Baustelle macht sich bemerkbar

Die Baustelle in der Königsstraße ist nicht nur für die Passanten eine Belastung. Auch für die ansässigen Geschäfte werden die Bauarbeiten zur Bewährungsprobe. „Der Schmutz und der Baustaub nerven sehr, wir müssen jeden morgen feucht durchwischen und natürlich kommen auch weniger Kunden in den Laden“, berichtet Jacqueline, Mitarbeiterin bei Søstrene Grene. Ihr Kollege Philipp ergänzt: „Auch der Lärm der Baustelle ist extrem stressig, wir hoffen, dass die Bauarbeiten bald beendet sind“. Der Laden der dänischen Einzelhandelskette ist nun seit rund drei Monaten in der Königsstraße ansässig.

Blut spenden ist wichtig

Auch heute habt Ihr bis 18.30 Uhr Gelegenheit, an der Blutspendeaktion der HNA gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) im Regierungspräsidium teilzunehmen. Steven spendet zum dritten Mal in seinem Leben Blut. Aufgeregt ist er nicht. Er kommt „aus dem Norden“ und ist beruflich in Kassel, die Blutspendeaktion passe dabei gut in seinen Terminkalender. „Blut spenden ist wichtig, denn die Konserven werden immer benötigt“, so sein Argument für eine Spende. Die Aktion läuft noch bis morgen, alle Infos dazu findet Ihr hier.

Heute in der Mensa

Auch während der vorlesungsfreien Zeit habt ihr Montag bis Freitag jeweils von 11.30 bis 14.15 Uhr die Gelegenheit, etwas in der Zentralmensa am Uni-Campus Holländischer Platz zu essen. Heute beispielsweise stehen eine Kartoffelpfanne mit Gewürzgurke, Braten vom Schweinerücken auf Whisky-Rahmsauce, Süßkartoffel-Kokos-Soja-Curry mit Tomatenbulgur und Ofenfrische Chicken-Drumsticks in Chimichurrie-Marinade an scharfer Gurken-Melonen-Salsa auf dem Speiseplan. Studierende zahlen für die Mahlzeiten heute zwischen 2,10 Euro und 4,50 Euro, für Gäste kosten die einzelnen Gerichte zwischen 4,30 Euro und 6,70 Euro. Den gesamten Speiseplan und die einzelnen Preise findet Ihr hier.

Zum Ausdruck gebracht

Dieses Schild haben wir an der Baustelle Am Stern entdeckt. Ob es nun in diese Richtung übel wird oder ob hier jemand seinen Unmut über die andauernden Bauarbeiten in der Innenstadt zum Ausdruck gebracht hat, bleibt allerdings offen. Allemal sehr originell an dieser Stelle!

Hier wird renoviert

Im Mai diesen Jahres hat der Traditionsbetrieb Pelz-Böttcher nach 30 Jahren seine Pforten geschlossen. Nun wird in dem kleinen Laden an der Wolfsschlucht renoviert. Wer in die Räumlichkeiten einzieht, ist jedoch noch nicht ersichtlich. Einzig ein Hinweis, dass die Kürschnerin Frau Oldenburger in der Frankfurter Straße 73 ein Geschäft (Pelz Oldenburger) mit Leder- und Pelzwaren eröffnet hat, hängt im Schaufenster. Hier werden Pelz- und Lederarbeiten weiter von vertrauter Hand ausgeführt, denn Frau Oldenburger wurde in der Meisterwerkstatt der Familie Böttcher als Kürschnerin ausgebildet.

Wonder Waffel bald in der Mauerstraße

Die Waffel-Cafés sprießen in letzter Zeit in Kassels Stadtgebiet nur so aus dem Boden, der Trend geht derzeit immer mehr Richtung Waffel. So auch in der Mauerstraße, wo demnächst ein weiteres Waffel-Café seine Pforten öffnen wird: Wonder Waffel. Wann das Original aus Berlin hier eröffnet, ist allerdings weder im Internet noch an Aushängen in den Fenstern zu erlesen.

Ampeltechnik wird erneuert

Vom 2. bis 17. August wird die Ampeltechnik an der Kreuzung Am Auestadion / Damaschkestraße erneuert. Hier kann es in dieser Zeit zu Behinderungen kommen, da die Ampel nicht funktionieren wird und weder von der Straße Am Auestadion Richtung Eissporthalle und Parkplatz noch von der Damaschkestraße Richtung Autobahn links abgebogen werden kann. Der Parkplatz am Auestadion ist in dieser Zeit nur über die Damaschkestraße von der Straße Am Sportzentrum zu erreichen und zu verlassen. Eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert. Die Geschwindigkeit im Kreuzungsbereich wird in diesem Zeitraum auf 30 km/h begrenzt.

