Adventskalender: Blick vom Rondell

Den Blick vom Rondell kann man auch heute noch genießen. Das dürfte allerdings eher im Sommer interessant sein, wenn hier der Biergarten geöffnet hat. Unser Winterbilder aus den 1930er Jahren zeigt die ehemalige Unterneustadt, die in der Bombennacht vom 22. Oktober 1943 zerstört wurde. Links im Hintergrund ist die Fuldabrücke zu sehen, die 1910 gebaut wurde. Sie überstand die Bomben, wurde aber vor dem Einmarsch der Amerikaner 1945 von deutschen Truppen gesprengt. Wenn man zwischen dem Mann mit Hut und dem Kind hindurchschaut sieht man das ehemalige Kastell. Es brannte im Krieg zwar aus, wurde aber wieder aufgebaut. Das heutige Haus der Jugend ist von zahlreichen Neubauten auf den Grundmauern der früheren Unterneustadt umgeben.

Wir verlosen Tickets für „WhyNachten“ im ARM

Ihr könnt wieder etwas gewinnen: Wir verlosen Tickets für das Event  „WhyNachten“ am ersten Weihnachtsfeiertag im ARM. Der Ehrengast ist der oberste Katermukker DIRTY DÖRING, der euch zum Tanzen bringen wird. Für die Veranstaltung könnt ihr 3×2 Gästelistenplätze gewinnen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schickt uns bis morgen, Donnerstag, 15 Uhr, eine Mail mit eurem Vor- und Nachnamen sowie eurer Telefonnummer an kassellive@hna.de. Die Gewinner werden um 15.30 Uhr auf Kassel Live bekannt gegeben. Falls ihr nicht gewinnt: Tickets kosten an der Abendkasse 15 Euro.

Adventskalender: Schlittschuhläufer auf dem Lac

Richtig voll war es damals auf der Eisfläche. Die Aufnahme vom Lac im Bergpark Wilhelmshöhe stammt aus dem Jahr 1929. Sie wurde damals als Postkarte genutzt, die unter anderem im Grand Hotel Wilhelmshöhe verkauft wurden. Das war der Vorgänger des heutigen Schlosshotels und wurde gegen Ende des Zweiten Weltkriegs zerstört. Schwer beschädigt wurde auch das Schloss Wilhelmshöhe, das man im Hintergrund sieht. Damals hatte es noch eine Kuppel, beim Wiederaufbau wurde darauf verzichtet. Am Rand der Eisfläche kann man ein Zelt erkennen, in dem man sich aufwärmen konnte. Das Foto hat uns der Sammler Werner Kossin zur Verfügung gestellt.

Unbekannte brechen in drei Büroräume ein

In der Nacht zu heute ist es zu insgesamt drei Einbrüchen in Büro- und Geschäftsräume in den Stadtteilen Bad Wilhelmshöhe und Wehlheiden gekommen. Wie die Polizei gerade mitteilt, brachen die Täter zwischen gestern Abend, 21.30 Uhr, und heute Morgen, 5.30 Uhr, in die Räume eines Krankenhauses an der Wigandstraße ein. Zum Tathergang:

(mehr …)

Adventskalender: Langlauf unter dem Herkules

Bisher haben wir bei unserem winterlichen Adventskalender immer ziemlich weit zurück geblickt. Dieses Foto ist ein Beleg dafür, dass es auch in der jüngeren Vergangenheit Winter mit reichlich Schnee gab. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1981 und zeigt Langläufer auf der Golfwiese vor dem Herkules. Genau so kann man das heute auch noch genießen – vorausgesetzt es fällt genügend Schnee. Dann werden die Loipen gespurt. Darum kümmern sich seit Jahr und Tag die Mitarbeiter des Naturpakrs Habichtswald. Mindestens 15 Zentimeter Schnee sind nötig, damit sie loslegen können. Ausgangspunkt für die Touren ist der Loipenparkplatz etwas oberhalb der Zufahrt zum Herkules.