Wie in den zurückliegenden Jahren wird die Stadt Kassel auch in diesem Winter einige Treppen im Stadtgebiet aus Sicherheitsgründen sperren. Zum Schutz der Umwelt wird so Streusalz eingespart, zudem dient die Maßnahme dem Substanzerhalt der Treppenbauwerke, auf die das Streusalz schädlichen Einfluss hätte. Im folgenden findet ihr eine Übersicht über die gesperrten Treppen:

Wie im vergangenen Jahr erfolgt die Sperrung wieder in zwei Wellen. Die Sperrung der Treppen

  • Eckenstückerweg / Ecke Wolfhager Straße
  • Kapellenweg bis Brunnenstraße
  • Marställer Platz / Ecke Wildemannsgasse
  • Frankfurter Straße 285, neben der Dennhäuser Straße
  • Fußgängerunterführung Wiener Straße / Ecke Holländische Straße
  • An der Karlsaue / Ecke Frankfurter Straße
  • Fußgängerunterführung Platz der Deutschen Einheit: Treppe Ausgang Messeplatz und Treppe Seite Bundesstraße 83
  • Treppe von der Breitscheidstraße zur Kölnischen Straße

erfolgt kurzfristig beim ersten Wintereinbruch mit Schnee oder Glatteis.

Die restlichen Treppen werden spätestens ab Weihnachten gesperrt:

  • Berliner Brücke – Habichtswalder Straße
  • Treppe westlich der Sporthalle Luisenstraße / Ecke Westendstraße
  • Treppe am Murhardpark zur Grimmwelt
  • Treppenanlage Bahnhof Oberzwehren
  • Ochsenallee, eben Hausnummer 5
  • Pfannkuchstraße bis Tischbeinstraße
  • Opferberg an der Kirche
  • Siemensstraße – Wolfhager Straße

(Foto: Archiv)

Von Helena Gries
Jahrgang 1991. Seit Juni 2015 als Reporterin für Kassel-Live in den Stadtteilen Wehlheiden, Südstadt, Niederzwehren, Oberzwehren und Süsterfeld-Helleböhn unterwegs.