Verkehr fließt

Die elektronische Anzeigetafel an der Haltestelle „Am Stern“ funktioniert nicht. Lasst euch aber nicht beirren: Der Verkehr an der Sternkreuzung fließt wieder. Auch die Straßenbahnen fahren. Allerdings ist die Tramstrecke in der Innenstadt Richtung Rathaus bis 17 Uhr gesperrt.

Es rollt wieder

Die sechs arbeitsreichen Wochen am Stern sind nun um und der Verkehr rollt wieder. Sowohl Bahnen als auch Autos können seit heute Morgen hier wieder problemlos entlangfahren. Lediglich oberhalb und unterhalb des Sterns auf der Kurt-Schumacher-Straße wird es in kurzen Abschnitten nochmal einspurig. Hier bauen die Bauarbeiter aber bereits weiter ab.

Belastung für Anwohner

Die Nerven der Anwohner der Baustelle in der Innenstadt werden momentan reichlich strapaziert: Tagsüber ist es so heiß, dass man sich kaum in der Wohnung aufhalten kann und nachts hört man den Baulärm. Allerdings geht das momentan nicht anders, da die Gleise maximal 27 Grad haben dürfen, sonst können sie nicht geschweißt werden, erzählt der Polier. Das Schweißen sei die Königsdisziplin, dabei müsse sehr präzise gearbeitet werden, die Gleise könnten auch nur verschweißt werden, wenn sie sich an der richtigen Stelle liegen. Aber ein Ende ist in Sicht: Ab dem 6. August sollen die Bahnen wieder wie gewohnt fahren.

Bauarbeiten planmäßig, trotzdem weiterhin Einschränkungen

An der Großbaustelle in der Innenstadt wird heute die finale Woche eingeläutet. Die Bauarbeiten werden wohl trotz der schweren Hitze in den letzten Tagen planmäßig zu Ende gehen. Die Schienen in der Innenstadt sind verlegt und lediglich zwischen Königsplatz und Friedrichsplatz sind die Pflasterarbeiten an einigen Stellen noch nicht abgeschlossen. An der Sternkreuzung werden heute morgen die neuen Schienen sauber gemacht und Richtung Altmarkt wird weiterhin erneuert.

(mehr …)

Die Bilder der Woche: Von der HNA-Blutspendeaktion bis zu den Wilhelmshöhe Open

Es war wieder einmal viel los in Kassel: In den Bildern der Woche haben wir für euch den Rückblick auf die Geschehnisse der letzten Tage. Mit dabei sind: Die Bauarbeiten am Stern, die HNA-Blutspendeaktion und die Wilhelmshöhe Open. (mehr …)

Gleishälften werden heute verbunden

Heute Nacht ist es soweit: Die beiden Gleishälften an der Großbaustelle am Stern werden miteinander verbunden. Die Einzelteile der zweiten Gleiskreuzhälfte werden heute noch angeliefert. Am 6. August ist der Spuk vorbei und der Bahn- und Straßenverkehr wird wieder wie gewohnt laufen.

Gleishälften am Stern werden Freitagnacht verbunden

Früher als geplant werden die beiden Gleishälften in der Kreuzung Am Stern miteinander verbunden. Das teilt die Sprecherin der KVG mit. In der Nacht von Freitag auf Samstag werden die Hälften aneinandergeschweißt, am Freitagmorgen werden die Einzelteile der zweiten Gleiskreuzhälfte mit einem Lastwagen angeliefert. Geplant war, die Hälften am Wochenende zu verbinden. Etwa die Hälfte der Kreuzung ist bereits fertiggestellt.

Zum Ausdruck gebracht

Dieses Schild haben wir an der Baustelle Am Stern entdeckt. Ob es nun in diese Richtung übel wird oder ob hier jemand seinen Unmut über die andauernden Bauarbeiten in der Innenstadt zum Ausdruck gebracht hat, bleibt allerdings offen. Allemal sehr originell an dieser Stelle!

Halbzeit am Stern

Die Großbaustelle auf der Sternkreuzung geht in die Halbzeit. Am Wochenende werden die Gleise im unteren Bereich der Sternkreuzung ausgetauscht, weshalb ab morgen die Straßenbahnen der Linien 1 und 5 sowie der Ersatzverkehr der RT1 aus Richtung Vellmar nur bis zum Holländischen Platz fahren. Zwischen dem HoPla und Vellmar wird ein Pendelverkehr eingerichtet. Nach Angaben der KVG liegen die Arbeiten im Zeitplan, gehen sogar schneller voran, als gedacht, so dass pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres am 6. August die Bahnen wieder durch die City rollen.

Bushaltestelle am Stern ab morgen wieder am üblichen Platz

Einen Tag früher als geplant kann die reguläre Bushaltestelle am Stern ihren Betrieb wieder aufnehmen. Die Busse der Linien 10, 16, 17, 32 und 37 in Richtung Altmarkt werden ab morgen, 13. Juli, ab Betriebsbeginn wieder ihre frühere Haltestelle am Fahrbahnrand anfahren. Die wegen der Baustelle eingerichtete Ersatzhaltestelle wird aufgelöst. Mehr Infos zu der Baustelle am Stern findet ihr auf HNA.de und auf der Website der KVG.

„Da wurde einiges verschleiert“

„Ich habe eigentlich großes Vertrauen in das deutsche Rechtssystem. Deutschland ist ein super Land, hier kann man toll leben. Aber in dem Fall… da wurde einiges verschleiert“, sagt der Besitzer dieses Kiosks, der um die Ecke vom Stern ist. Der türkischstämmige Mann freut sich über die Verurteilung von Beate Zschäpe. Ein fader Beigeschmack bleibt für ihn aber. „Das war nicht bloß ein Mord, da hat auch viel Politik eine Rolle gespielt.“

Zwei Fußgänger innerhalb weniger Minuten überfallen

Am Samstagabend gab es im Bereich der Mauerstraße/ Ecke Kurt-Schumacher-Straße gegen 22.20 Uhr innerhalb von wenigen Minuten gleich zwei Überfälle, die anscheinend vom selben Tätertrio begangen wurden. Die Polizei sucht zu diesen Vorfällen jetzt Zeugen. Alles dazu erfahrt ihr hier: (mehr …)

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »