Runde eins ist vorbei

Die Fragen, die sich Quizmaster Daniel ausgedacht hat, haben es wirklich in sich. Die Teilnehmer rätseln fleißig und hoffen auf richtige Antworten. Man kann die Köpfe förmlich rauchen sehen. Die erste von drei Quizrunden ist jetzt vorbei, nach einer kurzen Pause gehts weiter.

Los gehts

Diese fünf Studentinnen sind heute Abend das erste Mal beim Quiz dabei und hoffen auf ein gutes Ergebnis. Grade wurden noch die Regeln erklärt, jetzt geht es auch schon los. Die heutigen Fragen stehen alle unter dem Motto Weihnachten.

The Quizard of Oz

Die Zettel liegen bereit, die Getränke sind bestellt. Im Meyerbeer Coffee im Thalia startet gleich „The Quizard of Oz“, das beliebte Pop-Kultur Quiz, dessen Name an das Buch den Zauberer, also den Wizard of Oz angelehnt ist. Heute finder die Veranstaltung bereits zum vierten Mal statt. In vierer Gruppen wird über drei Runden gequized. „Letztes Mal haben fast 50 Leure hier“ erzählt Quizmastee Daniel Krooß. Der wird heute allerdings vertreten. „Die Fragen sind schon ansrpuchsvoll, aber die Atmosphäre ist familiär und entspannt“. Die Reihe wird im neuen Jahr weitergeführt, jeden zweiten Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr.

Filmtipp

Spontan nach der Arbeit ins Kino? Im Gloria läuft um 17:30 Uhr „Astrid“. Wie der Name schon erahnen lässt, geht es in diesem Film um das Leben von der Autorin Astrid Lindgren, deren Geschichten auch in 2018 aus keinem Kinderzimmer wegzudenken sind. Genauer gesagt, dreht sich der Film um die Zeit in Lindgrens Leben, in der sie mit 18 unverheiratet schwanger wurde. Ein Skandal zu dieser Zeit. Der Film zeigt, wie dieser Lebensabschnitt Lindgren zu der starken und erfolgreichen Frau machte, als die man sie auch nach ihrem Tod noch kennt. Und wer es jetzt nicht schafft, kann um 20:30 Uhr ins Kino gehen.

Kurioser Fund

Eben im Real am Franzgraben gesichtet: farbige Sprühsahne. Ob die wohl dafür gedacht ist, von mittelmäßigem Kuchen abzulenken, oder eher als Spaß für Kindergeburtstage? Eure Reporterin hat sich auf jeden Fall sehr gewundert

Weihnachtspost

Man sieht sie immer seltener: die gelben Briefkästen. Wie wäre es denn dieses Jahr mal mit ein paar Weihnachtsgrüßen auf dem Postweg? An die Großeltern, Freunde, oder vielleicht Kommilitonen, die über die Feiertage nicht in Kassel sind; über eine schöne Weihnachtskarte freut man sich doch immer. Wie haltet ihr es mit euren Weihnachtsgrüßen? Verschickt ihr überhaupt welche, und wenn ja, wie? Email, WhatsApp, oder tatsächlich per Post?

Hier muss man ausweichen

In Waldau, in der Breslauer Straße, wird aktuell die Hausfassade eines Mehrfamilienhauses komplett saniert. Die Baustellenfahrzeuge versperren an dieser Stelle den Weg für alle Fußgänger. Aber keine Sorge, auf der gegenüberliegenden Seite ist noch einen zweiten Bürgersteig, es muss also niemand auf der Straße laufen.