Open-Air-Konzerte verlegt

Aufgrund der Trockenheit und der damit verbundenen Brandgefahr, werden die am Bergpark geplanten Open-Air-Konzerte von Wincent Weiss und Max Giesinger (16.8.), Milky Chance (17.8.) und den Broilers (19.8.) auf dem Gelände der Messe Kassel stattfinden. Beim Blick auf die „Grünanlagen“ im Park, die trotz des gestrigen Regens wenig Grün zeigen, erscheint die Verlegung der Konzerte nachvollziehbar. Hintergründe und Reaktionen findet ihr hier

Warten auf die Fontäne

Viele Menschen haben sich am Fuße des Herkules versammelt, um sich die Fontäne der beleuchteten Wasserspiele anzusehen, die zum Abschluss um etwa 22.30 Uhr zu sehen sein wird. Die nächsten (und letzten) beleuchteten Wasserspiele finden am 1. September statt.

Beleuchtete Wasserspiele

Heute finden ab 21.15 Uhr wieder beleuchtete Wasserspiele am Herkules statt. Ihr habt die Möglichkeit, mit dem Bus 23 ab Druseltal bis zum Herkules hoch zu fahren, alternativ könnt ihr die Tram 1 bis Wilhemshöhe (Park) nehmen und bis zum Schloss Wilhelmshöhe am Fuße des Bergparks laufen. Der Eintritt zu den Wasserspielen ist wie immer frei.

Heute beleuchtete Wasserspiele

Noch liegt der Fontänenteich im Bergpark einsam und relativ unbeachtet in der Sonne. Das dürfte sich aber heute Abend ändern, wenn um 21.15 Uhr die beleuchteten Wasserspiele beginnen. Rund um den Teich stehen bereits die Kisten mit dem Equipment bereit, hier und da sieht man auch schon einen Scheinwerfer am Wegesrand.

Neue Parkordnung in Wilhelmshöhe

An den Eingängen des Bergparks (hier an der Mulangstraße) wurden neue Parkordnungen aufgestellt. Zumindest die Tafeln sind neu, inhaltlich hat sich auf den ersten Blick wenig verändert: Hunde sind weiterhin an der Leine zu führen, das Radfahren, Campen oder offenes Feuer sind nach wie vor verboten. Drakonisch erscheint die Strafzahlung bei Zuwiderhandlung in Höhe von 10.000 Euro. Die gesamte aktuelle Parkordnung findet ihr auf der Homepage der mhk zum Download.

Sonntagskonzert im Park

In der Konzertmuschel im Bergpark geben heute drei Duos unter dem Titel „Drei-Mal-Zwei“ ein sonntägliches Open-Air-Konzert bei freiem Eintritt. Mit dabei sind Katja Friedenberg (The Voice of Germany) und Pianist Thomas Höhl, die seit 10 Jahren ein eingespieltes Duo bilden. Sie treten hier gemeinsam mit „Two Lounge“ um Nicole Jukić und Lisa Sommerfeld (Foto) sowie dem Duo „Pata Moto“ auf, die für einen sommerlichen musikalischen Cocktail sorgen. Zum Abschluss des Konzerts werden alle Musiker gemeinsam auf der Bühne stehen. Der Beifall des Publikums, das nicht nur die Ränge vor der Konzertmuschel, sondern auch die umliegenden Wiesen füllt, ist weithin zu vernehmen. 

Abkühlung gefällig?

Wer bei der Hitze heute draußen unterwegs ist, bekommt schnell dicke Füße. Eine angenehme Abkühlung versprechen die Kneippbäder im Bergpark Wilhelmshöhe. Ob im Armbad (links) oder beim Wassertreten – schon wenige Minuten können herrlich erfrischend sein. 

Ein schattiges Plätzchen

Wer nicht gerade in einem klimatisierten Büro sitzt, sondern Zeit und Muße hat, den herrlichen Tag im Freien zu genießen, der wird sich über kurz oder lang nach einem schattigen Plätzchen sehnen. Ein solches findet sich im Bergpark Wilhelmshöhe, etwa am Lac. Hier spenden große Bäume Schatten und bisweilen lässt ein angenehmer Wind die Temperaturen vergessen. Und die Aussicht über den Lac auf das Schloss ist auch gar nicht mal so übel.

Sonntagskonzert im Bergpark

In der Konzertmuschel wird es heute eng. Über zwanzig Musiker der Bigband der Universität Kassel, unter der Leitung Detlef Landeck, werden heute das Konzert gestalten. Das Programm steht unter dem Motto: „New Bottles, Old Wine“, Swing-Klassiker im neuen Gewand.

Wegebau im Bergpark

Aufgrund von Wegearbeiten ist der Zugang zum Wilhelmshöher Bergpark von der Mulangstraße (Höhe Wigandstraße) gesperrt. Das Passieren ist hier nicht möglich. Wer dem Park einen Besuch abstatten möchte, der sollte einen der anderen Zugänge nutzen.

Acht Zitate von berühmten Persönlichkeiten aus Kassel über Kassel

Kassel – eine Stadt die durchaus viel zu bieten hat, wie zum Beispiel bekannte Persönlichkeiten. Und trotzdem werden sich die Gemüter nicht einig: Gehört Kassel zu Hessens hässlichsten Industriestädten oder ist sie doch eine der schönsten und grünsten Großstädte? Wir lassen mal Kassels bekannte Persönlichkeiten sprechen und haben acht Zitate von ihnen rausgesucht, die zeigen, was Kassel ausmacht. (mehr …)

Neuer Buddha für die Pagode

Zu den Projekten des Welterbevereins zählt auch die Neuanfertigung einer Buddha-Statue für die Pagode. Da eine Restaurierung des Originals nicht mehr lohnte, fertigt der Kasseler Bildhauer Sigi Böttcher im Auftrag des Vereins eine originalgetreue Replik an. Zum heutigen Welterbetag präsentiert er bereits eine Gipsform der Statue. Einen anderen Kopf werde sie auch noch bekommen, verspricht Böttcher.

Seite 1 von 6812345...102030...Letzte »