Büchertausch: Buchtipp des Tages

Heute haben wir in einer der Bücherzellen, die es überall in Kassel gibt, „Bis(s) zum Abendrot“ von Stephenie Meyer entdeckt. Der letzte Teil der Reihe handelt weiter von der Liebesgeschichte zwischen Bella und Edward – letzterer will sie endlich heiraten, doch sie zögert. Währenddessen passieren eine rätselhafte Dinge, die nichts Gutes zu bedeuten haben …

Büchertausch: Tipp des Tages

Im Bücherregal im Botanischen Garten findet sich unser heutiger Buchtipp des Tages: „Zusammen ist man weniger allein“ von Anna Gavalda.

Der Roman der französischen Schriftstellerin erschien im Jahr 2004 und beschreibt die Geschichte von vier Außenseitern, die zwar zusammen in einer WG am Eiffelturm wohnen, jedoch jeder sein eigenes Leben isoliert und für dich verbringt, bis einer dem anderen seine Hilfe anbietet.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt es heute das Enthüllungsbuch „Ganz unten“ von Günter Wallraff. Für sein Buch, das 1985 erschien, recherchierte der Autor zwei Jahre lang. Und zwar gab er sich als Türke aus und nahm jede Arbeit an. Was ihm dort an Ausländerfeindlichkeit, Missachtung, Ausbeutung und Ausgrenzung widerfuhr, enthüllt er in seinem Buch. Im Vorwort schreibt Wallraff dazu: „Man muss sich verkleiden, um die Gesellschaft zu demaskieren.“ Wallraffs Buch schlug seinerzeit hohe Wellen und führte insgesamt 22 Wochen lang die Spiegel-Bestseller-Liste an.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherfenster des Diakonie-Vereins in der Zentgrafenstraße findet sich heute ein Sammelband ostjüdischer Geschichten, herausgegeben von Ulf Diederichs. Das Königreich Galizien und Lodomerien zwischen Lodz und Kiew sowie Minsk und Czernowitz gibt es nicht mehr, seine Geschichten hingegen blieben erhalten. Werke östjüdischer Schriftsteller, unter denen Franz Kafka und Paul Celan die bedeutendsten sind, wurden unter dem Titel „Dein aschenes Haar Sulamith“ zusammengefasst. Die Geschichten klagen nicht an, sondern zeugen von Überlebenskraft. Der Titel des Sammelbandes stammt übrigens aus dem Gedicht „Todesfuge“ von Paul Celan.

Büchertausch: Buchtipp des Tages

Heute empfehlen wir mal keinen Roman, sondern John Grays „So bekommst du was du willst, und willst, was du hast“. Das Werk soll helfen zu erkennen, was einen vom Erfolg abgehalten hat und herauszufinden, was man eigentlich vom Leben will. Laut dem Autor sei Erfolg kein Zufall, sondern eine Lebenshaltung. Entdeckt in der Bücherzelle auf dem Campus Holländischer Platz.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich bei dem äußerst durchwachsenen Wetter mit einem Buch gemütlich machen möchte, der findet im Bücherschrank in der Querallee die passende Lektüre. Zum Beispiel den fesselnden Kriminalroman „Mittsommermord“ von Henning Mankell. Kommissar Wallander untersucht den Tod eines langjährigen Kollegen, als die Leichen dreier Jugendlicher gefunden werden, die seit dem letzten Mittsommerfest verschwunden sind… Fazit: Einmal mehr ein packender Krimi aus der Feder des schwedischen Bestseller-Autors, den man vor der letzten Seite nicht aus der Hand legt.

Büchertausch: Tipp des Tages

Im Bücherpilz an der Korbacher Straße findet sich unser heutiger Buchtipp des Tages: „Ben Hur“ von Lewis Wallace.

Der Roman des US-amerikanischen Rechtsanwalts und Schriftstellers aus dem Jahr 1880 thematisiert das Leben des fiktiven jüdischen Fürsten Judah Ben Hur. Im 1. Jahrhundert nach Christus wird dieser wegen eines angeblichen Attentats zu Galeerenstrafe verurteilt. Hur kehrt jedoch später in seine Heimat zurückkehrt und plant eine Aufstandsbewegung gegen die Römer. Der Roman ist mehrfach verfilmt worden.

Büchertausch: Tipp des Tages

Fantasy liest sich häufig gut, weil es die eigene Vorstellungskraft anregt und den Leser schnell und effektiv aus dem Alltag herausholen kann. Eines solcher Fantasy-Bücher ist „Zauberbann“ von James Barclay. In der Geschichte geht es um eine legendäre Gruppe von Söldnern, bestehend aus sechs Kriegern und einem Elfenmagier. Schon fast zur Ruhe gesetzt, wird die Truppe wieder aktiv, als Terror und Schrecken in Form der Wytchlords über die Länder ziehen.

Das Buch, welches ihr in der Büchertelefonzelle auf dem Campus findet, startet den Auftakt zur Fantasy-Serie „Die Chroniken des Raben“ und ist somit optimal für Leser, die noch nach einer neuen Buchreihe schauen.

Büchertausch: Tipp des Tages

Im Bücherregal im Botanischen Garten in Wehlheiden findet sich unser heutiger Buchtipp des Tages: „Die Blechtrommel“ von Günter Grass.

Der Roman aus dem Jahr 1959 ist der erste Teil der Danziger Trilogie und gilt als eines der wichtigsten Werke der Nachkriegszeit. Erzählt wird die Geschichte von Oskar Matzerath, der bereits mit vollem Verstand zur Welt kommt und im Alter von drei Jahren beschließt, nicht mehr zu wachsen.

Büchertausch: Tipp des Tages

Einen spannenden Roman von Ken Follett hat die Büchertelefonzelle heute zu bieten. In „Die Nadel“ geht es um einen meisterhaften Spion der in den 40er-Jahren zwischen britische und deutsche Fronten gerät. Dieses Werk wurde in 30 Sprachen übersetzt und bescherte dem walisischen Autoren seinen Durchbruch.

Falls es aber lieber etwas witziges sein soll, findet ihr hier auch „Der Teufel trägt Prada“ von Lauren Weisberger. Bekannt ist vielen der Titel auch dank der gleichnamigen Verfilmung, in der Meryl Streep und Anne Hathaway die Hauptrollen spielten.

Büchertausch in der Nordstadt

Jeden ersten Montag im Monat kann im Quartiersmanagement Nordstadt nach Büchern gestöbert und Lesestoff munter getauscht werden. Bringt einfach ein altes Buch mit und sucht euch etwas Neues aus, natürlich ist das Ganze auch kostenlos. Wen jetzt die Lust auf eine spannende Lektüre packt, hat noch bis 17:30 Uhr die Gelegenheit vorbeizuschauen. Ihr findet das Quartiersmanagement in der Holländischen Straße auf der Höhe der Hegelsbergstraße.

Seite 1 von 2712345...1020...Letzte »