Stoppelfeld am Brasselsberg

Bis spät in die Nacht ist der Bauer auf diesem Kornfeld am Brasselsberg gestern mit dem Mähdrescher im Einsatz gewesen. Heute früh sind nur noch Stoppeln zu sehen – mit dem Beginn der Getreideernte ist der Anfang vom Ende des Sommers schon in Sicht. Dennoch hoffen wir noch auf viele schöne Tage! 

Gottesdienst für die Jüngsten

Damit auch die allerjüngsten Kirchgänger Gottes Wort vernehmen können, gibt es regelmäßige Kindergottesdienste. So auch einmal im Monat in der Emmauskirche am Brasselsberg. Am Sonntag, dem 3. Juli, treffen sich die Kinder zur „Kleinen Kirche“ von 11.30 Uhr bis 12 Uhr im Altarraum der Emmauskirche.
image

Straßennamen: Firnsbachstraße

Wer in der Firnsbachstraße in Brasselsberg lebt, weiß es sicherlich bereits: Die Straße zwischen Drusel- und Dachsbergstraße ist nach dem Firnsbach benannt. Der ist etwas über drei Kilometer lang und entspringt im Naturpark Habichtswald – genauer in der Nähe des Ziegenkopfs, einer Bergkuppe. Der Firnsbach mündet in die Bauna. Mehr Informationen bekommt ihr auch im HNA-Regiowiki.Firnsbachstraße_kl_verwendet

Bilsteiner Born für Bus 12 ab 20. Juni gesperrt

Wegen Kanalbauarbeiten wird der Bilsteiner Born am Brasselsberg für die Buslinie 12 von Montag, 20. Juni, 6 Uhr, bis Freitag, 24. Juni, gesperrt. Die Busse fahren zwischen der Haltestelle „Zeche-Marie-Weg“ und „Emmauskirche“ in beiden Richtungen über die Brasselsberg- und die Nordshäuser Straße. Im deren Einmündungsbereich werden Ersatzhaltestellen für die Haltestelle „Blütenweg“ eingerichtet. Dies teilte die KVG mit.

Gemeindefest der Emmauskirche

Am Sonntag, dem 19. Juni, lädt die Gemeinde der Emmauskirche am Brasselsberg zum großen Gemeindefest ein. Die Feierlichkeiten beginnen um 11 Uhr mit einem musikalischen Gottesdienst. Am Nachmittag gibt es ein buntes Programm mit zahlreichen Attraktionen für Jung und Alt, bevor ab 17 Uhr der Grillabend mit Live-Musik beginnt.

image

Treppenabriss am Brasselsberg: Stadt Kassel als Negativbeispiel

An der Konrad-Adenauer-Straße hat die Stadt den Abriss einer Treppe verfügt, die Hotelier Thomas Nähler im April in Eigeninitiative bauen ließ. Nun gibt es Kritik für die Stadt. In einem bundesweiten Informationsdienst für Rathäuser wird der Vorgang am Brasselsberg als Negativbeispiel geschildert, wie „Gesetze und Formalien“ zuweilen „den Blick auf praxisgerechte Lösungen verstellen.“ Mehr über den Fall hier.

60351958-0e50b417-40e2-4178-96c6-6c59c66d090e-2oMA5MOmMG

Seite 10 von 32« Erste...89101112...2030...Letzte »