Die Festtage liegen längst hinter uns, das neue Jahr ist bereits da. Doch auch wenn Weihnachtskekse, Winterferien (zumindest beinahe) und die Hoffnung auf Schnee bereits hinter uns liegen, lassen sich gemütliche Serien-Abende auch im Januar hervorragend gestalten. Ob binge-watching oder week-by-week, hier sind unsere Serien-Tipps zum Start des neuen Jahres:

Titans (Staffel 2)

Die DC-Comic-Serie rund um Batmans Protegé Nightwing sowie Raven, Starfire und Co. geht in die zweite Runde. Glücklicherweise hat Netflix natürlich auch die erste Staffel im Repertoire, falls ihr noch einmal euer Gedächtnis auffrischen möchtet oder die Serie noch nicht geschaut habt.

  • Start: 10. Januar auf Netflix
  • Episodenanzahl: 13 Folgen
  • Für Fans von: Comics und Superhelden

Treadstone

In der Mini-Serie geht es um die Entstehungsgeschichte des Black-Ops-Programm der CIA, welches auch als „Operation Treadstone“ bekannt ist. Dabei wird reichlich experimentiert um Rekruten in übermenschliche Attentäter zu verwandeln. Die erste Staffel dreht sich um Schläferagenten rund um die Welt, die plötzlich erweckt werden, um ihre tödlichen Missionen auszuführen. Die Serie spielt übrigens im „Jason-Bourne-Universum“ und ist daher mit der bekannten Filmreihe verbunden.

  • Start: 10. Januar auf Amazon Prime
  • Episodenanzahl: 10 Folgen
  • Für Fans von: Jason Bourne, Action und Krimis

Star Trek: Picard

Fragt man viele „Trekkies“ nach ihrem Lieblingscharakter, dürfte Captain Jean-Luc Picard wohl eine der beliebtesten Antworten sein. Nun bekommt der Captain der Enterprise, damals wie heute gespielt von Sir Patrick Stewart, seine eigene Serie, welche die späteren Jahre im Leben Picards beleuchten soll.

  • Start: 24. Januar auf Amazon Prime
  • Episodenanzahl: 10 Folgen
  • Für Fans von: „Star Trek“ und Science-Fiction

Babylon Berlin (Staffel 3)

Circa ein Jahr nach der zweiten Staffel spielt die neue Geschichte, mittendrin sind natürlich wieder der junge Kommissar Gereon Rath und Stenotypistin Charlotte Ritter. Der Inhalt der dritten Staffel basiert natürlich ebenfalls, wie schon die vorherigen zwei Staffeln, auf einem Roman von Volker Kutscher.

  • Start: 24. Januar auf Sky
  • Episodenanzahl: 12 Folgen
  • Für Fans von: Krimis und den goldenen Zwanzigern

BoJack Horseman (Staffel 6b)

BoJack war in den 90ern der Star der Sitcom „Hoarsin‘ Around“. Wie viele Schauspieler hatte er danach Probleme, einen weiteren Hit zu landen. Seitdem durchläuft das menschenähnliche Pferd eine Abwärtsspirale von Alkohol, schlechter Publicity und kurzzeitigen Liebschaften. Der zweite Teil der sechsten Staffel und somit finaler Akt der animierten Dramedy-Serie, erzählt das letzte Kapitel der kuriosen Serie.

  • Start: 31. Januar auf Netflix
  • Episodenanzahl: 8 Folgen
  • Für Fans von: „Rick and Morty“, animierten Serien und Dramedy

The Outsider

Ein erfahrener Polizist und ein unorthodoxer Ermittler stellen Nachforschungen an und stellen dabei schon bald alles infrage, was sie jemals geglaubt und für möglich gehalten haben. Der Grund dafür ist eine allen Anschein nach eine übernatürliche Macht, die sich wie ein roter Faden durch den gesamten Fall zieht. Die Geschichte basiert auf einem Buch von Stephen King.

  • Start: 13. Januar auf Sky
  • Episodenanzahl: 10 Folgen
  • Für Fans von: „True Detective“, Stephen King und Krimis

 

Haben wir irgendeine interessante Serie vergessen? Falls ja, gibt uns Bescheid und hinterlasst einen Kommentar!