Protestzug am Rathaus angekommen

Nach dem kurzen Gang vom Königsplatz aus stehen die Teilnehmer des Protestzuges für den Verbleib des Obelisken nun vor dem Rathaus. Ob die Aktion sich auf die Abstimmung der Stadtverordneten auswirkt, das wird sich gleich in der Sitzung zeigen.

„Spaziergang“ fordert Verbleib des Obelisken auf dem Königsplatz

Vor der um 16 Uhr im Rathaus beginnenden Stadtverordnetenversammlung, in der über den Obelisken der documenta 14 entschieden werden soll, bringen knapp 150 Teilnehmer mit einem „Spaziergang“ ihre Forderung zum Verleib des Obelisken in Kassel und am Königsplatz in Form zum Ausdruck gebracht. Mit dem Initiator Joel Baumann, Rektor der Kunsthochschule, an der Spitze, wollen sie vom Kunstwerk am Königsplatz zum Rathaus ziehen. Sie fordern die Stadtverordneten auf, den Obelisken von Künstler Oli Oguibe anzukaufen und auf dem Kasseler Königsplatz zu belassen. Das documenta-Forum unterstützt unter anderem die Aktion. In der Stadtverordnetenversammlung ist genau diese Entscheidung für den Verbleib des Obelisken am Königsplatz nicht zu erwarten.

Protest gegen KVG-Streichungen

Geschätzt rund 200 Harleshäuser sind gerade an der Wolfhager Straße zusammengekommen, um ihren Unmut wegen der ÖPNV-Streichungen im Stadtteil durch die KVG-Liniennetzreform Luft zu machen. Kritisiert wird unter anderem der Wegfall der Haltestelle am Freibad sowie der Verbindung in der Eschebergstraße. Zu der Ortsbegehung hat die Initiative Nahverkehr für alle eingeladen. Unser Foto zeigt links vorn die Initiatorin Heide Weber im Gespräch mit KVG-Vertretern.

Park Schönfeld: Mammutbaum-Ast drohte auf Gehweg zu stürzen

Einsatz des Umwelt- und Gartenamtes im Park Schönfeld: Ein Ast mit bis zu 20 Zentimeter Durchmesser war gegen 13.30 Uhr von einem Mammutbaum abgeknickt, hängengeblieben und drohte auf den Weg zu stürzen. Peter Zypries, der Organisator des Brüder Grimm Festivals, war während der Vorbereitungen für das ab 28. Juni zu sehende Open-Air Märchenmusical „Die zertanzten Schuhe“ auf das Knacken im Baum und das Abbrechen des Astes aufmerksam geworden. Weil sich direkt darunter der Gehweg entlang des Teichs befindet, alarmierte er sogleich die Feuerwehr. Mitarbeiter des Umwelt- und Gartenamtes rückten mit Hubwagen und Kettensäge an, sperrten den Weg ab und schnitten den abgeknickten Ast aus dem Baum (unser Foto).

 

Kulturhauptstadt: Bewerbung ist vom Tisch

Kassel wird die Bewerbung um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2025 nicht weiterverfolgen. Das hat die Stadtverordnetenversammlung eben einstimmig beschlossen. Sie folgte damit dem gemeinsamen Antrag der Koalition aus SPD, Grüne und des fraktionslosen Andreas Ernst. Kritik übten CDU und Linke allerdings an der Vorgehensweise. So liege bislang kein Beschluss des Magistrats, sondern lediglich eine Empfehlung der sechs Dezernenten vor.

Heute ist Internationaler Museumstag

Zum Internationalen Museumstag laden heute auch in Kassel zahlreiche Einrichtungen zum kostenfreien Besuch ein. In einigen Museen gibt es aus diesem Anlass auch besondere Aktionen für Kinder – so auch wieder im Naturkundemuseum. Hier können die jüngsten Besucher ihr Wissen bei einem Quiz testen.

Einsturzgefahr: Stadt schließt Gebäudeteil der Reuter-Schule

Wegen Problemen mit den Betondecken, die als nicht mehr ausreichend tragfähig gelten, hat die Stadt Kassel heute den südlichen Gebäudeteil der Paul-Julius-von-Reuter-Schule im Stadtteil Nord-Holland geschlossen. Betroffen sind elf Klassenräume und etwa 200 bis 300 Berufs- und Fachoberschüler. Über die Sofortmaßnahme haben am Nachmittag Stadtbaurat Nolda und Schuldezernentin Janz im Rathaus informiert. Die erheblichen Schäden an dem 1946 errichteten Schulgebäude zur Gießbergstraße hin waren gestern durch das Ergebnis einer statischen Untersuchung bekannt geworden. Alle Infos und Hintergründe zur der Entscheidung jetzt hier.

