Überholverbot auf Autobahnen für Lastwagen wegen Glätte

Auf einigen Autobahnen in der Region gilt derzeit ein Überholverbot für Schwerverkehr über 3,5 Tonnen wegen Schnee- und Eisglätte, wie Hessen Mobil mitteilt. Betroffen sind die A44 Kassel-Dortmund in beide Richtungen zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und dem Rastplatz Unter den Buchen und die A49 Kassel-Gießen zwischen Kassel-Mitte und Neuental in beide Richtungen. Demnach dürfen Lastwagen ab 3,5 Tonnen auch auf der A7 zwischen dem Dreieck Drammetal und Bad Brückenau/Wildflecken in beide Richtungen derzeit nicht überholen.

A49 ab Kassel-Auestadion voll gesperrt

Die Autobahn 49 ist derzeit zwischen den Ausfahrten Auestadion und Niederzwehren voll gesperrt. Laut Polizei hat es gegen 8.30 Uhr einen Alleinunfall mit einer leicht verletzten Person gegeben. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz und auf der Fahrbahn Richtung Süden gelandet. Deshalb ist die Strecke derzeit nicht befahrbar. Wann die Autobahn wieder freigegeben werden kann, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Geänderte Verkehrsführung am Kreuz Kassel-Mitte

Die Verkehrsführung am Autobahnkreuz Kassel-Mitte hat sich seit dieser Woche geändert: Die von der A7 aus Richtung Süden abfahrenden Wagen werden nicht mehr mit den von der A49 auffahrenden Autos auf einer gemeinsamen Spur geführt. Zuvor kam es an dieser Stelle bei hohem Verkehrsaufkommen regelmäßig zu heiklen Situationen. Mehr Infos gibt es hier auf HNA.de.

Behinderungen auf der A49

Auf der A49 in Richtung Süden kommt es nach wie vor noch zu Behinderungen. Das meldet soeben die Polizei. Die Autobahn ist zum einen hinter der Anschlussstelle Fritzlar wegen eines defekten Lkws im Baustellenbereich aktuell nur einspurig. Außerdem sorgen weiterhin Bergungsarbeiten nach einer Unfall in der Nacht für Verspätungen. Ein Schwerlast-Lkw hatte kurz vor der Anschlussstelle Wabern aus ungeklärter Ursache einen 30 Meter langen Betonträger verloren. Um den von der Fahrbahn zu bekommen, ist ein aufwändiger Krankeinsatz notwendig. Dafür muss die Autobahn in Kürze voll gesperrt werden. Wann genau die Sperrung beginnt und wie lange die Arbeiten dauern, kann die Polizei derzeit noch nicht genau sagen. Weitere Infos gibt es hier.

Stau nach Lkw-Unfall auf A7

Auf der Autobahn 7 (Kassel in Richtung Hannover) ist es zu einem Unfall gekommen. Ob es Verletzte gibt und wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Zwischen Dreieck Kassel-Süd und der Ausfahrt Kassel-Ost gibt es aktuell vier Kilometer Stau nach dem Lkw-Unfall. Deswegen staut es sich auch jeweils zwei Kilometer auf die A49 und die A44 zurück. Das meldet der FFH-Staupilot.

Lkw brennt am Westkreuz

blaulichtAm Autobahnkreuz Kassel-West steht gerade ein Lkw in Flammen. Die Verbindung zur A44 Richtung in Dortmund gesperrt. Das meldet die Polizei. Der Sattelzug kam von der A49 aus Richtung Marburg und wollte am Westkreuz auf die A44 in Richtung Dortmund fahren, als der Fahrer den Brand bemerkte. Der Lkw steht jetzt auf der Verbindungsspange zur A44. Der Fahrer ist unverletzt und konnte seine Zugmaschine noch abkoppeln. Feuerwehr, Autobahnmeisterei und Polizei sind vor Ort. Im Bereich kommt es zu Rauchbelästigung und Verkehrsbehinderungen. Weitere Informationen folgen.

Unfallflucht: Smart mit goldener Aufschrift am Heck gesucht

Die Autobahnpolizei Baunatal ist nach einem Verkehrsunfall auf der A49 in Höhe der Anschlussstelle Baunatal-Nord am Montag, 14. November, auf der Suche nach einem Smart mit goldener Aufschrift auf dem Heck. Der Fahrer dieses Wagens hatte nach Angaben mehrerer Zeugen beim Auffahren auf die Autobahn offenbar einen Sattelzug übersehen, so dass dieser ausweichen musste und einen anderen Wagen touchierte. Der Smart war anschließend ohne anzuhalten weitergefahren. Da die bisherigen Ermittlungen keine Hinweise auf den Wagen oder dessen Fahrer ergaben, sucht die Polizei nun öffentlich nach dem Unfallverursacher. Unfallzeit: 17.10 Uhr, Ort: A49, Höhe Anschlussstelle Baunatal-Nord auf den Fahrspuren Richtung Kassel. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Seite 1 von 212