Bosse im Kulturzelt

Und hier noch ein Blick ins volle Kulturzelt, wo Bosse seine „Festival Warm Up Show 2018“ präsentiert. Viele der Lieder sind noch ganz neu, so dass Sänger Axel Bosse schon zu Beginn ankündigte, das einige der Songs erstmalig vor Publikum gespielt werden. Er freut sich, wieder im Kulturzelt zu spielen und wegen der Wärme hat er gleich seine lange Hose weg gelassen und wirbelt mit seiner „Turnhose“ über die Bühne und kommt dabei ordentlich ins Schwitzen. Die Fans sind seit dem ersten Lied voll dabei und singen die bekannten Songs textsicher mit. Morgen tritt um 19.30 Uhr Olli Schulz auf.

Shout Out Louds

Hier mal ein Blick ins Kulturzelt, in der die schwedische Indie-Pop Band „Shout Out Louds“ mit ihrer Musik gut in die sommerliche Atmosphäre passt. Die Band besteht aus (1. Bild, v.l.): Ted Malmros (Bass), Eric Edman (Schlagzeug), Adam Olenius (Gesang, Gitarre), Bebban Stenborg (Keyboard, Gesang), Carl von Arbin (Gitarre). Der Hauptsänger Adam Olenius (2. Bild vorne) erinnert von seiner Stimme her ein wenig an den The Cure Sänger Robert Smith, die Musik lässt sich aber eher in den Bereich Indiefolk-Pop einordnen. Den Konzertbesuchern gefällts. Morgen tritt übrigens ab 19.30 Uhr die Band „Kensington“ aus den Niederlanden auf.

Neuzugänge FSC Lohfelden

Im Nordhessenstadion in Lohfelden findet gerade die Mannschaftsvorstellung der Fußballmannschaft des FSC Lohfelden für die neue Saison statt. Darunter sind auch die Neuzugänge (im Bild): Hintere Reihe v.l.: Ludger Krull (Co-Trainer), Christian Guthof, Malte Bandowski, Kristian Noja, Tjarde Bandowski, Trainer Alfons Noja.
Vorne v.l.: Julian Berninger-Bosshammer, Maximilian Zunker (Torwart), David Lensch und Admir Saric. Willkommen beim FSC Lohfelden!

WM-Fußballfinale gucken

Wer Lust hat, sich das WM-Fußballfinale im Freien anzuschauen, hier ein Vorschlag: Der Rondell-Biergarten hat ein offenes Zelt mit Leinwand aufgestellt, die Plätze davor sind zwar schon gut gefüllt, der eine oder andere Sitzplatz kann aber noch gefunden werden. So konnten die Fußballfans eben beobachten, wie Philipp Lahm den WM-Pokal ins Stadion brachte. Und wer mal ne Pause vom Fußballgucken braucht, kann die tolle Aussicht auf die Fulda und ins Grüne genießen.

Escape und Migration im Dock 4

Heute Abend um 19 Uhr präsentieren Jugendliche aus Griechenland, Italien, Polen, Spanien und Deutschland, die in den letzten Tagen im Rahmen der „Internationalen Jugendbegegnung“ Gesangs-, Tanz- und Theater-Workshops (siehe Bilder) zum Thema „Escape und Migration – Über Leben in Europa“ in Kassel zusammen absolviert haben, ihre Projekt-Ergebnisse in der Halle des Dock 4. Mit viel Kreativität und Engagement haben sich die Workshop-Teilnehmer im Alter von 16-25 Jahren mit den Themen „Flucht“ und „Migration“ auseinander gesetzt und werden ihre Beobachtungen, Erfahrungen und Empfindungen zu dem Thema auf die Bühne bringen. Der Eintritt heute Abend ist frei, um Spenden wird gebeten.

Umgestürzter Baum

In der Heinrich-Tessenow-Str. Ecke Heinrich-Schütz-Allee ist eine 25m hohe Linde wegen des vorherigen Unwetters (Regen, Hagel und Wind) aus einem Vorgarten heraus auf die Heinrich-Tessenow-Str. gefallen. Dabei ist niemand zu Schaden gekommen. Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Niederzwehren sind gerade dabei, die Linde mit der ausladenden Baumkrone auseinander zu sägen.

Open-Air-Kino Dock 4

Wer heute Abend noch nichts vor hat und sich gerne einen guten Film anschauen möchte, dem kann ich das Open-Air-Kino am Dock 4 empfehlen. Bei den sommerlichen Temperauren läßt es sich abends im Innenhof des Kasseler Kulturhaus (hinter dem Fridericianum) gut aushalten. Heute Abend läuft ab 22.15 Uhr der Film „Tschick“, morgen Abend zur gleichen Zeit „Eine bretonische Liebe“. Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Alle Vorstellungen findet ihr hier.

