Was für ein Jammer

Diese 200 original verpackten Wiener Würstchen hat ein Kasseler Supermarkt entsorgt, wohl weil die Haltbarkeit gestern abgelaufen ist. Die Kasseler Tafel hätte sich bestimmt über diese Essensspende gefreut. Nun freut sich eine soziale Einrichtung, der wir die Würstchen schenken! Und heute Abend freue ich mich auf Würstchen und Kartoffelsalat mit meiner kleinen Familie. (Diesen Beitrag sandte uns HNA-Leserin Mirjam Hagebölling. Vielen Dank.)
Wiener_Würstchen

Mittags bei Papen Änne

Wo isst man in Harleshausen? Zum Beispiel in der Traditionsgaststätte Papen Änne in der Wolfhager Straße 425. Neben der umfangreichen Speisekarte gibt es dort zur Mittagszeit auch wechselnde Tagesgerichte. Heute das überbackene Putenbrustschnitzel mit Gemüse und Röstitaler, inklusive Suppe und Dessert für 8,90 Euro.
Fazit: Ausgezeichnete gutbürgerliche Küche. Das Essen ist hervorragend, die Portionen üppig, der Preis mehr als angemessen und der Service freundlich und zuvorkommend. Einziges Manko: Aufgrund der großen Beliebtheit des Restaurants auch über die Stadtgrenzen hinaus, ist es dort immer recht voll und man muss sich bisweilen etwas gedulden. Heute musste ich wegen einer großen Gesellschaft eine Dreiviertelstunde auf das Hauptgericht warten. Wenigstens gibt es gute Lektüre, um die Wartezeit zu überbrücken. (pee)

IMG_5571.JPG

Noch blüht es

Wo die Bäume schon alle ihre Blätter fallen lassen, da kämpfen auf einem Grünstreifen ein paar Blumen gegen das trübe Wetter mit ihren bunten Farben an. Entdeckt hat diese blühende Insel unsere Kassel-Live-Leserin Kim-Marie Scheil an der Haltestelle Berliner Straße nahe dem Dehner-Markt. Vielen Dank für das Foto! (gis)

IMG_20141104_121350

Kassel heute Abend (1): Talente, Talente, Talente

Wie jeden ersten Dienstag im Monat laden auch heute wieder die Gitarre-spielenden Moderatoren Carmine Biscosi (links) und Jürgen Müller im Schlachthof zur „Akustik-Bar am Kaminfeuer“ (20.30 Uhr) ein. In der Akustik-Bar kann sich jeder präsentieren der ein Instrument spielen oder singen kann – stilistisch sind zwischen Folk. Blues, Jazz, Rock, Indie, Folk und Klassik keine Grenzen gesetzt. Wer nicht auftreten sondern lieber zuhören möchte – das sind die Meisten – bekommt einen qualitativ sehr guten Rundumblick über die Kreativität der Szene. (wd)

Biscosi Müller

Klaus Stern verfilmt Leben von Robert Enke

Der nächste Film des Kasseler Regisseurs Klaus Stern wird wieder für Gesprächsstoff sorgen: Der 45-Jährige dreht eine Doku über den ehemaligen Fußball-Nationaltorhüter Robert Enke, der unter Depressionen litt und sich 2009 das Leben nahm. Stern hat sich dafür bereits mit Enkes Witwe Teresa getroffen, wie er gerade der HNA sagte. „Der Torwart“, so der Arbeitstitel, soll im Kino und im Fernsehen laufen. (mal)

RP: Rossings Untersuchung auf Salzmann-Gelände ist überfällig

Aufmerksam werden im Regierungspräsidium Kassel (RP) die jüngsten Aktivitäten auf dem Salzmann-Gelände in Bettenhausen verfolgt. Dass Noch-Eigentümer Dennis Rossing nun veranlasst hat, dass der dort lagernde Abriss-Schutt untersucht wird, nannte RP-Sprecher Michael Conrad einen „längst überfälligen Schritt“. Verhaltene Freude kommt auch bei Bettenhausens Ortsvorsteher Enrico Schäfer (SPD) auf. Dass Rossing sich offenbar nun in der Verantwortung sieht, werte er positiv. Allerdings habe er Zweifel, ob zeitnah etwas geschieht. „Wir wollen, dass dieser Schutt da verschwindet“, sagte Schäfer. (clm)