover IdeenExpo direkt auf das Campusfest der Uni Kassel. Am 7. Juni um 18 Uhr wollen sich die Finalisten des diesjährigen Science Slam gegeneinander behaupten. Mit Titeln wie: „Keine Bange vor der Schlange“ oder „Frankensteins Elektroauto“ präsentieren die Slamer in kurzen Vorträgen auf individuelle und humorvolle Weise ihre Forschungen. Die Zuschauer bestimmen den Sieger. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, am Campusfest und dem Science Slam teilzunehmen, natürlich Eintritt frei.

Zum vollständigen Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Campusfest der Uni Kassel

Nun ist es endlich soweit, das Programmheft für das dritte Campusfest Universität Kassel ist da! Dieses Jahr erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Vielzahl an interessanten Vorträgen und Experimente zum Mitmachen, darunter erstmalig der Science Slam der IdeenExpo. Außerdem bietet sich durch zahlreiche Führungen die Möglichkeit, sonst verschlossene Labore zu besichtigen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen am 7. Juni, im und um das Campusfest am Sommerfest teilzunehmen.

Zum vollständigen Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

„Essbarer Campus“

Eigenes Gemüse anbauen, mitten in der Stadt? Das geht? Und ob das geht! Studierende der Uni Kassel zeigen, wie es möglich ist. Auf dem diesjährigen Campusfest am 7. Juni bietet sich den Besucherinnen und Besuchern die Chance den „Essbaren Campus“ zu besichtigen. Zum Angebot gehört unter anderem eine Führung mit vielen Tipps zum urbanen Gemüse-, Obst- und Kräuteranbau. Natürlich bieten die Studentinnen und Studenten auch Kostproben der selbst angebauten Produkten an. Eintritt ist natürlich frei.

Zum Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Ökonomisches Dosenwurf-Experiment

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie wissenschaftliche Experimente ablaufen und wie sich die Teilnehmer dieser Forschung fühlen? Das Campusfest der Uni Kassel ermöglicht alle Bürgerinnen und Bürger, Teil eines solchen Experimentes zu werden.  Wie? Durch Dosenwerfen! Prof. Dr. Björn Frank: „Wir erforschen dabei nicht, wie gut Sie auf Dosen werfen können.“ Das Campusfest findet am 7. Juni auf dem Campus am Holländischen Platz von 15 – 21 Uhr statt, Eintritt ist natürlich frei.

Zum vollständigen Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Musik auf dem Uni Campus

Das Institut für Musik an der Uni Kassel ist wahrscheinlich jedem ein Begriff. Aber was machen die Musikstudentinnen und Musikstudenten da eigentlich genau? Beim diesjährigen Campusfest am 7. Juni bekommen die Besucherinnen und Besucher eine Kostprobe, welche die Vielseitigkeit und Kreativität der Musikstudenten widerspiegelt. Auf dem Campusfest ist von 15 – 21 Uhr von Chormusik über Soul bis zur Popmusik alles dabei. Überzeugen Sie sich doch selbst: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Romanisches Quartett

Im Roman ‚Die Jahre‘ erzählt die 1940 geborene Annie Ernaux ihr Leben. Dies war geprägt durch die legendäre „Ente“, aber auch das Trauma des Algerienkrieges. Der Roman zeigt, wie Entwicklungen in Wirtschaft, Politik und Kultur Eingang in den Alltag der Franzosen fanden. Das Romanische Quartett bespricht auf dem Campusfest, am 7. Juni, zuerst den Roman aus verschiedenen Blickwinkeln und öffnet dann die Diskussion für das Publikum. Beginn ist um 15.30 Uhr im Leo, Eintritt ist natürlich frei.

Zum Programm: www.uni-kassel.de/go/campusfest

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Seite 1 von 3123