Obdachslosen geweckt: Streit eskaliert in Bank-Vorraum

Wie die Polizei gerade mitteilt, ist es im Vorraum einer Bank in der Leipziger Straße (Bettenhausen) zu einem handfesten Streit gekommen. Laut Polizei wollte ein 51-Jähriger am Freitag gegen 6 Uhr morgens in einer Geschäftsstelle in der Leipziger Straße 162 Geld abheben. Dabei störte er offenbar die Nachtruhe eines dort schlafenden Obdachlosen:

(mehr …)

Morgen Konzerte im Sandershaus – Samstag nicht

Morgen bietet das Sandershaus den Rahmen für einen musikalischen Abend, der einiges bereithält. Ab 20 Uhr spielen hier die Bands „Yacht Communism“, „Bijou Igitt“ und „Krank“. Die musikalische Bandbreite reicht dabei vom 68er-Flair bis Punk. Im Anschluss wird noch ein DJ auflegen und den Abend ausklingen lassen. Das für Samstag terminierte Konzert „Andenjazz und Gürteltierblues“ entfällt.

Bauernregel des Tages 

„Schlägt im Märzengrün der Fink, ist es ein gefährlich Ding.“ Heute ist es wohl auch dem Fink zu ungemütlich, das Wetter in Bettenhausen (hier die ehemalige Salzmann-Fabrik) zeigt sich nass-kalt. Es nieselt bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Ob das Wetter so bleibt, erfahrt ihr hier.

Projekt: „Bibliothek der Dinge“ im Sandershaus

Gleich startet die Zwischenpräsentation des Projektes „Bibliothek der Dinge“ im Sandershaus. Ein interdisziplinäres Team aus Studierenden aus den Bereichen Soziologie, Grafik und Produktdesign entwickelten ein abschließbares Regal, welches Gebrauchsgegenstände beherbergen und an Kulturorten ausgestellt werden soll. Gegen einen niedrigen Betrag können diese Gegenstände ausgeliehen werden. Solltet ihr also einen Bohrer benötigen, jedoch keinen besitzen, stehe euch dank dieses Projekts in naher Zukunft die Möglichkeit offen, einen auszuleihen! Im Anschluss an die Präsentation wird es Musik von der Schallplatte und Cumbia geben. Schaut vorbei!

„Nawa“ ist persisch und steht für „Klang“

Im Sanderhaus ertönt gerade ein interessanter Cocktail aus Rhythmen und Motiven. Eine Palette aus Klängen zwischen Orient und gleichermaßen Okzident bedient die musikalische Erscheinung Nawas. Die Musiker haben italienische, türkische und persische Wurzeln. Wohnhaft sind sie in Kassel und Alsfeld. Zum Teil in Originalsprache äußern sie Texte zu sozialen und politischen Themen. Yusuf Kilic berührt mit sanftem Gesang und Oud-Spiel, Uwe Reiners begleitet diesen lyrisch auf Gitarre, Nasser Faradjollahi erzeugt zum Tanzen anregende Rhythmen und Luigi Coppola spielt einprägsame Soli auf Cello und Kontrabass. Schauspielerin Gülce Fitzek ergänzt den musikalischen Verlauf mit literarischen Zitaten. Nawa erschafft einen Sound, der den Traum vom Reisen erweckt.

Panoptikum: musikalischer Abschied vom Winter

Um 20 Uhr begann die JamJam Winter ade-Session im Panoptikum, in der Leipziger Straße 407. Veranstalter ist die Kulturfabrik Salzmann. Die Bühne steht für jeden offen. Eine Backline, mit Schlagzeug, Verstärkern, Keyboard, einem Bass und einer Gitarre, ist vorhanden. Andere Instrumente dürfen mitgebracht werden. Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt und endet voraussichtlich gegen Mitternacht. Gerade überzeugen Arthur und Roobin von NeNee das Publikum mit melancholischen Riffs und nachdenklichen Texten – verabschieden wir uns also gemeinsam vom Winter!

Der übliche KaffeeKlatsch

Wie jeden Sonntag ist auch heute wieder KaffeeKlatsch im Sandershaus. Von 15-17 Uhr kriegt ihr selbstgebackenen Kuchen und eventuell das ein oder andere interessante Gespräch. Einmal im Monat gibt es hier ein zusätzliches Special, heute werden hier animierte Kurzfilme von Sticky Frames gezeigt.

Sandershaus international

Kat McDonald (r. i. B.) aus der australischen Stadt Melbourne wurde über das Internet auf das Hostel im Sandershaus Kassel aufmerksam. Aus beruflichen Gründen verbringt sie nun einige Monate in Kassel und besucht Familienmitglieder in Melsungen. Gäste aus aller Welt seien keine Ausnahme, so Fani Kandilari, Mitarbeiterin im Hostel. Kandilari erzählt, dass unmittelbar nach der Eröffnung zur documenta 14, im Sommer 2017, zahlreiche internationale Gäste anreisten. Später habe sich die Besucherzahl verringert, während sie zurzeit wieder einen Anstieg aufweise. Sogar aus San Francisco sei vor kurzem jemand angereist. Auch Daniel Westhof freue sich auf neue Gesichter. Eins stehe für beide fest: das Sandershaus in Bettenhausen gewinnt an internationaler Bekanntheit.

Freitag: Reparier-Café im Sandershaus

Wenn der Toaster schon wieder defekt ist, wäre es an der Zeit, das Reparier-Café im Sandershaus aufzusuchen. Wie jeden ersten Freitag im Monat findet auch am 2. März zwischen 16 Uhr und 18 Uhr das Kooperationsprojekt des Agathof e.V. und Sandershaus e. V. statt. Neben der Reparatur geht es vor Allem um den Austausch zwischen den Interessierten, welcher mit einer Tasse Kaffee und gespendetem Kuchen gestaltet wird. Die Veranstaltung ist kostenlos. Mascha, die Haushündin, freut sich auf euch!

Kulturhauptstadt on the Road

Heute ist das Orgateam der Bewerbung für Kassel als Kulturhauptstadt 2025 wieder unterwegs: Das Format „Kulturhauptstadt on the Road“ findet heute in Bettenhausen statt. Kulturdezernentin Susanne Völker, Mitarbeiter des Kulturhauptstadtbüros und Ortsvorsteher Enrico Schäfer wollen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Bettenhausens ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr im Stadtteilzentrum Agathof statt.

Seite 5 von 106« Erste...34567...102030...Letzte »