Wohnen in Nord-Holland

Anna Döring studiert im 3. Mastersemester DaF, also Deutsch als Fremdsprache. Sie wohnt in Nord-Holland. Obwohl der Stadtteil nicht das beste Image habe, so Anna, fühle sie sich hier sehr wohl. Deshalb ihr Tipp für Erstsemester, die noch auf Wohnungssuche sind: „In Nord-Holland ist es sehr nett. Ich mag es, gemischte Sprachen und Gesichter um mich zu haben. Und die Mieten sind günstig.“

Der Rekord ist gebrochen

Mit 65 Metern wurde soeben das längste Subway-Sandwich aller Zeiten fertig belegt. Die Aktion zum 25-jährigen Jubiläum der Kurfürsten Galerie ist für einen guten Zweck. Der komplette Erlös für die Sandwichstücke geht an den Verein IntensivLeben und kommt damit intensivpflichtigen Kindern und Jugendlichen zugute.

Belegen im Akkord

Das längste Subway-Sandwich der Welt soll gerade in der Kurfürsten Galerie zubereitet werden. 20 Mitarbeiter belegen in einem Höllentempo die aufgereihten Brotstücke. Damit das Sandwich auch frisch angeboten werden kann, soll in 20 Minuten alles fertig zum Verkauf sein. Die Stücke werden für zwei Euro angeboten. Der gesamte Erlös geht an IntensivLeben, den Verein für beatmete und intensivpflichtige Kinder und Jugendliche.

Gespräche über Tee

Seit 2002 verkauft Monika Müller in der Markthalle Tee und Gewürze bei Tee & mehr. An ihrer Arbeit mag sie vor allem das Gespräch mit den Kunden, das persönlicher sei als im Supermarkt. Ursprünglich kommt die 71-Jährige aus der Nähe von Coburg. An Kassel gefallen ihr besonders der Bergpark und die Aue und dass es so viele Möglichkeiten gibt, Fahrrad zu fahren. Mit ihrem Mann unternimmt sie leidenschaftlich gerne Radtouren.

Blitzer im Stadtgebiet

Vorsicht, Blitzer – an diesen Stellen kontrollieren Mitarbeiter des Ordnungsamtes heute mit mobilen Blitzgeräten das Tempo:

• Osterholzstraße
• Auerstraße
• Helmarshäuser Straße
• Waldmannstraße
• Waldecker Straße

Die Stadt gibt die Standorte der mobilen Blitzer vorher im Internet bekannt.

Beste Mensa: K10

Jan Boos studiert im 2. Mastersemester Umweltingenieur. Sein Tipp für die neuen Erstsemester: „Geht zum Essen ins K10 bei den Architekten. Das ist die beste Mensa. Dort gibt es auch Abendessen und während der Vorlesungszeit ist auch samstags offen.“

Bei Problemen: Asta fragen!

Unser erster Tipp für Erstsemester kommt von Florian Schuck. Florian studiert im letzten Mastersemester Politikwissenschaften. Und er hat gleich zwei Tipps parat. Tipp 1: „Wenn es ein Problem rund ums Studieren, Leben oder Wohnen gibt, immer zum Asta gehen.“ Tipp 2: „Für gute kleinere kulturelle Veranstaltungen einfach mal auf die Facebook-Seiten vom Schlachthof, Karnak oder Frau Alles schauen.“

Entwarnung in Flüchtlingsunterkunft: Essen angebrannt

Schon nach wenigen Minuten konnte die Feuerwehr an der Flüchtlingsunterkunft Park Schönfeld Entwarnung geben. Die Ursache für den Brandmelde-Alarm, der um 10.16 Uhr im Erdgeschoss der Einrichtung ausgelöst wurde, war angebranntes Essen auf der Herdplatte. Verletzt wurde niemand. Das Fenster bleibt zwecks Luftaustausch aber erst mal eine Weile offen.

Blitzer im Stadtgebiet

Vorsicht, Blitzer – an diesen Stellen kontrollieren Mitarbeiter des Ordnungsamtes heute mit mobilen Blitzgeräten das Tempo:

• Osterholzstraße
• Auerstraße
• Helmarshäuser Straße
• Waldmannstraße
• Waldecker Straße

Die Stadt gibt die Standorte der mobilen Blitzer vorher im Internet bekannt.

Seite 3 von 1912345...10...Letzte »