Dran denken: Auch die Bäder bleiben heute zu

Vom Verdi-Warnstreik in Kassel sind auch das Auebad und das Hallenbad Süd betroffen. Weil Mitarbeiter der Städtischen Werke sich am Streik beteiligen, bleiben die Bäder heute geschlossen. Offenbar hat sich die Nachricht aber herumgesprochen, denn es tauchen am Auebad keine Menschen auf, die sich aufs Schwimmen gefreut haben und enttäuscht wieder abziehen müssen. Außerdem gibt es bei dem schönen Wetter ja auch noch andere Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung.

Stadt Kassel schließt 2017 mit über 40 Millionen Euro Überschuss ab

Ein Plus von 13 Millionen Euro war erwartet worden, mehr als das Dreifache wurde erreicht: Mit einem Überschuss von 40,4 Millionen Euro schließt die Stadt Kassel das Haushaltsjahr 2017 ab. Das hat Oberbürgermeister und Kämmerer Christian Geselle eben im Rathaus bekannt gegeben. Einen wesentlichen Beitrag zu dem guten Ergebnis leisteten die Gewerbesteuereinnahmen, die mit mehr als 170 Millionen auf einen Rekordwert für Kassel gestiegen sind.

Feuer gelegt in Türkisch-Islamischem Kulturzentrum

Unbekannte haben am Sonntagmorgen ein Fenster am Türkisch-Islamischen Kulturzentrum an der Bunsenstraße in Kassel in Brand gesetzt. Das Feuer griff zum Glück nicht auf das Innere des Gebetsraums über, berichtete der Vereinsvorsitzende Mustafa Koc. Unser Foto zeigt ihn (Zweiter von rechs) zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern am Brandort im Stadtteil Nord-Holland. Wie der Verein erklärte, sollen vier wegen Schals und Mützen nicht erkennbare Personen gegen 5.30 Uhr an der Tat beteiligt gewesen sein. Dies dokumentierten die Aufnahmen einer Videokamera am Gebäude. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 2000 Euro.

Wasser in Kassel muss nicht mehr abgekocht werden

Das Abkochgebot für Trinkwasser in einigen Stadtteilen ist nach Absprache zwischen dem Gesundheitsamt Region Kassel und der Städtische Werke Netz + Service GmbH am Montagmittag wieder aufgehoben worden. Das Gebot war am Freitag, 16. März, erlassen worden, da in einer einzelnen routinemäßig untersuchten Wasserprobe eine mikrobiologische Verunreinigung gefunden worden war. Die Städtischen Werke hatten daraufhin eine gezielte Spülung des Trinkwassernetzes eingeleitet. Alle weiteren in den folgenden drei Tagen genommenen Wasserproben waren ohne Befund. „Das Trinkwasser ist in ganz Kassel wieder ohne Einschränkungen bedenkenlos genießbar“, erklärte Ingo Pijanka, Sprecher der Städtischen Werke.

Fraktionsvorsitz: Vera Gleuel löst Bernd Hoppe ab

Neue Vorsitzende der Fraktion Freie Wähler und Piraten im Kasseler Stadtparlament ist seit 1. März die Stadtverordnete Vera Gleuel. Dies hat Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich eben in der Sitzung bekannt gegeben. Vera Gleuel hat in dieser Funktion Dr. Bernd Hoppe abgelöst. Hoppe bleibt Stadtverordneter, drittes Mitglied der Fraktion ist Volker Berkhout.

Landtagswahl: Grüne treten mit Gronemann und Müller an

Vanessa Gronemann (28) im Wahlkreis Kassel-West und Karin Müller (55) im Wahlkreis Kassel-Ost: Mit diesen Kandidatinnen gehen die Kasseler Grünen zur hessischen Landtagswahl am 28. Oktober 2018 ins Rennen. Das haben eben die Mitglieder des Grünen-Kreisverbandes in ihrer Versammlung entschieden. Als Ersatzbewerber wurden Steffen Müller (West) und Johannes Kreuzer (Ost) gewählt. Für alle Kandidatenwahlen gab es jeweils nur einen Bewerber.

Seite 1 von 1712345...10...Letzte »