Ausnahmezustand in Alte Brüderkirche

„Ausnahmenzustand“: so heißt der Titel aus der Musik-Kunst-Sprache-Reihe von „achtmal alte brüderkirche“. Im Bild v.l.: Eunhye Hwang (Performance), Ji-Youn Song (Klavier) und Uwe Jakubczyk (Sprache) präsentieren zusammen „ins Blaue“ (die Vasen/ Krüge sind dann Teil der Performance). In der angenehm temperierten Alten Brüderkirche sind noch einige Plätze frei. Übrigens geht danach die „achtmal alte Brüderkirche“-Reihe erstmal in die Sommerpause. Ab dem  9. September wird dann „für Marula“ mit Nina Osina, Kathi Seemann und Frank Bolz präsentiert.

Midori in der Klosterkirche

Im Rahmen des Kultursommer Nordhessen spielt die bekannte Geigerin Midori zusammen mit Özgür Aydin (Klavier) in der vollen Klosterkirche Nordshausen. Der Innenraum der Kirche bietet eine tolle Akustik für die Werke von Mozart, Schubert, Franck und Respighi. Nächster Termin beim Kultursommer Nordhessen: Am 05.07.2018 ab 19.30 Uhr im Stiftshof Oberkaufungen (Open Air): Sommernachtstraum! – Eine Shakespeare-Revue. U.a. mit dem Schauspieler Dominique Horwitz.

Baumfrevel in der Nordstadt

Da braucht noch nicht mal ein teures Fahrrad an einem Baum angeschlossen zu sein, auch so sind aktuell zwei Bäume in der Nordstadt abgesägt worden. Beides Bäume auf öffentlichen Flächen: Bild 1 an der Niedervellmarer Straße am Kreuzungsbereich Bunsenstraße und beim 2. Bild am Geh- und Fahrradweg an der Ahna entlang am Grünstreifen hinter dem Kindergarten Ahnabreite. Unter Baumfrevel versteht man die unerlaubte absichtliche Beschädigung bzw. Fällung von Bäumen. Das Holz wird scheinbar nicht gebraucht, da der abgesägte obere Teil einfach liegen bleibt…

5+1 Programm

„5+1 Programm“, so heißt der Titel der heutigen Tanzaufführung in der SOZO Halle 2, Grüner Weg 15-17. Fünf Postgraduate Residenz KünstlerInnen aus der Tanzschule SOZO visions in motion zeigen in sechs Tanzstücken ihr Können, wie hier im Bild vorne: Stephanie Schmidt und links hinten: Huong Tran Thi Tam im 2. Stück: (L)on(e)ly Ones. Auch morgen, am Freitag wird ab 19.30 Uhr nochmals die Tanzaufführung gezeigt.

Bruchstück:2!

Ein sehr eindrucksvolles visuelles und tänzerisches Projekt: In der Halle im Kulturhaus Dock 4 wird in einer spielerischen Performance an den Schnittstellen zwischen Tanz (mit Marjam Henß) und bildender Kunst (Projektionen, Skulpturen…von Katrin Leitner) sich mit der Frage über Körper und Raum auseinander gesetzt. Heute ist die Premiere, wer sich diese experimentelle Performance mit dem Titel: „Bruchstück:2!“ noch anschauen möchte, hat dazu am nächsten Samstag, den 23.Juni ab 19 Uhr im Dock 4 die Möglichkeit.

Klangrausch in der Stiftskirche

Wer jetzt nicht so der Fußballfan ist und Klassik mag, dem kann ich ab 17 Uhr das Konzert zur Wiedereröffnung der Stiftskirche in Kaufungen empfehlen. Martin Baumann spielt sich gerade an der Orgel ein (siehe 1. Foto), gleich wird er zusammen mit Andreas Kalthoff (an der Trompete) Werke von Händel, Bach, Lindberg und weiteren Komponisten für Orgel und Trompete spielen. „Klangrausch“ ist der Titel des Konzerts und man hat gleichzeitig die Möglichkeit, sich die wunderbar sanierte Stiftskirche anzuschauen (ist eine angenehme Temperatur im Innenraum). Eintritt ist frei.

Stiftskirche Kaufungen

Hier mal ein Blick nach Kaufungen: Nach über 13 Jahren Sanierung an/ in der Stiftskirche Kaufungen wird die fast 1000jährige Kirche heute mit einer Wiedereröffnung mit Gottesdienst, mit einem Rückblick auf die Sanierung, dem Theater Laku Paka und ab 17 Uhr mit einem Konzert und noch weiteren Aktionen gefeiert. Dabei kann man übers Wochenende die Stiftskirche auch im Dunklen sehen. Zur Abenddämmerung beleuchten Lichtstrahler die Außenmauern der Kirche (siehe Fotos).

Seite 1 von 4612345...102030...Letzte »