MT führt nach wie vor – Partie musste unterbrochen werden

Noch rund 20 Minuten sind zu gehen – die MT Melsungen führt zurzeit im Heimspiel der Handball-Bundesliga gegen Berlin 19:14. Wegen eines medizinischen Notfalls im Zuschauerraum war die Partie für einige Minuten unterbrochen worden. Dem Fan, der aus der Halle gebracht werden musste, geht es nach Informationen von MT-Pressesprecher Bernd Kaiser inzwischen wieder besser.

Das Spiel läuft in der Kasseler Rothenbach-Halle

Seit ein paar Minuten läuft das letzte Saison-Heimspiel der MT Melsungen in der Handball-Bundesliga gegen die Füchse aus Berlin. Aktuell steht es 1:1 (3.). Im Anschluss an die Begegnung werden die Spieler verabschiedet, die die MT verlassen werden. Aber auch schon vor dem Anpfiff war es sehr stimmungsvoll in der Kasseler Rothenbach-Halle (Foto).

Die Ruhe vor dem Sturm

Noch ist es ruhig in der Kasseler Rothenbach-Halle – das wird sich aber bald ändern. In etwas mehr als einer Stunde beginnt das letzte Saison-Heimspiel der MT Melsungen gegen die Füchse Berlin. Die Halle ist seit Wochen ausverkauft. Wir bieten von dieser Partie auf www.hna.de/mtm ein Liveradio an. Zwischenstände gibt es zudem auf Kassel live.

MT nach drei Wochen Pause wieder im Einsatz

Handball-Bundesligist MT Melsungen empfängt nach dreiwöchiger Pause am Sonntag ab 12.30 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle den HC Erlangen. Dafür sind noch knapp 300 Eintrittskarten erhältlich. Die Tageskasse öffnet am Sonntag ab 11 Uhr. „Die Stimmung ist gut. Wir sind alle sehr fokussiert“, erklärt MT-Kapitän Michael Müller und hofft, dass es nach drei Niederlagen zuletzt mal wieder einen Sieg zu feiern gibt.

Haenen wird Co-Trainer des Melsunger Bundesliga-Teams

Arjan Haenen (Foto: Fischer) wird ab der kommenden Saison Co-Trainer beim Handball-Bundesligisten MT Melsungen. Der niederländische Rechtsaußen, dessen auslaufender Vertrag als Spieler nicht verlängert wird, sollte eigentlich Coach der MT-Reservemannschaft werden. Nach der Berufung von Heiko Grimm zum Cheftrainer – er folgte auf den Anfang April entlassenen Michael Roth – war der Posten des Assistenten unbesetzt. „Veränderte Situationen machen neue Entscheidungen notwendig. Es ist eine gute Fügung, dass wir Arjan Haenen als Co-Trainer gewinnen konnten. Hier kann er seine Erfahrungen direkt auch wieder auf Bundesliga-Ebene einbringen. Wir sind davon überzeugt, dass er mit Heiko Grimm ein gutes Gespann bilden wird”, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

Seite 1 von 4212345...102030...Letzte »