Minigolf Days im Dez

Im Dez-Einkaufszentrum in Niederzwehren geht es dieser Tage rund. In der gesamten Ladenstraße sind insgesamt 18 Minigolf-Bahnen aufgebaut, an denen Besucher ihr Glück versuchen können. Bei Vera (links) und Lovis bekommt Ihr Schläger und Bälle, Ihr findet die Mädels in grün bei der Information (in der Nähe vom Rewe-Markt) und die erste Minigolf-Bahn in der Nähe des H&M. Und dann könnt Ihr einmal durch die gesamte Ladenstraße Minigolf spielen. Jeder Spieler bekommt nach dem Golfen eine kleine Überraschung. Noch bis 28. Juli finden die Minigolf Days täglich (außer sonntags) von 13 bis 18 Uhr statt.

Gute Resonanz am erstem Tag – Tipp für Spender: Viel trinken!

Eine gute Stunde vor dem Ende des ersten Tages der Blutspendeaktion der HNA gemeinsam mit dem Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sind bereits rund 600 Spender verzeichnet, „davon 80 Erstspender“, berichtet Udo Sauer, Werbereferent des DRK. Mit der Resonanz des ersten Tages sind die Verantwortlichen sehr zufrieden, „auch die technischen Probleme heute Vormittag haben wir gut in den Griff bekommen, ein Dank gilt den Spendern für ihre Geduld“, so Sauer. Er und sein Team hätten besonders bei dem heutigen Wetter nicht mit solch einem Andrang gerechnet.

In die Schlange zum Blutspenden hatten sich auch Julia (links) und Lena eingereiht. Sie gehen regelmäßig drei bis viel Mal im Jahr zur Blutspende, so auch heute. „Wir wollen helfen, Leben zu retten“, so die beiden. Ihr Tipp für Spender: Viel trinken, besonders bei der Hitze, und genügend vorher essen. „Außerdem sollte man gute Laune mitbringen“, rät Julia. Für Erstspender empfehlen die beiden, jemanden als Begleitung mitzunehmen. Noch bis Freitag habt Ihr Gelegenheit, im Regierungspräsidium Blut zu spenden. Alle Infos dazu findet Ihr hier.

Zitrone erfrischt

Lust auf ein Eis? Bei diesem Wetter bestimmt! Beste Anlaufstelle hierfür am Auedamm: Antonios Eiswagen an der Gärtnerplatzbrücke. Hier verkauft er selbstgemachtes Eis in zahlreichen Geschmacksrichtungen. „Zitrone und Waldmeister werden bei diesen Temperaturen besonders gern gegessen, da diese Sorten sehr erfrischend sind“ erzählt uns der Eisverkäufer, der hier jeden Tag vor Ort ist, heute sogar noch „bis es dunkel wird“. Für unsere Reporterin gab es ein Eis mit Zitrone und Himbeer. Fazit: Eine willkommene und sehr leckere Erfrischung!

30 Grad? Auebad!

Was gibt es besseres, als sich bei diesen sommerlichen Temperaturen abzukühlen? Hierfür bietet zum Beispiel das Auebad beste Gelegenheit! Das Freibad am Auedamm ist gut besucht und noch bis 20 Uhr geöffnet. Unser Tipp: Kommt mit dem Fahrrad oder mit dem Bus (Linie 16, Haltestelle Auebad), die Parkplätze sind rar und kosten zudem im Schwimmbadbereich Parkgebühren. Eine Übersicht über alle Schwimmbäder im Stadtgebiet findet Ihr hier.

Lust auf Quidditch?

Bekannt aus den weltberühmten Romanen und Verfilmungen um den jungen Zauberer Harry Potter ist Quidditch auch in Kassel angekommen. Die Flying Raccoons Kassel freuen sich jederzeit über neue Spieler, Vorkenntnisse seien nicht erforderlich und für das Semesterferienprogramm könnt Ihr euch noch anmelden. Das Training findet jeden Montag um 19.15 Uhr auf der Sportanlage Auepark an den Giesewiesen statt (Bushaltestelle Giesewiesen, diese erreicht Ihr mit der Linie 16). Weitere Infos und die Anmeldeformalitäten findet Ihr auf der Facebookseite.

Seite 1 von 20712345...102030...Letzte »