A7 Richtung Süden gesperrt: Unfall mit drei Lastwagen

Nach einem Unfall mit drei Lastwagen ist die Autobahn 7 in Richtung Süden voll gesperrt. Zwischen Hann.Münden/Lutterberg und Kassel/Nord hat sich der Unfall ereignet. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde ein Fahrer dabei verletzt. Mehrere Hundert Liter Diesel sind auf die Autobahn gelaufen und müssen nun beseitigt werden.  Derzeit staut sich der Verkehr auf einer Länge von acht Kilometern. Die Ursache ist noch unklar.

Dort war die Autobahn gesperrt:

A7 nach Unfall wieder frei

Nach einem Unfall zwischen Melsungen und Guxhagen mit neun Verletzten ist eine Spur in Richtung Norden wieder für den Verkehr freigegeben. Aktuell staut sich der Verkehr auf einer Länge von sieben Kilometern. Umleitungstipp: Ab Homberg über die U37 und U39.

A7 Richtung Norden gesperrt: Neun Verletzte

Auf der A7 hat sich zwischen Melsungen und Guxhagen in Richtung Norden ein Unfall mit zehn beteiligen Autos und neun Verletzten ereignet. Unter den Verletzten sollen auch Kinder sein. Die Autobahn ist Richtung Norden derzeit voll gesperrt. Laut Polizei haben sich offenbar zwei Unfälle hintereinander ereignet. Mehr dazu findet ihr hier.

15 Kilometer Stau auf der A7: Feuerwehr versorgt Autofahrer mit Wasser

Feuerwehr versorgt Autofahrer auf A7 mit Wasser

Wegen der einspurigen Verkehrsführung auf der A7 zwischen Melsungen und Kassel-Süd, die ab Freitag notwendig geworden war, staut sich der Verkehr in Richtung Norden derzeit auf 15 Kilometern. Grund für die Sperrung zweier Fahrstreifen waren Hitzeschäden an der Fahrbahn. Laut FFH ist die Sperrung der Fahrstreifen zwar soeben aufgehoben worden, der Verkehr muss aber erst noch abfließen.

Damit die Versorgung funktionieren kann, erinnert die Polizei alle Autofahrer daran, unbedingt eine Rettungsgasse zu bilden. Ein Betreuungszug der Feuerwehren Melsungen und Guxhagen wird die Wasserversorgung übernehmen.

A7 nach Alleinunfall wieder befahrbar

blaulichtWie die Polizei soeben mitteilt, ist die A7 in Fahrtrichtung Norden wieder auf zwei Spuren befahrbar. Gegen 10 Uhr war zwischen Kassel-Nord und Hann.Münden/Lutterberg ein Auto in die Mittelschutzplanke gekracht und auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen gekommen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Er wurde in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Gegen 10.40 Uhr war die Unfallstelle beseitigt. Zwei der drei Fahrspuren sind wieder befahrbar.

  • Schlagwörter:

A7 in Richtung Süden: Abfahrt Kassel-Ost nach Unfall gesperrt

Wie die Polizei mitteilt, ist die Abfahrt Kassel-Ost auf der nach Süden führenden Fahrbahn der A7 gesperrt. Grund ist ein verunglückter Lastwagen, der sich an Baustellenbaken den Tank aufgerissen hat. Wie lange die Aufräumarbeiten noch dauern werden, ist nicht bekannt. Die Polizei empfiehlt, bereits auf der Abfahrt Kassel Nord die Autobahn zu verlassen.

Nach Unfall an der A7: Anschlussstelle wieder frei

Nach dem Unfall an der Ausfahrt Kassel Nord an der A7 ist die Anschlussstelle wieder freigegeben. Dort war. anders als von uns berichtet, kein Getränkelastwagen, sondern ein mit Papier- und Glasabfällen beladener Lastwagen umgekippt. Sowohl Auf- als auch Abfahrt blieben wegen Bergungsarbeiten stundenlang gesperrt. Der 58-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Der Schaden liegt bei 25.000 Euro.

Seite 1 von 8712345...102030...Letzte »